•  
  • 29.06.2017 Rückblick Ringvorlesung Reformation mehr ...
  • 29.06.2017 Vorausschauende Maschinenwartung: zum optimalen Zeitpunkt eingreifen mehr ...
  • 10.07.2017 Nahrungsmittel und Vitamine dank Bücherflohmarkt mehr ...
  • 11.07.2017 Sterbefasten: Interview mit Prof. Dr. André Fringer in Schweiz Aktuell mehr ...
  • 30.08.2017 Eine Trägerschaft für drei Standorte mehr ...
  • 06.09.2017 Semesterstart mit zwei neuen Bachelor- und einem neuen Master-Studiengang mehr ...
  • 11.09.2017 Die Berufe der Zukunft sind anders mehr ...
  • 18.09.2017 Tagung Digitalisierung und Alter: Senioren wollen nicht abgehängt werden mehr ...
  • 20.09.2017 Lesung Sergio Devecchi: «Heimweh. Vom Heimbub zum Heimleiter» mehr ...
  • 24.09.2017 Salon de Débat: «Leben und leben lassen» mehr ...
  • 25.09.2017 WTT YOUNG LEADER AWARD 2017 mehr ...
  • 26.09.2017 Vernissage zur neuen Ausstellung mehr ...
  • 05.10.2017 Vadian Lectures ZEN-FHS: Religion und Vernunft. Ein Widerstreit? mehr ...
  • 11.10.2017 FHS-Infoabend am Mittwoch, 11. Oktober 2017 mehr ...
  • 18.10.2017 Sofa-Gespräch "Master-Studium in Pflege - und dann?" mehr ...
  • 02.11.2017 Vadian Lectures ZEN-FHS: Religion und Vernunft. Ein Widerstreit? mehr ...
  • 07.11.2017 Kulturzyklus Kontrast: Ausstellung mehr ...
  • 08.11.2017 Kulturzyklus Kontrast: Film mehr ...
  • 09.11.2017 Kulturzyklus Kontrast: Lesung mehr ...
  • 10.11.2017 Kulturzyklus Kontrast: Konzert mehr ...
  • 11.11.2017 Kulturzyklus Kontrast: Tanz mehr ...
  • 14.11.2017 Vorabendprogramm St.Galler Demenz-Kongress mehr ...
  • 15.11.2017 St.Galler Demenz-Kongress mehr ...
  • 17.11.2017 Wohnen im Alter: Herausforderungen und Chancen mehr ...
  • 22.11.2017 Die FHS an der Master-Messe mehr ...
  • 26.11.2017 Salon de Débat: «Leben und leben lassen» mehr ...
  • 30.11.2017 Fachveranstaltung zu Trends in Praxis und Theorie Sozialer Arbeit mehr ...
  • 10.01.2018 1. St.Galler New Work Forum mehr ...
  • 15.03.2018 Zeitdiagnose Männlichkeiten in der Schweiz mehr ...

Zwei Schweizer Bergbahnen setzen auf wetterabhängige Tageskarten

Als erste Wintersportgebiete in Europa bieten die Pizolbahnen in St.Gallen und die Belalp Bahnen AG im Wallis im Rahmen eines Forschungsprojekts mit der FHS St.Gallen wetterabhängige Tageskarten an, die bis 50% vergünstigt angeboten werden: Die Wetterprognose von SRF Meteo bestimmt den jeweiligen Preis der Tageskarte. Je ungünstiger die Wettervorhersage ist, desto günstiger wird der Preis für die Tageskarte.

Dynamisches Preismanagement ist in der Hotellerie, bei Reiseveranstaltern und Fluganbietern, bei den SBB sowie im Online-Handel gängige Praxis. Die Unternehmen passen damit ihre Verkaufspreise anhand verschiedener Faktoren dem aktuellen Marktbedarf fortlaufend an. Dafür werden meist der Buchungszeitpunkt, aber auch externe Faktoren oder Kundendaten herangezogen. Auf diese Weise können Unternehmen mit dem dynamischen Preismanagement Kaufanreize setzen und strategisch planende Kunden belohnen.

Erstmalig wird nun in einem Forschungsprojekt mit der Fachhochschule St.Gallen (FHS), Hochschule für Angewandte Wissenschaften, der Preis von Tagesskipässen ausschliesslich auf Basis der zu erwartenden Wetterbedingungen angepasst. In Zusammenarbeit mit dem Ticketing-Spezialisten tipo ticketing GmbH und SRF Meteo als Datenprovider wurde gemeinsam mit den Belalp Bahnen im Oberwallis und den Pizolbahnen im Sarganserland ein speziell auf die Bedürfnisse der Skifahrer zugeschnittenes meteo-dynamisches (wetterabhängiges) Preismanagement entwickelt. „Durch meteo-dynamisch bepreiste Tickets wird ein neues, sehr attraktives Angebot geschaffen, dass der variierenden Zahlungsbereitschaft der Kunden bei unterschiedlichen Wetterbedingungen gerecht wird“, erläutert Prof. Dr. Dietmar Kremmel, Leiter des Forschungsprojekts von der FHS St.Gallen. Die FHS untersucht während zwei Saisons das Kaufverhalten und was zum Kaufentscheid geführt hat.

Als erste Wintersportgebiete in Europa setzen die beiden Bergbahnen im Rahmen dieses von der Schweizerischen Kommission für Technologie und Innovation (KTI) unterstützen Forschungsprojekts auf wetterabhängiges, dynamisches Preismanagement. Damit wird ein einzigartiges neues Angebot geschaffen, das auch bei schlechten Wetterbedingungen einen Anreiz für einen Skitag schafft und dazu beiträgt, Zusatzerträge zu erwirtschaften und die Auslastung zu erhöhen.

Das Wetter bestimmt bei diesen Bahnen den Preis der Tageskarte
Grundlage dafür ist bei den Belalp Bahnen die Wettervorhersage für das Hohbiel (2680 m) und bei den Pizolbahnen die Wetterdaten der Mittelstation Gaffia (1868 m) - beides Orte, die für den Skibetrieb wichtig sind. Deren Wetterdaten prognostiziert die SRF Meteo sieben Tage im Voraus. Diese Wetterprognose bestimmt den Preis der Tageskarte.

Abhängig von der Wetterprognose werden auf den regulären Preis verschiedene Rabattstufen mit bis zu 50% Rabatt eingeräumt: Je ungünstiger die Wetterprognose ist, desto günstiger wird der Preis für die Tageskarte. Die wetterabhängige Vergünstigung gilt auch an den Wochenenden oder in Hochsaisonzeiten. Die Buchung der Tickets muss in jedem Fall vorgängig online über die Webseite der Bergbahnen (www.pizol.com; www.belalp.ch) oder über tipo ticketing (www.tipo.ch/pizol; www.tipo.ch/belalp) erfolgen. Mit Abschluss des Online-Kaufprozesses erhalten die Kunden einen Gutschein, der am Schalter der Belalp Bahnen in einen gültigen Tagesskipass eingelöst werden kann.

Weitere Informationen zum Forschungsprojekt (Medienmitteilung)
  • Twitter
  • Facebook
  • mySpace
Diese Seite weiterempfehlen
© 2017 FHS St.Gallen, FHO Fachhochschule Ostschweiz | Impressum | Rechtliche Hinweise