•  
  • 30.08.2017 Eine Trägerschaft für drei Standorte mehr ...
  • 06.09.2017 Semesterstart mit zwei neuen Bachelor- und einem neuen Master-Studiengang mehr ...
  • 11.09.2017 Die Berufe der Zukunft sind anders mehr ...
  • 12.09.2017 Podiumsgespräch an der OBA: Generationenmix im Team bringt Unternehmen Wettbewerbsvorteile mehr ...
  • 18.09.2017 Tagung Digitalisierung und Alter: Senioren wollen nicht abgehängt werden mehr ...
  • 21.09.2017 FHO Studienstart 2017 mehr ...
  • 21.09.2017 Diplomfeier Master Wirtschaftsinformatik mehr ...
  • 24.11.2017 Rubén Rodriguez Startz zum Leiter des Weiterbildungszentrums gewählt mehr ...
  • 11.12.2017 Wenn die Bücherbotin an der Haustür klingelt mehr ...
  • 11.12.2017 Rückblick Fachveranstaltung: Trends in Praxis und Theorie Soziale Arbeit mehr ...
  • 01.02.2018 Provida Unternehmerreport 2018 mehr ...
  • 07.02.2018 Mit dem Vereinbarkeitssimulator zur Work-Life-Balance mehr ...
  • 19.02.2018 Rückblick Fachtagung: Kinderwelten 2018 mehr ...
  • 21.02.2018 Die alternde Gesellschaft braucht Roboter mehr ...
  • 16.03.2018 Unternehmensspiegel St.Gallen: Die Disruption ist spätestens gegen Schluss eine Abrissbirne. mehr ...
  • 16.03.2018 In der Sozialen Arbeit wegweisend sein mehr ...
  • 19.03.2018 Fachdiskurs über Männlichkeiten mehr ...
  • 22.03.2018 Rückblick Bücherflohmarkt mehr ...
  • 13.04.2018 Neue Fachhochschule Ostschweiz - Regierungen einigen sich mehr ...
  • 30.04.2018 Rückblick. 9. Internationale wissenschaftlicher Kongress für Pflegeforschung - Forschungswelten mehr ...
  • 03.05.2018 AGE-Lab für AAL-Technologien mehr ...
  • 04.05.2018 Studienreise: Auf den Spuren von St.Galler Jugendlichen mehr ...
  • 14.05.2018 Digitale Pflegehelfer als Ersatz? mehr ...
  • 18.05.2018 Master in Sozialer Arbeit: 10 Jahre Einsatz für soziale Entwicklung und Verantwortung mehr ...
  • 30.05.2018 Öffentliche Vortragsreihe Architektur: baugedanken mehr ...
  • 31.05.2018 Vadian Lectures ZEN-FHS: «Menschenwürde – mehr als eine Worthülse?» mehr ...
  • 05.06.2018 Kunstführung «Farben, Licht und Schatten» mehr ...
  • 15.06.2018 Erfolgsfaktoren und Fallstricke lokaler Partizipationsprozesse mehr ...
  • 17.06.2018 Salon de Débat: «Skepsis und Sicherheit/Gewissheit» mehr ...
  • 24.08.2018 18. Ostschweizer Technologie Symposium OTS mehr ...
  • 04.09.2018 FHS eBusiness Challenge 2018 mehr ...
  • 06.09.2018 Unspoken, Unseen, Unheard of. Unexplored Realities in Qualitative Research mehr ...
  • 23.09.2018 Salon de Débat: «Hoffnung und Vernunft» mehr ...
  • 11.10.2018 Vadian Lectures ZEN-FHS: «Humanitäre Interventionen – ein zweischneidiges Schwert?» mehr ...
  • 25.10.2018 Seminar zum Thema EFQM Excellence - ein gelungener Start – Stufe C2E mehr ...
  • 07.11.2018 Seminar zum Thema EFQM Excellence - konsequente Umsetzung - Stufe R4E mehr ...
  • 16.11.2018 Fachsymposium «Soziale Frage» mehr ...
  • 18.11.2018 Salon de Débat: «Traum und Wirklichkeit» mehr ...
  • 23.11.2018 8. Ostschweizer Gemeindetagung mehr ...
  • 28.11.2018 Bodenseetagung 2018 – Soziale Arbeit 4.0 mehr ...
  • 29.11.2018 Vadian Lectures ZEN-FHS: «Menschenrechte sichern – durch eine globale Rechtsordnung?» mehr ...

NICE-Konferenz an der FHS St.Gallen

Um die 40 Vertreterinnen und Vertreter aus verschiedenen Europäischen Hochschulen nahmen vom 13. bis 16. Juni 2015 an der NICE-Konferenz an der FHS St.Gallen teil. NICE steht für „New Initiatives and Challenges in Europe“ und ist ein Netzwerk von über 30 Partnerhochschulen vor allem aus Europa, aber auch aus dem Mittleren Osten, Asien und Australien.

Die NICE-Konferenz an der FHS St.Gallen biete auch eine ideale Gelegenheit, den internationalen Netzwerkpartnern die Region Ostschweiz vorzustellen, so Karin Pfister, Leiterin des International Office des Fachbereichs Wirtschaft an der FHS: „Unsere Region war den meisten Teilnehmenden bisher noch nicht bekannt, ist aber auf grosse Begeisterung gestossen.“

Internationaler Erfahrungsaustausch
Die NICE-Mitglieder treffen sich einmal jährlich, um Erfahrungen im Bereich Internationalisierung auszutauschen, gemeinsame Projekte zu entwickeln, Forschungsinitiativen ins Leben zu rufen und nicht zuletzt auch stabile Partnerschaften für den Studierendenaustausch zu pflegen. Interkulturelle Verständigung ist dabei ein wichtiges, allen Aktivitäten zugrundeliegendes Ziel. Die zwei Tage dauernde Konferenz bestand aus einer Mischung von Plenarvorträgen und Workshops, dieses Jahr zum Beispiel zu Themen wie Internationalisierungsstrategien von Hochschulen, erste Erfahrungen mit dem europäischen Austauschprogramm ERASMUS+, e-Learning-Angeboten oder interkulturelles Lernen oder Best Practice der FHS St. Gallen zu Praxisprojekten mit Unternehmen.

Attraktive Schweizer Fachhochschulen
„Für die FHS ist der Erfahrungsaustausch im NICE-Netzwerk äusserst wertvoll. Dies insbesondere da die Schweiz seit der Abstimmung vom 9. Februar 2014 kein Partner des Erasmus-Programms mehr ist und grössere Anstrengungen nötig sind, um die internationale Einbindung zu ermöglichen, die heute für eine Hochschule unabdingbar ist“, erklärte Prof. Dr. Sibylle Minder Hochreutener, Prorektorin und Leiterin des Fachbereichs Wirtschaft der FHS St.Gallen den Nutzen des Netzwerkes: „Dass die Konferenz in St.Gallen stattfindet, beweist, wie stabil unsere Beziehungen zu anderen Hochschulen sind und wie attraktiv die Schweizer Fachhochschulen weiterhin für Europa sind.“

Die Konferenz setzte sich aus einem tägigen kulturellem Rahmenprogramm und zwei Tagen Konferenz zusammen. Weitere Informationen zum NICE-Netzwerk können unter www.nice-network.net abgerufen werden. Informationen zu den International Offices der FHS St.Gallen finden sich auf: www.fhsg.ch/international-office
  • Twitter
  • Facebook
  • mySpace
Diese Seite weiterempfehlen