•  
  • 26.07.2017 Studienreise nach Sarajevo – Erfahrungsbericht einer Teilnehmerin mehr ...
  • 30.08.2017 Eine Trägerschaft für drei Standorte mehr ...
  • 06.09.2017 Semesterstart mit zwei neuen Bachelor- und einem neuen Master-Studiengang mehr ...
  • 11.09.2017 Die Berufe der Zukunft sind anders mehr ...
  • 12.09.2017 Podiumsgespräch an der OBA: Generationenmix im Team bringt Unternehmen Wettbewerbsvorteile mehr ...
  • 18.09.2017 Tagung Digitalisierung und Alter: Senioren wollen nicht abgehängt werden mehr ...
  • 21.09.2017 FHO Studienstart 2017 mehr ...
  • 21.09.2017 Diplomfeier Master Wirtschaftsinformatik mehr ...
  • 24.10.2017 FHS Alumni Input: «Ü50 - Pensionierung in Sicht» mehr ...
  • 26.10.2017 Am IT-Puls der Unternehmen mehr ...
  • 26.10.2017 Ringvorlesung Freundschaft – Jahrhunderte der Freundschaft mehr ...
  • 02.11.2017 Vadian Lectures ZEN-FHS | 2. November 2017 mehr ...
  • 04.11.2017 Schnuppertag für das Bachelor-Studium in Pflege mehr ...
  • 07.11.2017 Kulturzyklus Kontrast: Ausstellung mehr ...
  • 08.11.2017 Kulturzyklus Kontrast: Film mehr ...
  • 09.11.2017 Kulturzyklus Kontrast: Lesung mehr ...
  • 09.11.2017 Ringvorlesung Freundschaft – Freundschaft im höheren Lebensalter mehr ...
  • 10.11.2017 Kulturzyklus Kontrast: Konzert mehr ...
  • 11.11.2017 Kulturzyklus Kontrast: Tanz mehr ...
  • 14.11.2017 Vorabendprogramm St.Galler Demenz-Kongress mehr ...
  • 15.11.2017 St.Galler Demenz-Kongress mehr ...
  • 16.11.2017 FHS Alumni Besichtigung Martel am Bellevue mehr ...
  • 16.11.2017 Ringvorlesung Freundschaft – Das sozialisatorische Potenzial mehr ...
  • 17.11.2017 Wohnen im Alter: Herausforderungen und Chancen mehr ...
  • 22.11.2017 Die FHS an der Master-Messe mehr ...
  • 23.11.2017 Ringvorlesung Freundschaft – Freundschaft und Liebe mehr ...
  • 26.11.2017 Salon de Débat: «Leben und leben lassen» mehr ...
  • 30.11.2017 Fachveranstaltung zu Trends in Praxis und Theorie Sozialer Arbeit mehr ...
  • 30.11.2017 Ringvorlesung Freundschaft – Politik und Freundschaft mehr ...
  • 07.12.2017 FHS Alumni Studierenden-Lunch: Auftritts-Training «Sicher vor das Publikum» mehr ...
  • 07.12.2017 Ringvorlesung Freundschaft – Mein Freund, der Roboter? mehr ...
  • 14.12.2017 Ringvorlesung Freundschaft – Freundschaft zwischen Mediatisierung und Fürsorge mehr ...
  • 21.12.2017 Ringvorlesung Freundschaft – Frauen- und Männerfreundschaften mehr ...
  • 10.01.2018 1. St.Galler New Work Forum mehr ...
  • 15.02.2018 Fachtagung: Kinderwelten 2018 mehr ...
  • 01.03.2018 Vadian Lectures ZEN-FHS: «Menschenrechte und Menschenwürde» mehr ...
  • 15.03.2018 Zeitdiagnose Männlichkeiten in der Schweiz mehr ...
  • 02.05.2018 11. Ostschweizer Innovationstagung mehr ...

Salon de Débat

Salon de Débat
Die Welt, in der wir leben, wird zunehmend unübersichtlich. Das betrifft Lebensentwürfe ebenso wie politische Entscheidungen oder die Frage nach gesellschaftlichen Entwicklungen. Damit rücken vermehrt Themen in unser Bewusstsein, die früher nicht so bedeutsam waren.

Gleichzeitig beschäftigen sich die Menschen unabhängig von den aktuellen Problemen und Fragestellungen seit alters her mit Themen, die ihr Selbstverständnis als Mensch berühren. Wir sind auf der Suche nach Antworten, die viele verschiedene Interessengebiete tangieren, sei es die Philosophie, die Religion, die Kunst, die Naturwissenschaften, die Kultur oder die Ökonomie.

Der «Salon de Débat» ist eine Einladung an die Öffentlichkeit, sich nach einem einleitenden Vortrag über die dargebotene Thematik auszutauschen. In entspannter Atmosphäre werden Themen aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet, Wissen wird vermittelt und generiert.


Wann und Wo?


Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 11.00 Uhr und finden im Kult-Bau, Konkordiastrasse 27, 9000 St. Gallen statt. Türöffnung ist ab 10.45 Uhr.


Termine 2017

Sonntag, 09.04.2017«Welchen Sinn haben Lebensentwürfe?»
Sonntag, 18.06.2017«Der Mensch - die Krone der Schöpfung?»
Sonntag, 24.09.2017«Was schulden wir der Umwelt?»
Sonntag, 26.11.2017«Ich und Du. Brauchen wir die Anderen?»

Wir bitten Sie, wenn möglich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen, da keine Parkplätze zur Verfügung stehen.

Anfahrt mit dem Bus
Vom Hauptbahnhof St.Gallen mit den Bussen der Linien 1 oder 7 bis zur Haltestelle Singenberg, die Singenbergstrasse bergan fortschreiten, die zweite Querstrasse rechts, etwas versteckt, ist die Konkordiastrasse.

Kosten
Die Veranstaltung ist kostenlos, die Platzzahl ist begrenzt. Es ist keine Anmeldung erforderlich.


Die Referentin - Susanne Brauer

Susanne Brauer ist promovierte Philosophin und Mitbegründerin von Brauer & Strub | Medizin Ethik und Politik. An der Paulus Akademie in Zürich leitet sie den Fachbereich «Bioethik, Medizin und Life Science» und ist am Institut für Biomedizinische Ethik und Medizingeschichte an der Universität Zürich als wissenschaftliche Mitarbeiterin affiliiert. Weitere Infos finden Sie hier.


Salon de Débat 2016: «Was bleibt, bleibt was? Über das Sterben und den Tod»

Die Auseinandersetzung mit dem Tod ist unvermeidbar. Wir werden im Laufe unseres Lebens unweigerlich damit konfrontiert und wissen um die Endlichkeit unseres Daseins. Aber welche Bedeutung haben Sterben und Tod für uns? Was kommt danach? Was heisst es, in Würde zu sterben? Der Salon de Débat befasst sich im 2016 mit der Endlichkeit des Lebens. Die Philosophin Susanne Brauer führt in die Themen ein und moderiert die anschliessende Diskussion.

Sonntag, 03.04.2016«Was ist der Tod? Was bedeutet das Sterben?»
Sonntag, 19.06.2016«Die Notwendigkeit des Todes»
Sonntag, 25.09.2016«Seelenwanderung: Paradies oder Illusion?»
Sonntag, 20.11.2016«In Würde sterben: Was bedeutet das?»






Salon de Débat 2014: «Die Frage nach einem gelungenen Leben»


Menschen neigen dazu, den Selbstentwurf ihres Lebens als sinnvoll, überlegt und selbstbestimmt zu beschreiben; ganz gleich, wie sich der Aussenblick auf die Verfasstheit dieses Lebens darstellt. Unser Anspruch an uns selbst ist es, ein gelungenes Leben zu führen, wozu wir auch auf das Glück vertrauen und unsere subjektive Zufriedenheit als Gradmesser nutzen. Gleichwohl begegnen uns immer wieder Situationen im Alltag, in denen wir meinen, von Schicksalsschlägen getroffen zu werden oder uns das Schicksal hold ist, wir uns vom Pech verfolgt fühlen oder Glück im Unglück haben können. Was also kennzeichnet ein gelungenes Leben, auch in unserer kurzlebigen Zeit? Diesen Fragen widmet sich der erste Salon de Débat.

Sonntag, 24.11.2013«Glück, Unglück und Pech»
Sonntag, 30.03.2014«Zufriedenheit und Unzufriedenheit»
Sonntag, 29.06.2014«Selbstbestimmung und Schicksal»
Sonntag, 30.11.2014«Sinn des Lebens - Sinnlosigkeit des Lebens»

Themenübersicht Salon de Débat 2014: Die Frage nach einem gelungenen Leben





Die Veranstaltungsreihe wird initiiert durch das Zentrum für Ethik und Nachhaltigkeit und unterstützt durch die acrevis Bank AG, die Hans und Wilma Stutz Stifung und die Zünd Systemtechnik AG.



Mit freundlicher Unterstützung der acrevis Bank AG


  • Twitter
  • Facebook
  • mySpace
Diese Seite weiterempfehlen
© 2017 FHS St.Gallen, FHO Fachhochschule Ostschweiz | Impressum | Rechtliche Hinweise