•  
  • 30.08.2017 Eine Trägerschaft für drei Standorte mehr ...
  • 06.09.2017 Semesterstart mit zwei neuen Bachelor- und einem neuen Master-Studiengang mehr ...
  • 11.09.2017 Die Berufe der Zukunft sind anders mehr ...
  • 12.09.2017 Podiumsgespräch an der OBA: Generationenmix im Team bringt Unternehmen Wettbewerbsvorteile mehr ...
  • 18.09.2017 Tagung Digitalisierung und Alter: Senioren wollen nicht abgehängt werden mehr ...
  • 21.09.2017 FHO Studienstart 2017 mehr ...
  • 21.09.2017 Diplomfeier Master Wirtschaftsinformatik mehr ...
  • 24.11.2017 Rubén Rodriguez Startz zum Leiter des Weiterbildungszentrums gewählt mehr ...
  • 05.12.2017 Das Softwareprogramm sim911 optimiert den Zürcher Rettungsdienst mehr ...
  • 11.12.2017 Wenn die Bücherbotin an der Haustür klingelt mehr ...
  • 11.12.2017 Rückblick Fachveranstaltung: Trends in Praxis und Theorie Soziale Arbeit mehr ...
  • 15.02.2018 Fachtagung: Kinderwelten 2018 mehr ...
  • 24.02.2018 ArchitekturWerkstatt St.Gallen - offener Projekttag mehr ...
  • 01.03.2018 Vadian Lectures ZEN-FHS: «Der Staat – Bedrohung oder Garant von Menschenrechten? mehr ...
  • 08.03.2018 Präsentation Industrieprojekte Bachelor in Wirtschaftsingenieurwesen mehr ...
  • 15.03.2018 Zeitdiagnose Männlichkeiten in der Schweiz mehr ...
  • 22.03.2018 Bücherflohmarkt für einen guten Zweck mehr ...
  • 22.03.2018 7. Schweizer Bildungsforum: Maschine vs. Mensch – und Bildung? mehr ...
  • 03.04.2018 FHS-Infoabend am Dienstag, 03. April 2018 mehr ...
  • 08.04.2018 Salon de Débat: «Realität und Täuschung» mehr ...
  • 18.04.2018 erpcamp 2018 mehr ...
  • 19.04.2018 9. internationaler wissenschaftlicher Kongress für Pflegeforschung - Forschungswelten mehr ...
  • 02.05.2018 11. Ostschweizer Innovationstagung mehr ...
  • 31.05.2018 Vadian Lectures ZEN-FHS: «Menschenwürde – mehr als eine Worthülse?» mehr ...
  • 17.06.2018 Salon de Débat: «Skepsis und Sicherheit/Gewissheit» mehr ...
  • 23.09.2018 Salon de Débat: «Hoffnung und Vernunft» mehr ...
  • 11.10.2018 Vadian Lectures ZEN-FHS: «Humanitäre Interventionen – ein zweischneidiges Schwert?» mehr ...
  • 18.11.2018 Salon de Débat: «Traum und Wirklichkeit» mehr ...
  • 29.11.2018 Vadian Lectures ZEN-FHS: «Menschenrechte sichern – durch eine globale Rechtsordnung?» mehr ...

Unterschiede und Gemeinsamkeiten der FH- und HF-Abschlüsse in der Pflege

„Die Pflege braucht FH- und HF-Abschlüsse“

Über Gemeinsamkeiten und Unterschiede der beiden Ausbildungswege orientierte ein Anlass für Berufs- und Laufbahnberatungen am 6.5.2014 an der FHS St.Gallen.

Als wertvolle Ergänzung, nicht als Konkurrenz gilt es HF- und FH-Abschlüsse zu sehen – so lautete die Hauptbotschaft an die Teilnehmenden. Fähigkeitsgerecht eingesetzt, können Pflegefachpersonen HF und FH dank ihrer jeweiligen Stärken das Beste für Patientinnen und Patienten bewirken.

„Bildungspolitisch ist es wichtig, Orientierung zu vermitteln über die Pflegeausbildung an der Höheren Fachschule (HF) und an der Fachhochschule (FH)“, betonte Prof. Dr. Sebastian Wörwag, Rektor der FHS St.Gallen bei der Begrüssung. Aus dem präzisen Vergleich beider Abschlüsse durch die Referentinnen und Referenten ergab sich ein klares Profil: Die HF-Ausbildung ist praxisorientiert und fokussiert auf das professionelle Handeln in der direkten Situation. Die Pflegefachperson HF ruft ihr theoretisches Wissen ab und wendet es auf den individuellen Patienten an. Im Unterschied dazu befähigt die FH-Ausbildung zu einem Vorgehen, das auf wissenschaftlichen Erkenntnissen beruht und ermöglicht, den Zustand eines Patienten strukturiert und systematisch einzuschätzen. Dies ermöglicht beispielsweise ein differenziertes Rapportieren u.a. an den ärztlichen Dienst, die Dringlichkeit therapeutischer Massnahmen vorausschauend zu beurteilen und die Komplexität des Patientenzustands zu erfassen. Zugleich vermittelt der akademische Abschluss vertieftes Fachwissen, Managementkenntnisse sowie den Einblick in das Gesundheitssystem und seine ökonomischen Grundlagen.

Das Tandem FH-HF bewährt sich in der Praxis
„Die Pflegpraxis braucht beide Abschlüsse, um unterschiedlichen Patientenbedürfnissen gerecht zu werden“, betonte Rolf Sutter, Rektor Berufs- und Weiterbildungszentrum für Gesundheits- und Sozialberufe St.Gallen (BZGS). Mit diesem Bekenntnis zur Notwendigkeit beider Abschlüsse nimmt der Kanton St.Gallen national eine Vorreiterrolle ein. Wie Expertinnen aus der Praxis berichteten, bewährt sich das „Tandem“ von FH- und HF-Absolventinnen in der täglichen Pflegepraxis und stellt die beste Arbeitsform für die Zukunft dar.
Astrid Sprenger, Leiterin Ressort Pflege, Spital Wil, hob die Verantwortung der Leitungspersonen hervor: Sie können dafür sorgen, dass Pflegefachpersonen HF und FH ihren jeweiligen Fähigkeiten und Stärken entsprechend in der Praxis zum Einsatz kommen.

Die Präsentation vom Anlass steht zum Download bereit: Präsentation Anlass für Berufsberatungen, 6. Mai 2014

Weitere Informationen:
FHS St.Gallen
Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Rosenbergstrasse 59
9001 St.Gallen
Tel. +41 71 226 14 00
Info @fhsg.ch

OdA GS
Organisation der Arbeitswelt für Gesundheits- und Sozialberufe
Flurhofstrasse 152
9006 St. Gallen
www.odags.ch
Tel. 0712808840
info@odags.ch

BZGS
Berufs- und Weiterbildungszentrum für
Gesundheits- und Sozialberufe St.Gallen
Lindenstrasse 139
9016 St.Gallen
Tel. 058 229 88 11
info@bzgs.ch
  • Twitter
  • Facebook
  • mySpace
Diese Seite weiterempfehlen
© 2017 FHS St.Gallen, FHO Fachhochschule Ostschweiz | Impressum | Rechtliche Hinweise