•  
  • 30.08.2017 Eine Trägerschaft für drei Standorte mehr ...
  • 06.09.2017 Semesterstart mit zwei neuen Bachelor- und einem neuen Master-Studiengang mehr ...
  • 11.09.2017 Die Berufe der Zukunft sind anders mehr ...
  • 12.09.2017 Podiumsgespräch an der OBA: Generationenmix im Team bringt Unternehmen Wettbewerbsvorteile mehr ...
  • 18.09.2017 Tagung Digitalisierung und Alter: Senioren wollen nicht abgehängt werden mehr ...
  • 21.09.2017 FHO Studienstart 2017 mehr ...
  • 21.09.2017 Diplomfeier Master Wirtschaftsinformatik mehr ...
  • 24.11.2017 Rubén Rodriguez Startz zum Leiter des Weiterbildungszentrums gewählt mehr ...
  • 11.12.2017 Wenn die Bücherbotin an der Haustür klingelt mehr ...
  • 11.12.2017 Rückblick Fachveranstaltung: Trends in Praxis und Theorie Soziale Arbeit mehr ...
  • 01.02.2018 Provida Unternehmerreport 2018 mehr ...
  • 07.02.2018 Mit dem Vereinbarkeitssimulator zur Work-Life-Balance mehr ...
  • 19.02.2018 Rückblick Fachtagung: Kinderwelten 2018 mehr ...
  • 21.02.2018 Die alternde Gesellschaft braucht Roboter mehr ...
  • 16.03.2018 Unternehmensspiegel St.Gallen: Die Disruption ist spätestens gegen Schluss eine Abrissbirne. mehr ...
  • 19.03.2018 Fachdiskurs über Männlichkeiten mehr ...
  • 22.03.2018 Rückblick Bücherflohmarkt mehr ...
  • 13.04.2018 Neue Fachhochschule Ostschweiz - Regierungen einigen sich mehr ...
  • 30.04.2018 Rückblick. 9. Internationale wissenschaftlicher Kongress für Pflegeforschung - Forschungswelten mehr ...
  • 03.05.2018 AGE-Lab für AAL-Technologien mehr ...
  • 04.05.2018 Studienreise: Auf den Spuren von St.Galler Jugendlichen mehr ...
  • 14.05.2018 Digitale Pflegehelfer als Ersatz? mehr ...
  • 18.05.2018 Master in Sozialer Arbeit: 10 Jahre Einsatz für soziale Entwicklung und Verantwortung mehr ...
  • 31.05.2018 Aktueller Bericht zur neuen Fachhochschule Ostschweiz mehr ...
  • 25.06.2018 Semesterkritik: Architekturstudierende entwerfen Sommerbar für St.Gallen mehr ...
  • 20.08.2018 Qualitätsmanagement Coaching für kleine und mittlere Treuhandunternehmen mehr ...
  • 23.08.2018 Das Fest der Talente 2018 mehr ...
  • 24.08.2018 18. Ostschweizer Technologie Symposium OTS mehr ...
  • 27.08.2018 Achtung Kinderrechte! Ganz früh! Aber wie? mehr ...
  • 30.08.2018 Update für Personalverantwortliche, OBA 2018 mehr ...
  • 04.09.2018 FHS eBusiness Challenge 2018 mehr ...
  • 06.09.2018 Unspoken, Unseen, Unheard of. Unexplored Realities in Qualitative Research mehr ...
  • 17.09.2018 WTT YOUNG LEADER AWARD 2018 mehr ...
  • 19.09.2018 Vernissage: Hans Hartung und Roland Brauchli: Druckgrafiken. Ein Dialog in Strichen und Flecken mehr ...
  • 23.09.2018 Salon de Débat: «Hoffnung und Vernunft» mehr ...
  • 11.10.2018 Vadian Lectures ZEN-FHS: «Humanitäre Interventionen – ein zweischneidiges Schwert?» mehr ...
  • 25.10.2018 Seminar zum Thema EFQM Excellence - ein gelungener Start – Stufe C2E mehr ...
  • 29.10.2018 Musikalische Wanderlesung mehr ...
  • 07.11.2018 Seminar zum Thema EFQM Excellence - konsequente Umsetzung - Stufe R4E mehr ...
  • 16.11.2018 Fachsymposium «Soziale Frage» mehr ...
  • 18.11.2018 Salon de Débat: «Traum und Wirklichkeit» mehr ...
  • 23.11.2018 8. Ostschweizer Gemeindetagung mehr ...
  • 28.11.2018 Bodenseetagung 2018 – Soziale Arbeit 4.0 mehr ...
  • 29.11.2018 Vadian Lectures ZEN-FHS: «Menschenrechte sichern – durch eine globale Rechtsordnung?» mehr ...

Zeitdiagnose Männlichkeiten in der Schweiz

Fachtagung der Arbeitsgruppe TransforMen

Die gesellschaftlichen Entwicklungen der letzten Jahre werfen die Frage nach einer adäquaten Zeitdiagnose «Männlichkeiten» in der Schweiz auf. Der Wandel im Erwerbsbereich, in der Familie oder der Politik ist von Transformationen der Männlichkeiten begleitet. Sie äussern sich unter anderem in Veränderungen in der Erwerbs- und Familienarbeit, Liebesbeziehungen, Elternschaft, Freundschaft oder Sexualität und in neuen Wünschen und Bedürfnissen der Männer selbst. Dieser Wandel ist von Konflikt- und Krisendynamiken sowie von einer Zuspitzung der gesellschaftlichen Auseinandersetzungen begleitet. In Europa und Nordamerika wird etwa deutlich, dass der Aufstieg der neuen Rechten mit diesem Wandel und der Beharrung auf einer tradierten Männlichkeit verbunden ist. Zudem wird diese Zeitdiagnose notwendig, da nicht immer klar ist, was sich im aktuellen Wandel genau wie wandelt und wie eine paradoxe Gleichzeitigkeit von Wandel und Persistenz angemessen erfasst und in ihrer gesellschaftlichen Bedeutung bewertet werden kann. Ziel dieser Tagung ist, die Diskussion um eine Zeitdiagnose der Männlichkeit weiterzuführen, für die Schweiz zu spezifizieren und eine gezielte Fachperspektive für diese Transformationen der Männlichkeiten zu etablieren.

Die eineinhalbtägige Fachtagung findet an der FHS St.Gallen statt. Der erste halbe Tagungstag startet am Nachmittag und hat seinen Schwerpunkt in zeitdiagnostischen, thematischen Annäherungen und Plenumsdiskussionen sowie einer persönlichen Vernetzung. Am zweiten Tag stehen moderierte, themenspezifische Panels und Diskussionen im Zentrum.


Donnerstag, 15. März 2018

Zeit15.00 - 18.30 Uhr
OrtFachhochschule St.Gallen, Rosenbergstrasse 59, 9001 St.Gallen
ZielgruppeInteressierte Öffentlichkeit und Fachpersonen
Programm
15.00hEintreffen und Anmeldung
15.30hBegrüssung und Vorstellung Arbeitsgruppe TransforMen
Prof. Dr. Steve Stiehler, Studiengangsleiter BSc Soziale Arbeit
15.45hKeynote «Männlichkeit(en) - Zur paradoxen Gleichzeitigkeit von Wandel und Persistenz»
Prof. Dr. Andrea Maihofer, Professorin für Geschlechterforschung und Leiterin des Zentrums Gender Studies, Universität Basel
16.30hPause
16.50hKeynote »Werte, Wandel und die Frage: (Wie) ist gender transformation "machbar"?»
Markus Theunert, Fachmann für Männer- und Geschlechterfragen, Berater für Organisationen und Unternehmen
17.35hPodiumsdiskussion mit den Referierenden
Moderation: Dr. Diana Baumgarten, Mitglied Arbeitsgruppe TransforMen
18.10hKurzfilm: Schnäbi (2006)
Gespräch mit Regisseur Luzius Wespe
18.30hApéro riche, Marktplatz und Ausklang
KostenDie Kosten (inkl. Apéro) betragen CHF 30.00. Der Betrag wird Ihnen nach der Veranstaltung in Rechnung gestellt.
AnmeldungWir freuen uns über Ihre Anmeldung mit unten stehendem Anmeldebutton oder per Mail an tagungssekretariat@fhsg.ch. Die Teilnehmendenzahl ist begrenzt. Die Anmeldungen werden nach Eingang berücksichtigt.



Freitag, 16. März 2018

Zeit09.15 - 17.00 Uhr
OrtFachhochschule St.Gallen, Rosenbergstrasse 59, 9001 St.Gallen
ZielgruppeFachpersonen
Programm
09.00h

09.15h

09.30h













12.15h

13.45h















16.30h

16.45h

17.00h

Eintreffen mit Kaffee und Gipfeli

Begrüssung

Panel 1 «Different living conditions of men (engl.)»
- Masculinities in Liminal HotSpots – Flavia Cangià
- Analysis of the topic of masculinities trough the prism of sexual and reproductive health – Brenda Spencer
- Situation alleinlebender älterer Männer - Praxisprojekt – Elsa Gantenbein-Diem, Steve Stiehler

Panel 2 «Geschlechts(un)typische Berufswahl bei Männern»
- Junge Männer in geschlechtsuntypischen Studiengängen – empirische Erkenntnisse und konzeptionelle Ableitungen – Kerstin Bronner, Thomas Knill
- Sozialer Status über «männliche Arbeit»? – Sevda C. Güneş, Tobias Studer
- Junge Männer in Berufen mit statistisch tiefem Männeranteil und Diskussionen um Männlichkeit? – Marisol Keller

Mittagessen

Panel 3 «Vereinbarkeit bei Männern»
- Lässt sich Vereinbarkeit prognostizieren wie das Wetter? – Stefan Paulus
- Privileg oder Anspruch. Haltungen erwerbstätiger Väter zu väterfreundlichen Massnahmen in Schweizer Erwerbsorganisationen – Martina Peitz, Brigitte Liebig
- Mittendrin oder nur dabei? Arbeitsteilung und Vaterschaft nach Trennung oder Scheidung – Verena Witzig

Panel 4 «(un)doing masculinity»
- Einblicke in (Selbst-)Reflektionen von Männern aus Führungspositionen im Finanzsektor und Ansätze zu Hegemonieselbstkritik – Anika Thym
- Wir wollen keine Rambos. Männlichkeiten in der Polizei: Wandel oder Persistenz – Nathalie Pasche
- Symbolische Väter, junge Wilde und professionelle Pädagogen. Männliche Identitätskonstruktionen im weiblichen Berufsfeld der Kinderbetreuung – Wiebke Tennhoff, Julia Nentwich, Franziska Vogt

Ergebnissicherung aus den Panels

Schlussrunde TransforMen

Ausklang
KostenDie Tagungskosten für den Donnerstag und Freitag betragen CHF 60.00. Für Aktive (Referierende, Panel-Leitende) wird ein ermässigter Tagungsbeitrag von CHF 30.00 verlangt. Der Betrag wird Ihnen nach der Veranstaltung in Rechnung gestellt.
AnmeldungWir freuen uns über Ihre Anmeldung mit unten stehendem Anmeldebutton oder per Mail an tagungssekretariat@fhsg.ch. Bitte wählen Sie für Freitag das gewünschte Panel. Die Teilnehmendenzahl ist begrenzt. Die Anmeldungen werden nach Eingang berücksichtigt.





Veranstalter


Mit freundlicher Unterstützung von


  • Twitter
  • Facebook
  • mySpace
Diese Seite weiterempfehlen