•  
  • 30.08.2017 Eine Trägerschaft für drei Standorte mehr ...
  • 06.09.2017 Semesterstart mit zwei neuen Bachelor- und einem neuen Master-Studiengang mehr ...
  • 11.09.2017 Die Berufe der Zukunft sind anders mehr ...
  • 12.09.2017 Podiumsgespräch an der OBA: Generationenmix im Team bringt Unternehmen Wettbewerbsvorteile mehr ...
  • 18.09.2017 Tagung Digitalisierung und Alter: Senioren wollen nicht abgehängt werden mehr ...
  • 21.09.2017 FHO Studienstart 2017 mehr ...
  • 21.09.2017 Diplomfeier Master Wirtschaftsinformatik mehr ...
  • 22.11.2017 Die FHS an der Master-Messe mehr ...
  • 23.11.2017 Informationsabend zum Bachelor-Studium in Pflege mehr ...
  • 23.11.2017 Ringvorlesung Freundschaft – Freundschaft und Liebe mehr ...
  • 26.11.2017 Salon de Débat: «Leben und leben lassen» mehr ...
  • 29.11.2017 Öffentliche Vortragsreihe Architektur: slow light mehr ...
  • 30.11.2017 Fachveranstaltung zu Trends in Praxis und Theorie Sozialer Arbeit mehr ...
  • 30.11.2017 Ringvorlesung Freundschaft – Politik und Freundschaft mehr ...
  • 07.12.2017 Ringvorlesung Freundschaft – Mein Freund, der Roboter? mehr ...
  • 14.12.2017 Informationsabend zum Bachelor-Studium in Pflege mehr ...
  • 14.12.2017 Ringvorlesung Freundschaft – Freundschaft zwischen Mediatisierung und Fürsorge mehr ...
  • 20.12.2017 Öffentliche Vortragsreihe Architektur: lehm mehr ...
  • 21.12.2017 Ringvorlesung Freundschaft – Frauen- und Männerfreundschaften mehr ...
  • 10.01.2018 1. St.Galler New Work Forum mehr ...
  • 10.01.2018 Öffentliche Vortragsreihe Architektur: start up mehr ...
  • 11.01.2018 Informationsabend zum Bachelor-Studium in Betriebsökonomie mehr ...
  • 11.01.2018 Informationsabend zum Bachelor-Studium in Pflege mehr ...
  • 11.01.2018 Informationsabend zum Bachelor-Studium in Sozialer Arbeit mehr ...
  • 11.01.2018 Informationsabend zum Master-Studium in Betriebsökonomie mehr ...
  • 11.01.2018 FHS-Infoabend am Donnerstag, 11. Januar 2018 mehr ...
  • 15.02.2018 Fachtagung: Kinderwelten 2018 mehr ...
  • 21.02.2018 Informationsabend zum Bachelor-Studium in Betriebsökonomie am BZW Weinfelden mehr ...
  • 21.02.2018 Informationsabend zum Bachelor-Studium in Sozialer Arbeit am BZW Weinfelden mehr ...
  • 21.02.2018 Informationsabend zum Bachelor-Studium in Pflege am BZW Weinfelden mehr ...
  • 21.02.2018 Informationsabend zum Master-Studium in Sozialer Arbeit am BZW Weinfelden mehr ...
  • 21.02.2018 FHS-Infoabend in Weinfelden am 21. Februar 2018 mehr ...
  • 01.03.2018 Vadian Lectures ZEN-FHS: «Der Staat – Bedrohung oder Garant von Menschenrechten? mehr ...
  • 01.03.2018 QM-Coaching für kleine und mittlere Immobilienverwaltungen mehr ...
  • 07.03.2018 Informationsabend zum Bachelor-Studium in Betriebsökonomie mehr ...
  • 07.03.2018 Informationsabend zum Bachelor-Studium in Pflege mehr ...
  • 07.03.2018 Informationsabend zum Bachelor-Studium in Sozialer Arbeit mehr ...
  • 07.03.2018 Informationsabend zum Master-Studium in Betriebsökonomie mehr ...
  • 07.03.2018 FHS-Infoabend am Mittwoch, 07. März 2018 mehr ...
  • 13.03.2018 Informationsabend zum Master-Studium in Sozialer Arbeit mehr ...
  • 14.03.2018 9. Unternehmensspiegel Ostschweiz St. Gallen mehr ...
  • 15.03.2018 Zeitdiagnose Männlichkeiten in der Schweiz mehr ...
  • 21.03.2018 9. Unternehmensspiegel Ostschweiz Teufen mehr ...
  • 03.04.2018 Informationsabend zum Bachelor-Studium in Betriebsökonomie mehr ...
  • 03.04.2018 Informationsabend zum Bachelor-Studium in Sozialer Arbeit mehr ...
  • 03.04.2018 Informationsabend zum Bachelor-Studium in Pflege mehr ...
  • 03.04.2018 Informationsabend zum Master-Studium in Betriebsökonomie mehr ...
  • 03.04.2018 FHS-Infoabend am Dienstag, 03. April 2018 mehr ...
  • 18.04.2018 erpcamp 2018 mehr ...
  • 01.05.2018 QM-Coaching für Schulen mehr ...
  • 02.05.2018 11. Ostschweizer Innovationstagung mehr ...
  • 30.05.2018 Informationsabend zum Master-Studium in Sozialer Arbeit mehr ...
  • 31.05.2018 Vadian Lectures ZEN-FHS: «Menschenwürde – mehr als eine Worthülse?» mehr ...
  • 15.06.2018 4. St.Galler Forum für Finanzmanagement und Controlling mehr ...
  • 20.09.2018 Informationsabend zum Master-Studium in Sozialer Arbeit mehr ...
  • 20.09.2018 Informationsabend zum Bachelor-Studium in Sozialer Arbeit mehr ...
  • 11.10.2018 Vadian Lectures ZEN-FHS: «Humanitäre Interventionen – ein zweischneidiges Schwert?» mehr ...
  • 23.10.2018 Informationsabend zum Bachelor-Studium in Pflege mehr ...
  • 15.11.2018 Informationsabend zum Bachelor-Studium in Betriebsökonomie mehr ...
  • 15.11.2018 Informationsabend zum Bachelor-Studium in Sozialer Arbeit mehr ...
  • 15.11.2018 Informationsabend zum Bachelor-Studium in Pflege mehr ...
  • 15.11.2018 Informationsabend zum Master-Studium in Betriebsökonomie mehr ...
  • 15.11.2018 FHS-Infoabend am Donnerstag, 15. November 2018 mehr ...
  • 22.11.2018 Informationsabend zum Master-Studium in Sozialer Arbeit mehr ...
  • 29.11.2018 Vadian Lectures ZEN-FHS: «Menschenrechte sichern – durch eine globale Rechtsordnung?» mehr ...
  • 04.12.2018 Informationsabend zum Bachelor-Studium in Pflege mehr ...






Einen Teil von sich selber abgeben

Loszulassen und das Lebenswerk in andere Hände zu geben, ist eine emotionale Herausforderung, vor der gemäss einer Studie bis 2021 über 74'000 KMU stehen. Sowohl bei einer externen als auch bei einer Nachfolge aus der Familie müssen Hürden gemeistert werden. Unternehmensberater Lukas Scherer rät, die Nachfolge früh anzugehen und systematisch zu planen. Auch mit externen Profis.

Autor: Christian Jauslin

Der Fortbestand des Unternehmens und die damit verbundene Sicherung der Arbeitsplätze, das ist gemäss des KMU-Spiegel 2015 (deutsch) des Instituts für Unternehmensführung IFU-FHS den Personen, die ihr Unternehmen abgeben, am wichtigsten. Diesem Ziel und der Herausforderung einer erfolgreichen Nachfolgeregelung muss sich gemäss einer Credit-Suisse-Studie in den nächsten Jahren jedes fünfte befragte KMU stellen: Bis 2021 dürften über 74'000 Unternehmen von einer Eigentumsübergabe betroffen sein.

«Die Nachfolge ist für viele Unternehmen eine der grössten Herausforderungen», sagt Lukas Scherer, Leiter des Instituts für Qualitätsmanagement und Angewandte Betriebswirtschaft IQB-FHS. Wie der KMU-Spiegel feststellte, stammen Nachfolger immer öfters aus einem Kreis externer Personen. Das macht die Suche nach einer potenziellen Nachfolge zeitintensiv und schwierig und wird durch den Fachkräftemangel in gewissen Branchen zusätzlich erschwert. Ebenso fehle es Nachfolgerinnen und Nachfolgern oft an firmenspezifischem Know-how, sodass sich diese auf die Erfahrungen und das Vertrauen der Mitarbeitenden stützen müssen, sagt Lukas Scherer.

Chef nur aus Gnaden
Kommt die Nachfolge aus der Familie, dann sei mit zusätzlichen und ganz eigenen Schwierigkeiten zu rechnen: «Grundsätzlich nehmen die Mitarbeitenden an, dass die Juniorin, der Junior aus Vaters Gnaden zur Chefin oder zum Chef ernannt wurde, und nicht etwa aufgrund von Qualifikationen», so Scherer. Dann liege es an der neuen Geschäftsinhaberschaft, zu beweisen, dass dem nicht so sei. Gemäss KMU-Spiegel gingen gescheiterte Nachfolgen eher auf eine unvollständige, zu wenig profunde Klärung der eigenen Ziele und Bedürfnisse des Übernehmers zurück als auf mangelnden Einsatzwillen der Nachfolger.

«Die Nachfolge ist ein komplexer, vernetzt zu betrachtender Prozess, der sowohl für die Übergebenden als auch für die Nachfolge ein gewisses Frustrationspotenzial birgt und eine hohe Kompromissbereitschaft voraussetzt», sagt Lukas Scherer, und verweist auf die Bedeutung, diesen Prozess frühzeitig anzudenken, systematisch zu planen und dann gezielt umzusetzen. Hierfür bietet etwa das IQB-FHS eine Lösung an. In der Nachfolge-Werkstatt bearbeiten Unternehmerinnen und Unternehmer ihre eigene Nachfolge, tauschen sich aus und entwickeln Lösungen. Dieser Aufwand zahle sich aus, denn eine Übergabe oder Übernahme sei meist ein einmaliges Unterfangen. «Daher lohnt sich ein Beizug von externen Profis.»

Zum Artikel «Generationenwechsel par excellence»

Zurück zur Übersicht
  • Twitter
  • Facebook
  • mySpace
Diese Seite weiterempfehlen
© 2017 FHS St.Gallen, FHO Fachhochschule Ostschweiz | Impressum | Rechtliche Hinweise