•  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  • 29.06.2017 Rückblick Ringvorlesung Reformation mehr ...
  • 29.06.2017 Vorausschauende Maschinenwartung: zum optimalen Zeitpunkt eingreifen mehr ...
  • 10.07.2017 Nahrungsmittel und Vitamine dank Bücherflohmarkt mehr ...
  • 11.07.2017 Sterbefasten: Interview mit Prof. Dr. André Fringer in Schweiz Aktuell mehr ...
  • 26.07.2017 Studienreise nach Sarajevo – Erfahrungsbericht einer Teilnehmerin mehr ...
  • 30.08.2017 Eine Trägerschaft für drei Standorte mehr ...
  • 06.09.2017 Semesterstart mit zwei neuen Bachelor- und einem neuen Master-Studiengang mehr ...
  • 11.09.2017 Die Berufe der Zukunft sind anders mehr ...
  • 18.09.2017 Tagung Digitalisierung und Alter: Senioren wollen nicht abgehängt werden mehr ...
  • 21.09.2017 FHO Studienstart 2017 mehr ...
  • 21.09.2017 Diplomfeier Master Wirtschaftsinformatik mehr ...
  • 22.09.2017 FHS Alumni Work-Shop: «Neue Sprache im Konfliktmanagement» mehr ...
  • 24.09.2017 Salon de Débat: «Leben und leben lassen» mehr ...
  • 25.09.2017 WTT YOUNG LEADER AWARD 2017 mehr ...
  • 26.09.2017 Vernissage «Luce. Lumière. Licht» mehr ...
  • 05.10.2017 Vadian Lectures ZEN-FHS: Religion und Vernunft. Ein Widerstreit? mehr ...
  • 05.10.2017 Zwei Welten treffen sich - DACH-Symposium für Musik und Wirtschaft mehr ...
  • 11.10.2017 FHS-Infoabend am Mittwoch, 11. Oktober 2017 mehr ...
  • 18.10.2017 Sofa-Gespräch "Master-Studium in Pflege - und dann?" mehr ...
  • 24.10.2017 FHS Alumni Input: «Ü50 - Pensionierung in Sicht» mehr ...
  • 02.11.2017 Vadian Lectures ZEN-FHS: Religion und Vernunft. Ein Widerstreit? mehr ...
  • 04.11.2017 Schnuppertag für das Bachelor-Studium in Pflege mehr ...
  • 07.11.2017 Kulturzyklus Kontrast: Ausstellung mehr ...
  • 08.11.2017 Kulturzyklus Kontrast: Film mehr ...
  • 09.11.2017 Kulturzyklus Kontrast: Lesung mehr ...
  • 10.11.2017 Kulturzyklus Kontrast: Konzert mehr ...
  • 11.11.2017 Kulturzyklus Kontrast: Tanz mehr ...
  • 14.11.2017 Vorabendprogramm St.Galler Demenz-Kongress mehr ...
  • 15.11.2017 St.Galler Demenz-Kongress mehr ...
  • 16.11.2017 FHS Alumni Besichtigung Martel am Bellevue mehr ...
  • 17.11.2017 Wohnen im Alter: Herausforderungen und Chancen mehr ...
  • 22.11.2017 Die FHS an der Master-Messe mehr ...
  • 26.11.2017 Salon de Débat: «Leben und leben lassen» mehr ...
  • 30.11.2017 Fachveranstaltung zu Trends in Praxis und Theorie Sozialer Arbeit mehr ...
  • 07.12.2017 FHS Alumni Studierenden-Lunch: Auftritts-Training «Sicher vor das Publikum» mehr ...
  • 10.01.2018 1. St.Galler New Work Forum mehr ...
  • 15.02.2018 Fachtagung: Kinderwelten 2018 mehr ...
  • 15.03.2018 Zeitdiagnose Männlichkeiten in der Schweiz mehr ...

E-Society

Digitale Technologien verändern unsere Lebens- und Arbeitswelt zunehmend. Mit dem strategischen und interdisziplinären Forschungsschwerpunkt eSociety leistet die FHS St. Gallen ihren Beitrag zu den Herausforderungen der Informationsgesellschaft. eSociety entwickelt innovative, praxisnahe Lösungen in konkreten Anwendungskontexten. Dabei steht das Individuum im Mittelpunkt der Überlegungen.

Leuchtturm eSociety
Die FHS St. Gallen bezeichnet ihre strategischen und interdisziplinären Forschungsschwerpunkte als Leuchttürme. Der FHS-Leuchtturm eSociety startete im Herbst 2009 unter Federführung des Instituts für Informations- und Prozessmanagement IPM-FHS. Er will einen Beitrag zu den Herausforderungen der entstehenden Informationsgesellschaft leisten. Digitale Technologien verändern unsere Lebens- und Arbeitswelt zunehmend.

Fachbereichsübergreifend und interdisziplinär
Innovative Lösungen für die Entwicklung der Informationsgesellschaft sind per se interdisziplinär und können deswegen kaum sinnvoll von nur einer fachlichen Disziplin entwickelt werden. Deshalb werden unter Einbezug aller vier Fachbereiche an der FHS St. Gallen Fragestellungen interdisziplinär und institutsübergreifend bearbeitet sowie Antworten entwickelt. Dabei steht das Individuum im Mittelpunkt der Überlegungen: als Bürger, als Mitarbeiterin, als Konsument, als Patientin, als Mensch in seinem sozialen Umfeld.

Kombination von methodischem und funktionalem Wissen
Im Rahmen des FHS eSociety-Leuchtturms werden innovative Lösungen in konkreten Anwendungskontexten entwickelt; einerseits praxisnah, andererseits konzeptionell und methodisch fundiert. Dazu wird methodisches und funktionales Wissen zielgerichtet mit dem notwendigen Domänenwissen kombiniert.

Weitere aktuelle Informationen sowohl zu unseren Aktivitäten als auch zu weiteren Themen finden Sie auf dem FHS eSociety Blog: www.esociety.net
  • Twitter
  • Facebook
  • mySpace
Diese Seite weiterempfehlen
© 2017 FHS St.Gallen, FHO Fachhochschule Ostschweiz | Impressum | Rechtliche Hinweise