Nutzen & Ziele

Die Absolventinnen und Absolventen des Lehrgangs sind befähigt, Sozial-, Bildungs- und Bibliotheksinstitutionen in zentralen medienpädagogischen Fragen zu beraten. So zum Beispiel bei der Mediennutzung in Lehr- und Lernumgebungen, in soziokulturellen Projekten oder , im sozialpädagogischen Alltag oder im Wissensmanagement. Sie können medienpädagogische Projekte initiieren, begleiten, durchführen und evaluieren. Zusätzlich verfügen sie über die Kompetenz, eigene Medieninhalte zu produzieren.

Die Dozierenden setzen zur Vermittlung, Vertiefung und Reflexion des Wissens unterschiedliche methodisch-didaktische Mittel ein: Referate (Theorieinput), Gruppenarbeit, praxisnahe Fallstudien und Projektarbeiten. Damit wird das Wissen sowohl vermittelt, als auch für die Praxis nutzbar gemacht. Teilnehmende sind von Beginn an nicht nur Zuhörende, sondern Akteure im Lerngeschehen und bringen das erarbeitete Wissen in öffentliche Fachdiskussionen ein. Zudem sind Sie für den Transfer in ihr persönliches Arbeitsumfeld zuständig. Dieser individuelle Transfer findet zu einem grossen Teil im Rahmen der Praxisprojekte statt.

Die Teilnehmenden arbeiten an folgenden Lernzielen:

-Sie können Handlungsoptionen für den Umgang mit Medien entwickeln sowie Massnahmen zur gezielten Förderung von benachteiligten Gruppenvon Kompetenzen im Umgang mit in Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT) durchführen.
-Sie verfügen über Wissen zu den Funktionsweisen der Medien und können dadurch Rückschlüsse auf einen wirkungsvollen Umgang mit ihnen ziehen.
-Sie kennen verschiedene Medientheorien und können wesentliche Forschungsergebnisse bezüglich Mediennutzung, Medienwirkung und Mediensozialisation einordnen und einschätzen.
-Sie können unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten von digitalen Medien im Lehr-/Lernprozess beurteilen und diesbezüglich andere Personen beraten.
-Sie kennen relevante Rechtsgrundlagen (z.B. Datenschutz) bezüglich digitaler Medien und können Risikosituationen beurteilen bzw. wissen, wie sie in Risikosituationen handeln können.
-Sie können sammeln Erfahrungen in der Initiierung, Begleitung und Durchführung medienpädagogischer Projekte initiieren, begleiten und durchführen.
-Sie verfügen über die Wissensgrundlagen, um medienpädagogische Konzepte für eine Organisation im Bildungs-, Bibliotheks- oder sozialarbeiterischen/sozialpädagogischen Bereich zu entwickeln, umzusetzen und zu evaluieren.
  • Twitter
  • Facebook
  • mySpace
Diese Seite weiterempfehlen
© 2017 FHS St.Gallen, FHO Fachhochschule Ostschweiz | Impressum | Rechtliche Hinweise