•  
  • 30.08.2017 Eine Trägerschaft für drei Standorte mehr ...
  • 06.09.2017 Semesterstart mit zwei neuen Bachelor- und einem neuen Master-Studiengang mehr ...
  • 11.09.2017 Die Berufe der Zukunft sind anders mehr ...
  • 12.09.2017 Podiumsgespräch an der OBA: Generationenmix im Team bringt Unternehmen Wettbewerbsvorteile mehr ...
  • 18.09.2017 Tagung Digitalisierung und Alter: Senioren wollen nicht abgehängt werden mehr ...
  • 21.09.2017 FHO Studienstart 2017 mehr ...
  • 21.09.2017 Diplomfeier Master Wirtschaftsinformatik mehr ...
  • 24.11.2017 Rubén Rodriguez Startz zum Leiter des Weiterbildungszentrums gewählt mehr ...
  • 11.12.2017 Wenn die Bücherbotin an der Haustür klingelt mehr ...
  • 11.12.2017 Rückblick Fachveranstaltung: Trends in Praxis und Theorie Soziale Arbeit mehr ...
  • 01.02.2018 Provida Unternehmerreport 2018 mehr ...
  • 07.02.2018 Mit dem Vereinbarkeitssimulator zur Work-Life-Balance mehr ...
  • 19.02.2018 Rückblick Fachtagung: Kinderwelten 2018 mehr ...
  • 21.02.2018 Die alternde Gesellschaft braucht Roboter mehr ...
  • 16.03.2018 Unternehmensspiegel St.Gallen: Die Disruption ist spätestens gegen Schluss eine Abrissbirne. mehr ...
  • 16.03.2018 In der Sozialen Arbeit wegweisend sein mehr ...
  • 19.03.2018 Fachdiskurs über Männlichkeiten mehr ...
  • 22.03.2018 Rückblick Bücherflohmarkt mehr ...
  • 13.04.2018 Neue Fachhochschule Ostschweiz - Regierungen einigen sich mehr ...
  • 30.04.2018 Rückblick. 9. Internationale wissenschaftlicher Kongress für Pflegeforschung - Forschungswelten mehr ...
  • 03.05.2018 AGE-Lab für AAL-Technologien mehr ...
  • 04.05.2018 Studienreise: Auf den Spuren von St.Galler Jugendlichen mehr ...
  • 14.05.2018 Digitale Pflegehelfer als Ersatz? mehr ...
  • 18.05.2018 Master in Sozialer Arbeit: 10 Jahre Einsatz für soziale Entwicklung und Verantwortung mehr ...
  • 30.05.2018 Öffentliche Vortragsreihe Architektur: baugedanken mehr ...
  • 31.05.2018 Vadian Lectures ZEN-FHS: «Menschenwürde – mehr als eine Worthülse?» mehr ...
  • 05.06.2018 Kunstführung «Farben, Licht und Schatten» mehr ...
  • 15.06.2018 Erfolgsfaktoren und Fallstricke lokaler Partizipationsprozesse mehr ...
  • 17.06.2018 Salon de Débat: «Skepsis und Sicherheit/Gewissheit» mehr ...
  • 24.08.2018 18. Ostschweizer Technologie Symposium OTS mehr ...
  • 04.09.2018 FHS eBusiness Challenge 2018 mehr ...
  • 06.09.2018 Unspoken, Unseen, Unheard of. Unexplored Realities in Qualitative Research mehr ...
  • 23.09.2018 Salon de Débat: «Hoffnung und Vernunft» mehr ...
  • 11.10.2018 Vadian Lectures ZEN-FHS: «Humanitäre Interventionen – ein zweischneidiges Schwert?» mehr ...
  • 25.10.2018 Seminar zum Thema EFQM Excellence - ein gelungener Start – Stufe C2E mehr ...
  • 07.11.2018 Seminar zum Thema EFQM Excellence - konsequente Umsetzung - Stufe R4E mehr ...
  • 16.11.2018 Fachsymposium «Soziale Frage» mehr ...
  • 18.11.2018 Salon de Débat: «Traum und Wirklichkeit» mehr ...
  • 23.11.2018 8. Ostschweizer Gemeindetagung mehr ...
  • 28.11.2018 Bodenseetagung 2018 – Soziale Arbeit 4.0 mehr ...
  • 29.11.2018 Vadian Lectures ZEN-FHS: «Menschenrechte sichern – durch eine globale Rechtsordnung?» mehr ...

FHO Studienstart 2017

Ein Studium an der FHO Fachhochschule Ostschweiz ist nach wie vor beliebt. Das neue Studienjahr beginnt mit 1745 neuen Studierenden. Einen Zuwachs verzeichnet der Fachbereich Architektur, Bau und Planung, aber auch andere Studienbereiche sind weiterhin gefragt. Im Herbstsemester sind somit 4’580 Studierende an der FHO eingeschrieben. Insgesamt sind die Frauen auf dem Vormarsch.

Zu Semesterstart begrüsste die Fachhochschule Ostschweiz insgesamt 1745 neue Studentinnen und Studenten. Gegenüber dem letzten Jahr nahm die Anzahl der Studierenden an den Fachhochschulstandorten in St.Gallen, Rapperswil, Buchs und Chur leicht zu (2016: 1725). An der FHO sind die Frauen auf dem Vormarsch. Unter den neu eintretenden Studierenden sind 697 Frauen, was einem Anteil von 40% entspricht.

Beliebt sind nach wie vor die Studiengänge Soziale Arbeit mit 200 Neueintritten (2016: 194), Informationswissenschaft mit 129 Studienanfängern (2016: 78), Systemtechnik mit 117 neuen Studierenden (2016: 106) sowie Tourismus mit 108 Neueintritten (2016: 84). Einen positiven Trend verzeichnet auch der Fachbereich Architektur, Bau und Planung, der seine Studieneintritte mit der Einführung des neuen Architekturstudiengangs um 13% steigern konnte. Der Studiengang Architektur startet in St.Gallen mit 32, in Chur mit 37 Studierenden.

Bei den technischen Studiengängen haben Energie- und Umwelttechnik und Medieningenieurwesen zugelegt. Um dem Rückgang im Studiengang Informatik entgegenzuwirken, hat der Kanton St.Gallen in eine grosse IT-Bildungsoffensive gestartet, die Jugendliche wieder mehr für Technik begeistern soll. Aufgrund der kleineren Jahrgänge bei den BMS-Absolventinnen und -Absolventen verzeichnet der Studiengang Betriebsökonomie weniger Studierende. Diese werden in St.Gallen teilweise durch den neuen Studiengang Wirtschaftsinformatik und in Chur durch steigende Studierendenzahlen im Tourismus und in den Informationswissenschaften kompensiert. Auffällig ist, dass sich weniger junge Männer für ein betriebswirtschaftliches Studium entscheiden, so dass die Geschlechterverteilung bei den Neueintritten in diesem Studiengang erstmals nahezu ausgeglichen ist.

Insgesamt haben sich 625 junge Menschen für ein technisches Studium entschieden, 611 Männer und Frauen nehmen ein Studium im Fachbereich Wirtschaft auf, 230 im Bereich Architektur, Bau, Planung, 200 jungen Menschen studieren neu Soziale Arbeit und 79 Personen haben ein Pflegestudium aufgenommen. Total sind 4’580 Studierende im Herbstsemester an der FHO eingeschrieben.

«Das Interesse an einem Studium der Fachhochschule Ostschweiz ist erfreulich», kommentiert Albin Reichlin, Direktor der Fachhochschule Ostschweiz den positiven Trend. «Es zeigt, dass sich die FHO im kompetitiven Umfeld der Fachhochschulen mit einer hohen Studienqualität, guter Infrastruktur und berufsnahen Praxisprojekten bewährt.»
  • Twitter
  • Facebook
  • mySpace
Diese Seite weiterempfehlen