•  
  • 30.08.2017 Eine Trägerschaft für drei Standorte mehr ...
  • 06.09.2017 Semesterstart mit zwei neuen Bachelor- und einem neuen Master-Studiengang mehr ...
  • 11.09.2017 Die Berufe der Zukunft sind anders mehr ...
  • 12.09.2017 Podiumsgespräch an der OBA: Generationenmix im Team bringt Unternehmen Wettbewerbsvorteile mehr ...
  • 18.09.2017 Tagung Digitalisierung und Alter: Senioren wollen nicht abgehängt werden mehr ...
  • 21.09.2017 FHO Studienstart 2017 mehr ...
  • 21.09.2017 Diplomfeier Master Wirtschaftsinformatik mehr ...
  • 24.11.2017 Rubén Rodriguez Startz zum Leiter des Weiterbildungszentrums gewählt mehr ...
  • 11.12.2017 Wenn die Bücherbotin an der Haustür klingelt mehr ...
  • 11.12.2017 Rückblick Fachveranstaltung: Trends in Praxis und Theorie Soziale Arbeit mehr ...
  • 01.02.2018 Provida Unternehmerreport 2018 mehr ...
  • 07.02.2018 Mit dem Vereinbarkeitssimulator zur Work-Life-Balance mehr ...
  • 19.02.2018 Rückblick Fachtagung: Kinderwelten 2018 mehr ...
  • 21.02.2018 Die alternde Gesellschaft braucht Roboter mehr ...
  • 16.03.2018 Unternehmensspiegel St.Gallen: Die Disruption ist spätestens gegen Schluss eine Abrissbirne. mehr ...
  • 19.03.2018 Fachdiskurs über Männlichkeiten mehr ...
  • 13.04.2018 Neue Fachhochschule Ostschweiz - Regierungen einigen sich mehr ...
  • 30.04.2018 Rückblick. 9. Internationale wissenschaftlicher Kongress für Pflegeforschung - Forschungswelten mehr ...
  • 03.05.2018 AGE-Lab für AAL-Technologien mehr ...
  • 04.05.2018 Studienreise: Auf den Spuren von St.Galler Jugendlichen mehr ...
  • 14.05.2018 Digitale Pflegehelfer als Ersatz? mehr ...
  • 18.05.2018 Master in Sozialer Arbeit: 10 Jahre Einsatz für soziale Entwicklung und Verantwortung mehr ...
  • 31.05.2018 Aktueller Bericht zur neuen Fachhochschule Ostschweiz mehr ...
  • 25.06.2018 Semesterkritik: Architekturstudierende entwerfen Sommerbar für St.Gallen mehr ...
  • 04.07.2018 Neuausrichtung der Masterstudiengänge mehr ...
  • 13.08.2018 «Kommunikation wird immer mehr zu einer Kernkompetenz» mehr ...
  • 20.08.2018 Qualitätsmanagement Coaching für kleine und mittlere Treuhandunternehmen mehr ...
  • 23.08.2018 Das Fest der Talente 2018 mehr ...
  • 24.08.2018 18. Ostschweizer Technologie Symposium OTS mehr ...
  • 27.08.2018 Achtung Kinderrechte! Ganz früh! Aber wie? mehr ...
  • 30.08.2018 Update für Personalverantwortliche, OBA 2018 mehr ...
  • 04.09.2018 FHS eBusiness Challenge 2018 mehr ...
  • 06.09.2018 Unspoken, Unseen, Unheard of. Unexplored Realities in Qualitative Research mehr ...
  • 14.09.2018 Mini Rock – das kleinste Ostschweizer Openair mehr ...
  • 17.09.2018 WTT YOUNG LEADER AWARD 2018 mehr ...
  • 19.09.2018 Vernissage: Hans Hartung und Roland Brauchli: Druckgrafiken. Ein Dialog in Strichen und Flecken mehr ...
  • 23.09.2018 Salon de Débat: «Hoffnung und Vernunft» mehr ...
  • 11.10.2018 Vadian Lectures ZEN-FHS: «Humanitäre Interventionen – ein zweischneidiges Schwert?» mehr ...
  • 25.10.2018 Seminar zum Thema EFQM Excellence - ein gelungener Start – Stufe C2E mehr ...
  • 29.10.2018 Musikalische Wanderlesung mehr ...
  • 06.11.2018 Kulturzyklus Kontrast: Ausstellung mehr ...
  • 07.11.2018 Seminar zum Thema EFQM Excellence - konsequente Umsetzung - Stufe R4E mehr ...
  • 07.11.2018 Kulturzyklus Kontrast: Lesung mehr ...
  • 08.11.2018 Kulturzyklus Kontrast: Film mehr ...
  • 09.11.2018 Kulturzyklus Kontrast: Tanz mehr ...
  • 10.11.2018 Kulturzyklus Kontrast: Theater mehr ...
  • 13.11.2018 Vorabendprogramm St.Galler Demenzkongress mehr ...
  • 14.11.2018 St.Galler Demenz-Kongress mehr ...
  • 16.11.2018 Fachsymposium «Soziale Frage» mehr ...
  • 18.11.2018 Salon de Débat: «Traum und Wirklichkeit» mehr ...
  • 23.11.2018 8. Ostschweizer Gemeindetagung mehr ...
  • 28.11.2018 Bodenseetagung 2018 – Soziale Arbeit 4.0 mehr ...
  • 29.11.2018 Vadian Lectures ZEN-FHS: «Menschenrechte sichern – durch eine globale Rechtsordnung?» mehr ...

Internationales Symposium zu Ehren von Prof. Dr. Annegret Wigger

Datum

Donnerstag, 24. Mai 2018
Zeit15.00 bis 17.30 Uhr
OrtFHS St.Gallen, Raum FZ 0027, Rosenbergstrasse 59, 9001 St.Gallen
KostenDie Veranstaltung ist kostenfrei.
AnmeldungWir freuen uns über Ihre Online Anmeldung mit unten stehendem Button.


Du musst Dich für sie interessieren! Grundzüge einer politischen und international vernetzten Sozialpädagogik auf der Basis von Kinderrechten und Teilhabemöglichkeiten

Von Anfang an gestalten die Menschen die Welt, indem sie – als Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Alte – die spezifischen Konstellationen des Aufwachsens und des Alltags deuten und auf der Basis ihrer biographischen Erfahrungen mitprägen. Deshalb stehen die Menschen im Zentrum jeglichen pädagogischen, forscherischen und politischen Handelns. Indem wir uns als PädagogInnen, Forschende oder PolitikerInnen für sie interessieren, gelingt es, problematische Konstellationen zu entschlüsseln. Gemeinsam mit den Beteiligten sind diese Konstellationen so zu gestalten, dass eine Erweiterung von Handlungsmöglichkeiten jedes und jeder einzelnen ebenso möglich ist wie eine gesellschaftliche Teilhabe aller. Dies erfordert gewisse Rechte, aber auch das politische Engagement von Sozialpädagoginnen und -pädagogen.

Ungefähr so könnte man die Haltung auf den Punkt bringen, mit der Prof. Dr. Annegret Wigger als Pädagogin, Forscherin und Politikerin ihre Welt mitgestaltet. Zum Anlass ihrer Pensionierung laden wir alle ihre Weggefährtinnen und Weggefährten sowie weitere Interessierte ein, anhand von vier Inputs von aktuellen und früheren Kooperationspartnerinnen und -partnern einige dieser Gedanken aufzugreifen und mit Annegret zu diskutieren.

Wir freuen uns, Sie am internationalen Symposium begrüssen zu dürfen.


Prof. Dr. Christian Reutlinger, Institut für Soziale Arbeit FHS St.Gallen
Begrüssung und Moderation


Inputs mit anschließender Diskussion

Schutzkonzepte für Kinder und Jugendliche in Organisationen – Beteiligungsorientierte Wege der Implementierung
Prof. Dr. Mechthild Wolff, Hochschule Landshut, arbeitete mit Annegret Wigger unter anderem zusammen im Projekt Quality4Children. Dieses Projekt wurde in 32 europäischen Ländern durchgeführt und verfolgte das Ziel, Qualitätsstandards für die ausserfamiliäre Unterbringung von Kindern zu entwickeln. Angestossen wurde das Projekt unter anderem von der FICE, der Internationalen Vereinigung erzieherische Hilfen, in welcher sich beide seit Jahren engagieren.

Prävention durch professionelle Beziehungsgestaltung und Vernetzung – europäische Perspektiven
Prof. Dr. Klaus Fröhlich-Gildhoff, Zentrum für Kinder- und Jugendforschung (ZfKJ) an der Evangelischen Hochschule in Freiburg i. Brsg., forschte zusammen mit Annegret Wigger unter anderem im Rahmen eines international vergleichenden Projektes des DAPHNE-II-Programms der Europäischen Union, in welchem Qualitätsstandards in der ambulanten Kinder- und Jugendhilfe zwischen unterschiedlichen nationalen Kontexten transferiert wurden. Hierzu entwickelten und evaluierten die beiden zusammen mit Kolleginnen und Kollegen aus Schweden, Polen, Frankreich, Deutschland und der Schweiz innovative Transfersettings.

Jugendliche Praktiken im öffentlichen Raum – zwischen Selbstdarstellung und Teilhabeansprüchen
Dr. Axel Pohl, Institut für Soziale Arbeit FHS St.Gallen, lernte Annegret Wigger im Horizon-2020-Forschungsprojekt "Partispace. Spaces and Styles of Participation" kennen, welches in acht europäischen Ländern durchgeführt wurde. Zusammen erforschten sie formale, non-formale und informelle Möglichkeiten der Beteiligung junger Menschen in Europa.

Soziale Arbeit ist politisch!
Prof. Dr. Peter Sommerfeld, Institut Soziale Arbeit und Gesundheit an der Hochschule für Soziale Arbeit FHNW, war zusammen mit Annegret Wigger langjähriger Co-Präsident der Schweizerischen Gesellschaft für Soziale Arbeit. Auf Initiative des Co-Präsidiums haben sie die Gesellschaft mit aufgebaut und verschiedenste politische Initiativen für die Professionalisierung und Verwissenschaftlichung Sozialer Arbeit auf den Weg gebracht.





  • Twitter
  • Facebook
  • mySpace
Diese Seite weiterempfehlen