•  
  • 30.08.2017 Eine Trägerschaft für drei Standorte mehr ...
  • 06.09.2017 Semesterstart mit zwei neuen Bachelor- und einem neuen Master-Studiengang mehr ...
  • 11.09.2017 Die Berufe der Zukunft sind anders mehr ...
  • 12.09.2017 Podiumsgespräch an der OBA: Generationenmix im Team bringt Unternehmen Wettbewerbsvorteile mehr ...
  • 18.09.2017 Tagung Digitalisierung und Alter: Senioren wollen nicht abgehängt werden mehr ...
  • 21.09.2017 FHO Studienstart 2017 mehr ...
  • 21.09.2017 Diplomfeier Master Wirtschaftsinformatik mehr ...
  • 22.11.2017 Die FHS an der Master-Messe mehr ...
  • 23.11.2017 Ringvorlesung Freundschaft – Freundschaft und Liebe mehr ...
  • 26.11.2017 Salon de Débat: «Leben und leben lassen» mehr ...
  • 29.11.2017 Öffentliche Vortragsreihe Architektur: slow light mehr ...
  • 30.11.2017 Fachveranstaltung zu Trends in Praxis und Theorie Sozialer Arbeit mehr ...
  • 30.11.2017 Ringvorlesung Freundschaft – Politik und Freundschaft mehr ...
  • 07.12.2017 Ringvorlesung Freundschaft – Mein Freund, der Roboter? mehr ...
  • 14.12.2017 Ringvorlesung Freundschaft – Freundschaft zwischen Mediatisierung und Fürsorge mehr ...
  • 20.12.2017 Öffentliche Vortragsreihe Architektur: lehm mehr ...
  • 21.12.2017 Ringvorlesung Freundschaft – Frauen- und Männerfreundschaften mehr ...
  • 10.01.2018 1. St.Galler New Work Forum mehr ...
  • 10.01.2018 Öffentliche Vortragsreihe Architektur: start up mehr ...
  • 15.02.2018 Fachtagung: Kinderwelten 2018 mehr ...
  • 01.03.2018 Vadian Lectures ZEN-FHS: «Der Staat – Bedrohung oder Garant von Menschenrechten? mehr ...
  • 15.03.2018 Zeitdiagnose Männlichkeiten in der Schweiz mehr ...
  • 03.04.2018 FHS-Infoabend am Dienstag, 03. April 2018 mehr ...
  • 18.04.2018 erpcamp 2018 mehr ...
  • 02.05.2018 11. Ostschweizer Innovationstagung mehr ...
  • 31.05.2018 Vadian Lectures ZEN-FHS: «Menschenwürde – mehr als eine Worthülse?» mehr ...
  • 11.10.2018 Vadian Lectures ZEN-FHS: «Humanitäre Interventionen – ein zweischneidiges Schwert?» mehr ...
  • 29.11.2018 Vadian Lectures ZEN-FHS: «Menschenrechte sichern – durch eine globale Rechtsordnung?» mehr ...

Rückblick Ringvorlesung Reformation

Im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten der Reformationsstadt St.Gallen führte das ZEN-FHS gemeinsam mit der Erwachsenenbildung der Evangelisch-reformierten Kirche des Kantons St.Gallen eine öffentliche Vortragsreihe zum Thema «Reformation und Ethik. Ihr Einfluss auf die gesellschaftliche Entwicklung» durch.

1517 gilt als Beginn der Reformation, ausgelöst durch die 95 Thesen von Martin Luther und in der Schweiz massgeblich fortgeführt von Huldrych Zwingli und Johannes Calvin. In St.Gallen ist sie fest mit dem Namen Vadian verbunden. Die Reformation war nicht nur ein herausragendes Ereignis für die Evangelischen Kirchen, sondern setzte zudem eine umfassende gesellschaftspolitische Entwicklung in Gang und gilt als einer der grossen Wendepunkte in der Geschichte des Abendlandes.

Vom Denken der Moderne über das Rechtsverständnis bis zur Demokratiekultur:

• Am 23. Januar 2017 eröffnete Prof. Dr. Johannes Fischer die öffentliche Vortragsreihe. Der emeritierte Professor für Theologische Ethik an der Universität Zürich sprach zum Thema «Auswirkungen der Reformation auf das ethische Denken der Moderne».

• Im zweiten Teil der Ringvorlesung am 27. Februar 2017 setzte sich Prof. Dr. Christoph Stückelberger, Titularprofessor für systematische Theologie mit Schwerpunkt Ethik an der Universität Basel, mit der Ethik der Reformatoren und ihrer weltweiten Bedeutung auseinander.

• Prof. Dr. Mathias Schmoeckel, geschäftsführender Direktor des Instituts für Deutsche und Rheinische Rechtsgeschichte und bürgerliches Recht an der Universität Bonn, sprach am 27. März 2017 über die Einflüsse der Reformation auf das Rechtsverständnis.

• Welche Verbindungen zwischen der Tugendethik und der Reformation bestehen, erörterte Prof. Dr. Martin Kolmar, Professor für Volkswirtschaft mit Schwerpunkt Angewandte Mikroökonomie an der Universität St.Gallen, am 24. April 2017.

• Der Theologe Dr. Marcel Köppli ging am 22. Mai 2017 auf den Einfluss der Reformation auf die Wirtschaftsethik im Fabrikzeitalter sowie die Industrialisierung und Sozialpolitik in der Ostschweiz des 19. Jahrhunderts ein.

• Abschliessend fand am 26. Juni ein Podiumsgespräch zur Demokratiekultur in St.Gallen statt. Arne Engeli führte ins Thema ein und erläuterte in seinem Kurzreferat vier Vorschläge zur Weiterentwicklung der Demokratiekultur. Arne Engeli leitete u.a. das Evangelische Tagungszentrum Schloss Wartensee in Rorschacherberg und arbeitete als Programmbeauftragter für das ehemalige Jugoslawien beim evangelischen Hilfswerk HEKS. Von Franziska Wenk folgte ein Impuls zum Thema «Grenzen des parlamentarischen Betriebs und Alternativen». Sie ist Rechtsanwältin und war von 2006 bis 2012 Mitglied des St.Galler Stadtparlaments und präsidierte dieses im Jahr 2012.

An der anschliessenden Podiumsdiskussion diskutierten Stadtpräsident Thomas Scheitlin, die ehemalige Regierungsrätin Kathrin Hilber, Franziska Wenk und Arne Engeli zum Thema «Zusammenleben und Mitreden – Demokratiekultur in St.Gallen».

Ende Jahr erscheint die Publikation zur Veranstaltungsreihe beim Springer Verlag.
  • Twitter
  • Facebook
  • mySpace
Diese Seite weiterempfehlen
© 2017 FHS St.Gallen, FHO Fachhochschule Ostschweiz | Impressum | Rechtliche Hinweise