•  
  • 29.06.2017 Rückblick Ringvorlesung Reformation mehr ...
  • 29.06.2017 Vorausschauende Maschinenwartung: zum optimalen Zeitpunkt eingreifen mehr ...
  • 10.07.2017 Nahrungsmittel und Vitamine dank Bücherflohmarkt mehr ...
  • 11.07.2017 Sterbefasten: Interview mit Prof. Dr. André Fringer in Schweiz Aktuell mehr ...
  • 30.08.2017 Eine Trägerschaft für drei Standorte mehr ...
  • 06.09.2017 Semesterstart mit zwei neuen Bachelor- und einem neuen Master-Studiengang mehr ...
  • 11.09.2017 Die Berufe der Zukunft sind anders mehr ...
  • 18.09.2017 Tagung Digitalisierung und Alter: Senioren wollen nicht abgehängt werden mehr ...
  • 20.09.2017 Lesung Sergio Devecchi: «Heimweh. Vom Heimbub zum Heimleiter» mehr ...
  • 24.09.2017 Salon de Débat: «Leben und leben lassen» mehr ...
  • 25.09.2017 WTT YOUNG LEADER AWARD 2017 mehr ...
  • 26.09.2017 Vernissage zur neuen Ausstellung mehr ...
  • 05.10.2017 Vadian Lectures ZEN-FHS: Religion und Vernunft. Ein Widerstreit? mehr ...
  • 11.10.2017 FHS-Infoabend am Mittwoch, 11. Oktober 2017 mehr ...
  • 18.10.2017 Sofa-Gespräch "Master-Studium in Pflege - und dann?" mehr ...
  • 02.11.2017 Vadian Lectures ZEN-FHS: Religion und Vernunft. Ein Widerstreit? mehr ...
  • 07.11.2017 Kulturzyklus Kontrast: Ausstellung mehr ...
  • 08.11.2017 Kulturzyklus Kontrast: Film mehr ...
  • 09.11.2017 Kulturzyklus Kontrast: Lesung mehr ...
  • 10.11.2017 Kulturzyklus Kontrast: Konzert mehr ...
  • 11.11.2017 Kulturzyklus Kontrast: Tanz mehr ...
  • 14.11.2017 Vorabendprogramm St.Galler Demenz-Kongress mehr ...
  • 15.11.2017 St.Galler Demenz-Kongress mehr ...
  • 17.11.2017 Wohnen im Alter: Herausforderungen und Chancen mehr ...
  • 22.11.2017 Die FHS an der Master-Messe mehr ...
  • 26.11.2017 Salon de Débat: «Leben und leben lassen» mehr ...
  • 30.11.2017 Fachveranstaltung zu Trends in Praxis und Theorie Sozialer Arbeit mehr ...
  • 10.01.2018 1. St.Galler New Work Forum mehr ...
  • 15.03.2018 Zeitdiagnose Männlichkeiten in der Schweiz mehr ...

Gelungene Eröffnungsfeier im FHS-Fachhochschulzentrum

Rund 6‘500 Besucherinnen und Besucher haben am Samstag die Gelegenheit genutzt, das neue Fachhochschulzentrum der FHS St.Gallen zu besichtigen. Das Gebäude beeindruckte und das vielseitige Rahmenprogramm begeisterte. Krönender Abschluss bildete das Openair-Konzert des sympathischen Soulsängers Marc Sway.

Bereits kurz vor 10 Uhr bildete sich eine Schlange von erwartungsvollen Personen vor dem Fachhochschulzentrum. Dem Rundgang folgend konnten sie das Innenleben der Fachhochschule St.Gallen (FHS) besichtigen und für einen Tag „Studierendenluft“ schnuppern. Sei dies in der eigens für das Eröffnungsfest eingerichteten „Studentenbude“ oder an Kurzvorlesungen von Dozierenden und ehemaligen Studierenden. In den Unterrichtsräumen präsentierten sich die vier Fachbereiche – Gesundheit, Soziale Arbeit, Technik und Wirtschaft – sowie das interdisziplinäre Weiterbildungszentrum und standen den Besuchenden Red und Antwort. Die Leute seien sehr interessiert und suchten mit den FHS-Mitarbeitenden das Gespräch, so der allgemeine Tenor.

Treppensteigen auf Zeit
Auf die sportlichen Gäste wartet die FHS-Treppentrophy. Insgesamt 52 Läuferinnen und Läufer stellten sich dieser Herausforderung. In sensationellen 1 Minute und 19 Sekunden sprintete Gregor Metzger aus Waldstatt die 349 Stufen der 18 Stockwerke hinauf. Wer es etwas bequemer haben wollte, konnte sich einer der Führungen anschliessen und aus der obersten Etage (18. Obergeschoss) die Aussicht über die Dächer St.Gallens geniessen.

Talks und Theater
In mehreren Podiumsdiskussionen sprachen Persönlichkeiten über den Wert der Fachhochschule für die Praxis. FHS-Studierende und -Mitarbeitende zogen nach 165 Tagen im Fachhochschulzentrum Bilanz. Beate Senn, Leiterin des Instituts für Angewandte Pflegewissenschaften IPW-FHS: „Der Neubau ist ein Geschenk für uns. Ich schätze den regen und unkomplizierten Austausch zwischen den einzelnen Disziplinen unserer Fachhochschule.“ Zudem unterhielten sich der St.Galler Regierungsrat Stefan Kölliker, der Appenzell Ausserrhoder Regierungsrat Rolf Degen, der Innerrhoder Landammann Roland Inauen, der Appenzeller Ständerat Hans Altherr und der St.Galler Stadtpräsident Thomas Scheitlin über die Bedeutung der Fachhochschule St.Gallen für die Ostschweiz. „Ich wünsche mir, dass die FHS St.Gallen ein Leuchtturm wird, der Talente von überall her nach St.Gallen zieht und als Nährboden für Unternehmensgründungen wird“, schloss Thomas Scheitlin. Das Improvisations-Theater-Ensemble „Tiltanic“ spielte unter dem Motto „So ein Bildungstheater“.

Konzerte drinnen und draussen
Das Trio Artemis umrahmte das Festprogramm in der Bibliothek und mir ihren klassischen Konzerten zogen sie die Besuchenden in ihren Bann. Auf der Openair-Bühne im Innenhof der Lokremise traten im Verlauf des Tages verschiedene Bands auf. Das Besondere: in jeder Formation musizierten oder sangen Studierende, Dozierende oder Mitarbeitende der FHS St.Gallen mit. Speziell für das Eröffnungsfest gründete die FHS die FHS-Allstar-Band, die als Vorgruppe von Marc Sway auftrat. Das Konzert vom sympathischen Soulsänger bildete den musikalischen Abschluss der Feierlichkeiten. Das Fazit von FHS-Rektor Sebastian Wörwag: „Wir freuen uns sehr darüber, dass so viele Besucherinnen und Besucher unserer Einladung folgten und wir ihnen uns und das neue Fachhochschulzentrum zeigen konnten. Für uns war dieser Anlass eine ausgezeichnete Möglichkeit, uns direkt bei der Bevölkerung für den Neubau zu bedanken und mit ihr ins Gespräch zu kommen.“

Sondersendung von TVO zur Eröffnungsfeier