CAS Pädagogik der Frühen Kindheit an der FHS St.Gallen

Die Herausforderungen im Arbeitsfeld der frühen Kindheit verlangen nach einer kontinuierlichen Entwicklung spezifischer Kompetenzen. Zentrales Element der Professionalität im Umgang mit kindlichen und familiären Situationen ist das fundierte Verständnis für den individuellen Fall.

Der CAS Pädagogik der Frühen Kindheit – Fallverstehen als Grundlage der Professionalisierung greift diese Thematik auf. Die Teilnehmenden erweitern ihre Kompetenzen durch aktuelle Erkenntnisse aus Forschung und Praxis, um unterschiedliche Ebenen der Kindessituation zu erfassen. Sie üben, ihr erworbenes Wissen zur frühen Kindheit in der Fallarbeit zu nutzen und auf konkrete Beispiele zu übertragen. Diese erworbenen Kompetenzen vermitteln zugleich Sicherheit in der Fallanalyse; sie dienen als wichtige Basis für den Umgang mit Kindern, Eltern, Bezugspersonen, anderen Fachpersonen und Institutionen.

Auf einen Blick

Abschluss
(Gemeinschafts-) Zertifikat der Pädagogischen Hochschule Thurgau PHTG und der FHS St.Gallen in Pädagogik der Frühen Kindheit (15 ECTS)

Schwerpunkte
Kind und Entwicklung; Kind und Eltern; Kind und Gesellschaft/Institution; Professionelles Handeln

Dauer
20 Präsenztage, berufsbegleitend (Anzahl Präsenztage variiert je nach Lehr- und Lernform. Verbindlich ist der aktuelle Terminplan.)

Präsenz: 20 Tage, insgesamt 160h
Selbststudium: Fallarbeit: 290h, inkl. Zertifikatsarbeit

Kosten
CHF 6900.–, inkl. Unterlagen, Leistungsnachweise und Zertifikat (Preisänderungen vorbehalten)
plus Anmeldegebühr CHF 250.–

Zulassung
Anerkannter Tertiärabschluss und zweijährige qualifizierte Berufserfahrung

Durchführungsorte
Pädagogische Hochschule Thurgau (PHTG), Kreuzlingen und
Fachhochschulzentrum der FHS St.Gallen, St. Gallen (direkt am Hauptbahnhof)

Kooperationspartner
Diesen Lehrgang bieten wir im Rahmen des Kompetenznetzwerks Frühe Kindheit mit der Pädagogische Hochschule Thurgau an.

Studienbeginn
16. Januar 2019

Ziel dieses Zertifikatlehrgangs ist das Fallverstehen unter Berücksichtigung verschiedener Perspektiven. Zudem wird Wissen zur frühen Kindheit aus den Bereichen Sozialpädagogik, Psychologie und Soziologie vermittelt. 

Dieser Lehrgang schliesst mit mindestens einem Leistungsnachweis ab.

Der Lehrgang richtet sich an Mitarbeitende aus den Angebotsstrukturen früher Kindheit, wie KiTa, Spielgruppen, Mütter-Väter-Beratung, Spitex, Hebammen, Stillberatung, Tagesmütter, Jugend- und Familienhilfe oder Frühförderung.

Bei fachlichen Fragen steht Ihnen Carine Burkhardt Bossi, Leiterin Master Frühe Kindheit, PHTG, gerne zur Verfügung (carine.burkhardt@phtg.ch oder +41 71 678 57 33 ). Bei administrativen und organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an Diana Alves (wbstg@phtg.ch oder +41 71 678 56 33).