•  
  • 30.08.2017 Eine Trägerschaft für drei Standorte mehr ...
  • 06.09.2017 Semesterstart mit zwei neuen Bachelor- und einem neuen Master-Studiengang mehr ...
  • 11.09.2017 Die Berufe der Zukunft sind anders mehr ...
  • 12.09.2017 Podiumsgespräch an der OBA: Generationenmix im Team bringt Unternehmen Wettbewerbsvorteile mehr ...
  • 18.09.2017 Tagung Digitalisierung und Alter: Senioren wollen nicht abgehängt werden mehr ...
  • 21.09.2017 FHO Studienstart 2017 mehr ...
  • 21.09.2017 Diplomfeier Master Wirtschaftsinformatik mehr ...
  • 24.11.2017 Rubén Rodriguez Startz zum Leiter des Weiterbildungszentrums gewählt mehr ...
  • 11.12.2017 Wenn die Bücherbotin an der Haustür klingelt mehr ...
  • 11.12.2017 Rückblick Fachveranstaltung: Trends in Praxis und Theorie Soziale Arbeit mehr ...
  • 01.02.2018 Provida Unternehmerreport 2018 mehr ...
  • 07.02.2018 Mit dem Vereinbarkeitssimulator zur Work-Life-Balance mehr ...
  • 19.02.2018 Rückblick Fachtagung: Kinderwelten 2018 mehr ...
  • 21.02.2018 Die alternde Gesellschaft braucht Roboter mehr ...
  • 16.03.2018 Unternehmensspiegel St.Gallen: Die Disruption ist spätestens gegen Schluss eine Abrissbirne. mehr ...
  • 19.03.2018 Fachdiskurs über Männlichkeiten mehr ...
  • 22.03.2018 Rückblick Bücherflohmarkt mehr ...
  • 13.04.2018 Neue Fachhochschule Ostschweiz - Regierungen einigen sich mehr ...
  • 30.04.2018 Rückblick. 9. Internationale wissenschaftlicher Kongress für Pflegeforschung - Forschungswelten mehr ...
  • 03.05.2018 AGE-Lab für AAL-Technologien mehr ...
  • 04.05.2018 Studienreise: Auf den Spuren von St.Galler Jugendlichen mehr ...
  • 14.05.2018 Digitale Pflegehelfer als Ersatz? mehr ...
  • 18.05.2018 Master in Sozialer Arbeit: 10 Jahre Einsatz für soziale Entwicklung und Verantwortung mehr ...
  • 31.05.2018 Aktueller Bericht zur neuen Fachhochschule Ostschweiz mehr ...
  • 25.06.2018 Semesterkritik: Architekturstudierende entwerfen Sommerbar für St.Gallen mehr ...
  • 20.08.2018 Qualitätsmanagement Coaching für kleine und mittlere Treuhandunternehmen mehr ...
  • 23.08.2018 Das Fest der Talente 2018 mehr ...
  • 24.08.2018 18. Ostschweizer Technologie Symposium OTS mehr ...
  • 27.08.2018 Achtung Kinderrechte! Ganz früh! Aber wie? mehr ...
  • 30.08.2018 Update für Personalverantwortliche, OBA 2018 mehr ...
  • 04.09.2018 FHS eBusiness Challenge 2018 mehr ...
  • 06.09.2018 Unspoken, Unseen, Unheard of. Unexplored Realities in Qualitative Research mehr ...
  • 17.09.2018 WTT YOUNG LEADER AWARD 2018 mehr ...
  • 19.09.2018 Vernissage: Hans Hartung und Roland Brauchli: Druckgrafiken. Ein Dialog in Strichen und Flecken mehr ...
  • 23.09.2018 Salon de Débat: «Hoffnung und Vernunft» mehr ...
  • 11.10.2018 Vadian Lectures ZEN-FHS: «Humanitäre Interventionen – ein zweischneidiges Schwert?» mehr ...
  • 25.10.2018 Seminar zum Thema EFQM Excellence - ein gelungener Start – Stufe C2E mehr ...
  • 29.10.2018 Musikalische Wanderlesung mehr ...
  • 07.11.2018 Seminar zum Thema EFQM Excellence - konsequente Umsetzung - Stufe R4E mehr ...
  • 16.11.2018 Fachsymposium «Soziale Frage» mehr ...
  • 18.11.2018 Salon de Débat: «Traum und Wirklichkeit» mehr ...
  • 23.11.2018 8. Ostschweizer Gemeindetagung mehr ...
  • 28.11.2018 Bodenseetagung 2018 – Soziale Arbeit 4.0 mehr ...
  • 29.11.2018 Vadian Lectures ZEN-FHS: «Menschenrechte sichern – durch eine globale Rechtsordnung?» mehr ...

Erlös vom Bücherflohmarkt für einen guten Zweck gespendet

Im Dezember fand in der Bibliothek der FHS St.Gallen der erste Bücherflohmarkt statt. Der Erlös von 5'317 CHF kommt Frauen und Kindern auf der Flucht zugute. Wir haben mit Lisa Oberholzer, der Co-Leiterin der Bibliothek, über den Bücherflohmarkt gesprochen.

Frau Oberholzer, wie ist die Idee zum Bücherflohmarkt entstanden?
Wir hatten alte Romane, die wir aus dem Bestand ausscheiden wollten. Wir dachten, es ist schade, diese einfach wegzugeben und da kam die Idee, das «Ausscheiden» der Romane mit einem guten Zweck zu verbinden.
Die aussortieren Bücher der Bibliothek alleine waren jedoch zu wenige, um eine wirklich gute Auswahl für einen Bücherflohmarkt zu haben, haben wir bei Freunden und Bekannten dazu aufgerufen, uns ihre alten Bücher abzugeben. So konnten wir schliesslich am Bücherflohmarkt selber eine Auswahl an mehreren tausend hochwertigen Büchern anbieten.

Wie muss man sich den Bücherflohmarkt mit Spende in der FHS Bibliothek vorstellen?
Die Bücher haben wir nach Themen sortiert und auf Tischen bereitgelegt. Interessierte Personen konnten so viele Bücher mitnehmen, wie sie wollten und einen individuellen Beitrag spenden. Wir haben mehrere Spendenboxen dafür ausgestellt, so dass ein anonymes Spenden möglich war. Wer seine Bücherauswahl verschenken wollte, konnte auch unseren Geschenksverpackungsservice in Anspruch nehmen sowie Guetzli und Glühwein geniessen.

Weshalb habt ihr gerade die Hilfsorganisation AMURTEL für den Spendenerlös ausgewählt?
Aus unserem privaten Umfeld kennen wir eine Hebamme, welche für AMURTEL gearbeitet und in einem Wohnwagen Frauen und Kleinkinder auf der Flucht betreut hat. Ihre Geschichten haben uns sehr berührt und durch sie wissen wir, dass die Spende eins zu eins sinnvoll eingesetzt wird. Sie war übrigens auch am Anlass anwesend, hat eine Diashow gezeigt und Fragen der Besucherinnen und Besucher beantwortet. Ausserdem passt «Frauen mit Kleinkindern auf der Flucht» auch thematisch sehr gut in die Adventszeit.

Wurden eure Erwartungen an den Bücherflohmarkt übertroffen?
Ja, weitaus. Wir dachten, es wäre schön, eine Summe im vierstelligen Bereich spenden zu können. Dass wir über 5000 CHF spenden können, hat uns überwältigt. Das tolle am Bücherflohmarkt ist ja nicht nur, dass wir mit der Spende die Hilfsorganisation unterstützen können, sondern auch, dass die Spender im Gegenzug tolle Bücher erwerben konnten, an denen sie hoffentlich Freude haben. Sehr positiv überrascht waren wir auch vom Zulauf. Mehrere hundert Personen haben am Bücherflohmarkt teilgenommen.

Sind viele Bücher übrig geblieben?
Ja, relativ viele. Einige bewahren wir für einen nächsten Bücherflohmarkt auf. Einen anderen Teil haben wir der Organisation Buchplanet weitergegeben. Die Organisation Buchplanet wird von Personen aus dem 2. Arbeitsmarkt betrieben. Dadurch können wir sichergehen, dass die Bücher auch dort für einen guten Zweck weiterverwendet werden. Und einen dritten Teil ist immer noch bei uns in der Bibliothek ausgelegt bis Weihnachten. Interessierte können also immer noch vorbeikommen.
  • Twitter
  • Facebook
  • mySpace
Diese Seite weiterempfehlen