•  
  • 30.08.2017 Eine Trägerschaft für drei Standorte mehr ...
  • 06.09.2017 Semesterstart mit zwei neuen Bachelor- und einem neuen Master-Studiengang mehr ...
  • 11.09.2017 Die Berufe der Zukunft sind anders mehr ...
  • 12.09.2017 Podiumsgespräch an der OBA: Generationenmix im Team bringt Unternehmen Wettbewerbsvorteile mehr ...
  • 18.09.2017 Tagung Digitalisierung und Alter: Senioren wollen nicht abgehängt werden mehr ...
  • 21.09.2017 FHO Studienstart 2017 mehr ...
  • 21.09.2017 Diplomfeier Master Wirtschaftsinformatik mehr ...
  • 24.11.2017 Rubén Rodriguez Startz zum Leiter des Weiterbildungszentrums gewählt mehr ...
  • 11.12.2017 Wenn die Bücherbotin an der Haustür klingelt mehr ...
  • 11.12.2017 Rückblick Fachveranstaltung: Trends in Praxis und Theorie Soziale Arbeit mehr ...
  • 01.02.2018 Provida Unternehmerreport 2018 mehr ...
  • 07.02.2018 Mit dem Vereinbarkeitssimulator zur Work-Life-Balance mehr ...
  • 19.02.2018 Rückblick Fachtagung: Kinderwelten 2018 mehr ...
  • 21.02.2018 Die alternde Gesellschaft braucht Roboter mehr ...
  • 16.03.2018 Unternehmensspiegel St.Gallen: Die Disruption ist spätestens gegen Schluss eine Abrissbirne. mehr ...
  • 19.03.2018 Fachdiskurs über Männlichkeiten mehr ...
  • 22.03.2018 Rückblick Bücherflohmarkt mehr ...
  • 13.04.2018 Neue Fachhochschule Ostschweiz - Regierungen einigen sich mehr ...
  • 30.04.2018 Rückblick. 9. Internationale wissenschaftlicher Kongress für Pflegeforschung - Forschungswelten mehr ...
  • 03.05.2018 AGE-Lab für AAL-Technologien mehr ...
  • 04.05.2018 Studienreise: Auf den Spuren von St.Galler Jugendlichen mehr ...
  • 14.05.2018 Digitale Pflegehelfer als Ersatz? mehr ...
  • 18.05.2018 Master in Sozialer Arbeit: 10 Jahre Einsatz für soziale Entwicklung und Verantwortung mehr ...
  • 31.05.2018 Aktueller Bericht zur neuen Fachhochschule Ostschweiz mehr ...
  • 25.06.2018 Semesterkritik: Architekturstudierende entwerfen Sommerbar für St.Gallen mehr ...
  • 20.08.2018 Qualitätsmanagement Coaching für kleine und mittlere Treuhandunternehmen mehr ...
  • 23.08.2018 Das Fest der Talente 2018 mehr ...
  • 24.08.2018 18. Ostschweizer Technologie Symposium OTS mehr ...
  • 27.08.2018 Achtung Kinderrechte! Ganz früh! Aber wie? mehr ...
  • 30.08.2018 Update für Personalverantwortliche, OBA 2018 mehr ...
  • 04.09.2018 FHS eBusiness Challenge 2018 mehr ...
  • 06.09.2018 Unspoken, Unseen, Unheard of. Unexplored Realities in Qualitative Research mehr ...
  • 17.09.2018 WTT YOUNG LEADER AWARD 2018 mehr ...
  • 19.09.2018 Vernissage: Hans Hartung und Roland Brauchli: Druckgrafiken. Ein Dialog in Strichen und Flecken mehr ...
  • 23.09.2018 Salon de Débat: «Hoffnung und Vernunft» mehr ...
  • 11.10.2018 Vadian Lectures ZEN-FHS: «Humanitäre Interventionen – ein zweischneidiges Schwert?» mehr ...
  • 25.10.2018 Seminar zum Thema EFQM Excellence - ein gelungener Start – Stufe C2E mehr ...
  • 29.10.2018 Musikalische Wanderlesung mehr ...
  • 07.11.2018 Seminar zum Thema EFQM Excellence - konsequente Umsetzung - Stufe R4E mehr ...
  • 16.11.2018 Fachsymposium «Soziale Frage» mehr ...
  • 18.11.2018 Salon de Débat: «Traum und Wirklichkeit» mehr ...
  • 23.11.2018 8. Ostschweizer Gemeindetagung mehr ...
  • 28.11.2018 Bodenseetagung 2018 – Soziale Arbeit 4.0 mehr ...
  • 29.11.2018 Vadian Lectures ZEN-FHS: «Menschenrechte sichern – durch eine globale Rechtsordnung?» mehr ...

Networking-Tag 2014: Von weissen, gelben und roten Karten

"Bühne frei!" – so wörtlich gewährte noch kaum eine Veranstaltung ihren Referierenden Redezeit. Der Networking-Tag mit Motto "Carte blanche" tat genau dies und darf einmal mehr als Farbtupfer hochstehender Unterhaltungskunst im Ostschweizer Veranstaltungskalender bezeichnet werden.

Eine "Carte blanche" gab der Networking-Tag an seinem 10-jährigen Jubiläum den besten Referierenden der vergangenen Jahre. Und diese liessen sich nicht bitten. Sebastian Wörwag, Rektor der FHS St.Gallen, begrüsste 700 Gäste in der Olma-Halle und riet ihnen, im Alltag viel mehr weisse Karten zu benutzen: "Wir brauchen wieder mehr Ermöglichungskultur, statt überall nur gelbe und rote Karten."

Farbtupfer, trotz weisser Karte
Am Networking-Tag erhielten die prominenten Referierenden deshalb eine Bühne, um zu sagen, was sie schon immer sagen wollten. Der deutsche Philosoph und Bestsellerautor Wilhelm Schmid erläuterte seine zehn Schritte zu mehr Gelassenheit. Auch Moderations-Doyen Kurt Aeschbacher und Techno-Pionier Dieter Meier nutzten die Chance, das treue und stetig wachsende Publikum des Networking-Tags der FHS St.Gallen erneut zu begeistern. Letzterer punktete einmal mehr mit nonchalanter Tiefstapelei in spontaner Plauderrunde mit Moderatorin Mascha Santschi. Karin Keller- Sutter hielt als letzte Referentin – etwas ernster – eine politische Grundsatzrede über ihre "Schweiz der Zukunft".

Mehr Nötzli, weniger Hollywood
Für das Streitgespräch "die Schweiz und Europa" sollten die ehemalige Aussenministerin Micheline Calmy-Rey und Weltwoche-Verleger Roger Köppel die Klingen kreuzen. Dabei wendete sich Calmy-Rey allerdings lieber ans Publikum, als gegen ihren Kontrahenten. Und Köppel schmeichelte der "elder Stateswoman" fast schon ungewohnt charmant. Einig waren sich die beiden, dass die automatische Rechtsübernahme einem souveränen Staat nicht würdig ist. Ein kleiner Seitenhieb liess sich Köppel dann doch nicht nehmen: "Wir sind gar nicht so weit voneinander entfernt, aber der Hollywood-Charakter ihrer Neutralitätspolitik war nicht gut. Wir brauchen eher eine Buchhalter-Nötzli-Diplomatie."

Werte? Mir doch egal…
Zum Schluss kam auch das Publikum in den Genuss einer Carte blanche: es durfte das Motto für den nächsten Networking-Tag wählen. Die Organisatoren der FHS Alumni, Prof. Sigmar Willi und Monika Kedziora hatten drei Themen vorgeschlagen. Das Rennen machte schliesslich "Werte? Mir doch egal…". Ein sicherer Wert war wie jedes Jahr die anschliessende Networking-Party – an der bis in die späten Abendstunden diskutiert und auch gefeiert wurde.

Weitere Impressionen finden Sie im nachfolgenden Video über den Networking-Tag oder in der Bildergalerie auf www.networkingtag.ch

]
  • Twitter
  • Facebook
  • mySpace
Diese Seite weiterempfehlen