•  
  • 30.08.2017 Eine Trägerschaft für drei Standorte mehr ...
  • 06.09.2017 Semesterstart mit zwei neuen Bachelor- und einem neuen Master-Studiengang mehr ...
  • 11.09.2017 Die Berufe der Zukunft sind anders mehr ...
  • 12.09.2017 Podiumsgespräch an der OBA: Generationenmix im Team bringt Unternehmen Wettbewerbsvorteile mehr ...
  • 18.09.2017 Tagung Digitalisierung und Alter: Senioren wollen nicht abgehängt werden mehr ...
  • 21.09.2017 FHO Studienstart 2017 mehr ...
  • 21.09.2017 Diplomfeier Master Wirtschaftsinformatik mehr ...
  • 22.11.2017 Die FHS an der Master-Messe mehr ...
  • 23.11.2017 Informationsabend zum Bachelor-Studium in Pflege mehr ...
  • 23.11.2017 Ringvorlesung Freundschaft – Freundschaft und Liebe mehr ...
  • 26.11.2017 Salon de Débat: «Leben und leben lassen» mehr ...
  • 29.11.2017 Öffentliche Vortragsreihe Architektur: slow light mehr ...
  • 30.11.2017 Fachveranstaltung zu Trends in Praxis und Theorie Sozialer Arbeit mehr ...
  • 30.11.2017 Ringvorlesung Freundschaft – Politik und Freundschaft mehr ...
  • 07.12.2017 Ringvorlesung Freundschaft – Mein Freund, der Roboter? mehr ...
  • 14.12.2017 Informationsabend zum Bachelor-Studium in Pflege mehr ...
  • 14.12.2017 Ringvorlesung Freundschaft – Freundschaft zwischen Mediatisierung und Fürsorge mehr ...
  • 20.12.2017 Öffentliche Vortragsreihe Architektur: lehm mehr ...
  • 21.12.2017 Ringvorlesung Freundschaft – Frauen- und Männerfreundschaften mehr ...
  • 10.01.2018 1. St.Galler New Work Forum mehr ...
  • 10.01.2018 Öffentliche Vortragsreihe Architektur: start up mehr ...
  • 11.01.2018 Informationsabend zum Bachelor-Studium in Betriebsökonomie mehr ...
  • 11.01.2018 Informationsabend zum Bachelor-Studium in Pflege mehr ...
  • 11.01.2018 Informationsabend zum Bachelor-Studium in Sozialer Arbeit mehr ...
  • 11.01.2018 Informationsabend zum Master-Studium in Betriebsökonomie mehr ...
  • 11.01.2018 FHS-Infoabend am Donnerstag, 11. Januar 2018 mehr ...
  • 15.02.2018 Fachtagung: Kinderwelten 2018 mehr ...
  • 21.02.2018 Informationsabend zum Bachelor-Studium in Betriebsökonomie am BZW Weinfelden mehr ...
  • 21.02.2018 Informationsabend zum Bachelor-Studium in Sozialer Arbeit am BZW Weinfelden mehr ...
  • 21.02.2018 Informationsabend zum Bachelor-Studium in Pflege am BZW Weinfelden mehr ...
  • 21.02.2018 Informationsabend zum Master-Studium in Sozialer Arbeit am BZW Weinfelden mehr ...
  • 21.02.2018 FHS-Infoabend in Weinfelden am 21. Februar 2018 mehr ...
  • 01.03.2018 Vadian Lectures ZEN-FHS: «Der Staat – Bedrohung oder Garant von Menschenrechten? mehr ...
  • 01.03.2018 QM-Coaching für kleine und mittlere Immobilienverwaltungen mehr ...
  • 07.03.2018 Informationsabend zum Bachelor-Studium in Betriebsökonomie mehr ...
  • 07.03.2018 Informationsabend zum Bachelor-Studium in Pflege mehr ...
  • 07.03.2018 Informationsabend zum Bachelor-Studium in Sozialer Arbeit mehr ...
  • 07.03.2018 Informationsabend zum Master-Studium in Betriebsökonomie mehr ...
  • 07.03.2018 FHS-Infoabend am Mittwoch, 07. März 2018 mehr ...
  • 13.03.2018 Informationsabend zum Master-Studium in Sozialer Arbeit mehr ...
  • 14.03.2018 9. Unternehmensspiegel Ostschweiz St. Gallen mehr ...
  • 15.03.2018 Zeitdiagnose Männlichkeiten in der Schweiz mehr ...
  • 21.03.2018 9. Unternehmensspiegel Ostschweiz Teufen mehr ...
  • 03.04.2018 Informationsabend zum Bachelor-Studium in Betriebsökonomie mehr ...
  • 03.04.2018 Informationsabend zum Bachelor-Studium in Sozialer Arbeit mehr ...
  • 03.04.2018 Informationsabend zum Bachelor-Studium in Pflege mehr ...
  • 03.04.2018 Informationsabend zum Master-Studium in Betriebsökonomie mehr ...
  • 03.04.2018 FHS-Infoabend am Dienstag, 03. April 2018 mehr ...
  • 18.04.2018 erpcamp 2018 mehr ...
  • 01.05.2018 QM-Coaching für Schulen mehr ...
  • 02.05.2018 11. Ostschweizer Innovationstagung mehr ...
  • 30.05.2018 Informationsabend zum Master-Studium in Sozialer Arbeit mehr ...
  • 31.05.2018 Vadian Lectures ZEN-FHS: «Menschenwürde – mehr als eine Worthülse?» mehr ...
  • 15.06.2018 4. St.Galler Forum für Finanzmanagement und Controlling mehr ...
  • 20.09.2018 Informationsabend zum Master-Studium in Sozialer Arbeit mehr ...
  • 20.09.2018 Informationsabend zum Bachelor-Studium in Sozialer Arbeit mehr ...
  • 11.10.2018 Vadian Lectures ZEN-FHS: «Humanitäre Interventionen – ein zweischneidiges Schwert?» mehr ...
  • 23.10.2018 Informationsabend zum Bachelor-Studium in Pflege mehr ...
  • 15.11.2018 Informationsabend zum Bachelor-Studium in Betriebsökonomie mehr ...
  • 15.11.2018 Informationsabend zum Bachelor-Studium in Sozialer Arbeit mehr ...
  • 15.11.2018 Informationsabend zum Bachelor-Studium in Pflege mehr ...
  • 15.11.2018 Informationsabend zum Master-Studium in Betriebsökonomie mehr ...
  • 15.11.2018 FHS-Infoabend am Donnerstag, 15. November 2018 mehr ...
  • 22.11.2018 Informationsabend zum Master-Studium in Sozialer Arbeit mehr ...
  • 29.11.2018 Vadian Lectures ZEN-FHS: «Menschenrechte sichern – durch eine globale Rechtsordnung?» mehr ...
  • 04.12.2018 Informationsabend zum Bachelor-Studium in Pflege mehr ...

Personen & Kompetenzen

Prof. Dr. Ulrich Reimer Prof. Dr. habil.
Institut IPM-FHS
Professor für Wirtschaftsinformatik
Tel.+41 71 226 17 46
Fax.+41 71 226 14 01
MailUlrich Reimer
WebMeine Homepage

Curriculum Vitae

Prof. Dr. Ulrich Reimer erlangte seinen Doktortitel in Informationswissenschaft an der Universität Konstanz. 1992 erhielt er ebenfalls an der Universität Konstanz seine Lehrbefähigung. Von 1991 bis 2002 leitete Ulrich Reimer das IT-Forschungs- und Entwicklungs-Team der Swiss Life in Zürich. Während dieser Zeit war das Team verantwortlich für diverse Forschungs- und Anwendungsprojekte in den Bereichen Semantic Web, Wissensmanagement, Data Mining und E-Tutoring. Einige dieser Projekte wurden von der EU gefördert. Seine wichtigsten Forschungsbereiche sind der Einsatz semantischer Technologien in Anwendungsbereichen wie Wissensmanagement und e-Health sowie Domain-Specific Languages.

Ausbildung

1992: Habilitation in Informationswissenschaft an der Universität Konstanz
1987: Promotion in Informationswissenschaft an der Universität Konstanz
1981: Diplom in Informatik mit Nebenfach Linguistische Datenverarbeitung an der TH Darmstadt

Beruflicher Werdegang

seit 2005: Dozent am Institut für Informations- und Prozessmanagement der FHS. St. Gallen
2002 – 2005: Mitglied des Managements des Beratungs- und Software-Entwicklungsunternehmens Business Operation Systems
1991 – 2002: Leiter der Gruppe IT Research & Development der Rentenanstalt/Swiss Life in Zürich
1987 – 1991: Hochschulassistent am Fachbereich Informationswissenschaft der Universität Konstanz
1982 – 1987: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachbereich Informationswissenschaft der Universität Konstanz

Kompetenzprofil


IT-Unterstützung für patientenzentrierte Ansätze im e-health, z.B. Patientenselbstmanagement (siehe Projekte Semper und SmartCoping), post-hospital care

Gestaltung von Wissensmanagement auf strategischer wie operativer Ebene unter Berücksichtigung des Zusammenspiels der Dimensionen Wissensinhalte, Prozesse, Unternehmenskultur und IT

Einsatz von Semantic Web-Technologien (Ontologien, etc.) für semantische Informationssysteme (z.B. domänenspezifische Informationsportale, semantische Orientierung in Diskussionsforen, Informationsintegration in föderierten Systemen)

Gestaltung und Entwicklung von Anwendungen für die e-Partizipation (z.B. Bürgerforen, politische Meinungsbildungsprozesse, kollaborative Entscheidungsfindung)

Modellbasierte Entwicklung von Anwendungssystemen (z.B. Entwicklung von Referenzmodellen, Einsatz von Meta-Modellierung, Generierung von Services aus Modellen)

Forschungsschwerpunkte: siehe unter "Weitere Angaben"

Lehrtätigkeit

Wissensmanagement, Wissensorganisation, Semantische Technologien, Informationsextraktion aus Texten

Projekte

Publikationen

siehe meine Publikationsliste hier: http://www.ulrichreimer.net/home/publications

Weitere Angaben

Current research interests:

Semantic Technologies:
Application of Semantic Web technologies to various application areas such as knowledge management, e-health, e-government, and e-participation, for example to support personalised information access for patients, to enable clustering and categorisation of contributions to discussion forums, and extracting the key terminology from a text collection.

Domain-Specific Modelling Languages (DSLs):
Domain-specific modelling languages (DSLs) are focused on supporting the creation of models within a certain application domain. They typically comprise predefined domain-specific concepts as well as specialised language constructs that make it easier to create a model in the associated domain. In our current research we are applying DSLs and meta-modelling in the application domain of e-health, e.g. to help developing and configuring toolboxes of IT-based components for various medical interventions.

Summer School Next Generation Enterprise Modelling, Juli 2015
WM2015: Professionelles Wissensmanagement, 25.-26. Juni, Dresden
GI Fachgruppe Wissensmanagement
Querschnittsfachausschuss Modellierung der GI

  • Twitter
  • Facebook
  • mySpace
Diese Seite weiterempfehlen
© 2017 FHS St.Gallen, FHO Fachhochschule Ostschweiz | Impressum | Rechtliche Hinweise