•  
  • 29.06.2017 Rückblick Ringvorlesung Reformation mehr ...
  • 29.06.2017 Vorausschauende Maschinenwartung: zum optimalen Zeitpunkt eingreifen mehr ...
  • 10.07.2017 Nahrungsmittel und Vitamine dank Bücherflohmarkt mehr ...
  • 11.07.2017 Sterbefasten: Interview mit Prof. Dr. André Fringer in Schweiz Aktuell mehr ...
  • 30.08.2017 Eine Trägerschaft für drei Standorte mehr ...
  • 06.09.2017 Semesterstart mit zwei neuen Bachelor- und einem neuen Master-Studiengang mehr ...
  • 11.09.2017 Die Berufe der Zukunft sind anders mehr ...
  • 18.09.2017 Tagung Digitalisierung und Alter: Senioren wollen nicht abgehängt werden mehr ...
  • 21.09.2017 FHO Studienstart 2017 mehr ...
  • 21.09.2017 Diplomfeier Master Wirtschaftsinformatik mehr ...
  • 24.09.2017 Salon de Débat: «Leben und leben lassen» mehr ...
  • 25.09.2017 WTT YOUNG LEADER AWARD 2017 mehr ...
  • 26.09.2017 Vernissage «Luce. Lumière. Licht» mehr ...
  • 05.10.2017 Vadian Lectures ZEN-FHS: Religion und Vernunft. Ein Widerstreit? mehr ...
  • 11.10.2017 FHS-Infoabend am Mittwoch, 11. Oktober 2017 mehr ...
  • 18.10.2017 Sofa-Gespräch "Master-Studium in Pflege - und dann?" mehr ...
  • 02.11.2017 Vadian Lectures ZEN-FHS: Religion und Vernunft. Ein Widerstreit? mehr ...
  • 07.11.2017 Kulturzyklus Kontrast: Ausstellung mehr ...
  • 08.11.2017 Kulturzyklus Kontrast: Film mehr ...
  • 09.11.2017 Kulturzyklus Kontrast: Lesung mehr ...
  • 10.11.2017 Kulturzyklus Kontrast: Konzert mehr ...
  • 11.11.2017 Kulturzyklus Kontrast: Tanz mehr ...
  • 14.11.2017 Vorabendprogramm St.Galler Demenz-Kongress mehr ...
  • 15.11.2017 St.Galler Demenz-Kongress mehr ...
  • 17.11.2017 Wohnen im Alter: Herausforderungen und Chancen mehr ...
  • 22.11.2017 Die FHS an der Master-Messe mehr ...
  • 26.11.2017 Salon de Débat: «Leben und leben lassen» mehr ...
  • 30.11.2017 Fachveranstaltung zu Trends in Praxis und Theorie Sozialer Arbeit mehr ...
  • 10.01.2018 1. St.Galler New Work Forum mehr ...
  • 15.02.2018 Fachtagung: Kinderwelten 2018 mehr ...
  • 15.03.2018 Zeitdiagnose Männlichkeiten in der Schweiz mehr ...

Die FHS öffnet ihr "Herz"

Die FHS St.Gallen empfindet ihre Bibliothek als „eigentliches Herzstück“ des neuen Fachhochschulzentrums beim Bahnhof St.Gallen. Im Schnittpunkt des Fachhochschulbaus angeordnet, verbindet der vier Stockwerke hohe Raum moderne Gestaltung mit angenehmen Arbeitsplätzen und ruhiger Atmosphäre. Jetzt ist die Bibliothek für alle öffentlich zugänglich.

Das Fachhochschulzentrum setzt zwar mit seinem Turm ein städtebauliches Signal in der Stadt St.Gallen. Es ist aber kein Elfenbeinturm, wie das früher Hochschulen gewesen sind. Nach dem Probebetrieb mit den Studierenden, sind jetzt die Türen der neuen, umfangreich ausgestatteten Bibliothek für alle offen. Selbst wer kein Fachbuch aus den vier Fachbereichen der FHS – Technik, Wirtschaft, Pflege und Soziale Arbeit – sucht, sollte demnächst seinen Fuss in die neue Bibliothek setzen. Es ist ein in seiner Grosszügigkeit eindrücklicher Raum mit einer besonderen Atmosphäre. Und er erinnert entfernt, aber bewusst an die weltberühmte St.Galler Stiftsbibliothek: Hier wie dort vermittelt die Architektur und Gestaltung den Eindruck, als trügen die Bücher die ganze Schule respektive die Welt. Grund für diese besondere Optik liegt in den Büchertürmen, die bei der FHS-Bibliothek über drei Geschosse ragen und die sonst üblichen Bücherregale ersetzen. Hinter den Büchern sind Treppen, Lifte, Haustechnik- und Brandschutzinstallationen versteckt. Die Stockwerke mit den Arbeitsplätzen und Büchern wirken durch ihre Leichtigkeit wie aufgehängte Galerien. Alles in allem eine moderne Adaption der Stiftsbibliothek, die selbst die Wendeltreppen einbezieht.

Wichtige Öffentlichkeit
"Der Austausch mit der Öffentlichkeit ist ein wichtiges Anliegen der FHS", sagt Prorektorin Prof. Monika Wohler. Die allgemeine Öffnung der Bibliothek sei ein weiteres Beispiel für diesen Austausch zwischen Hochschule und Bevölkerung. Zum Konzept gehören grosszügige und bequeme Sitzbänke beim Eingang, die zum Lesen animieren sollen. Deshalb sind hier auch zahlreiche Tageszeitungen und Zeitschriften aufgelegt – beispielsweise für die Lektüre über die Mittagsstunden. Dazu kommen gegen hundert Arbeitsplätze auf den Galerien, die mit Leuchten und Steckdosen ausgestattet sind und den Blick in das grosszügige Bibliotheks-Innere mit den Büchertürmen freigeben. Da sich der Bibliotheksraum im ersten bis vierten Geschoss des Sockelbaus befindet, trägt das von der Decke herkommende Tageslicht massgeblich zur guten "Studierstimmung" bei. Ein Teil dieses Lichts gibt die Bibliothek übrigens über Oberlichter an die darunterliegende Aula weiter.

Unabdingbarer Teil einer Hochschule
Eine Bibliothek sei ein "absolutes Must" für eine Hochschule, sagt Prorektorin Monika Wohler: "Sie ist sozusagen das Herzstück einer Hochschule. Hier sind alle Schwerpunkte und Fachrichtungen vertreten." In der Bibliothek werde die Interdisziplinarität eines solchen Zentrums sichtbar, fassbar und direkt erlebbar. Das ist für die FHS St.Gallen, die bis zur Eröffnung des neuen Zentrums dezentral an acht Standorten untergebracht gewesen ist, besonders wichtig.

Für Lisa Oberholzer, Leiterin der Bibliothek, ist ihr Aufgabenbereich nicht nur das Herz der FHS, sondern auch das Hirn, das sehr viel Wissen zusammengetragen hat in den neuen Räumen und zur Nutzung anbietet. Rund 25 000 Bücher sowie Videos und CDs stehen bereits in der Bibliothek. Um dem interdisziplinären Denken und Handeln zusätzlichen Auftrieb zu geben stehen die Medien nicht nach den vier Fachbereichen der FHS, sondern thematisch geordnet in den Büchertürmen. Im Endausbau könnte die Bibliothek ein Bestand von gegen 60 000 Einheiten fassen. Das bedingte allerdings einen baulich bereits vorbereiteten Einbezug eines weiteren Geschosses. Die FHS-Bibliothek ist mit anderen Institutionen vernetzt und kann über diese weitere Medien anbieten.

Recherche und Ausleihe
Die öffentliche Bibliothek ist für alle zugänglich. Das Angebot umfasst die Grundliteratur für das Studium in den vier Fachbereichen der FHS St.Gallen sowie derer Nachbardisziplinen. Nebst Büchern, Lexika und Nachschlagewerken finden sich in der FHS-Bibliothek auch spannende Studierendenarbeiten sowie audiovisuelle Medien. Für die Recherche stehen Arbeitsplätze mit PC zur Verfügung. Zudem verfügt die Bibliothek über ein Multifunktionsgerät zum Drucken, Kopieren, Scannen usw. Sämtliche Medien sind im Online-Bibliothekskatalog nachgewiesen. Wer eine kostenlose Bibliothekskarte hat, kann die benötigten Medien selbständig über ein elektronisches System ausleihen. Die Rückgabe der Bücher erfolgt ebenso einfach über Rückgabe-Schubladen auch ausserhalb der Öffnungszeiten der Bibliothek. Geöffnet ist sie Montag bis Freitag jeweils von 8 bis 20 Uhr und samstags bis 18 Uhr.
  • Twitter
  • Facebook
  • mySpace
Diese Seite weiterempfehlen
© 2017 FHS St.Gallen, FHO Fachhochschule Ostschweiz | Impressum | Rechtliche Hinweise