•  
  • 30.08.2017 Eine Trägerschaft für drei Standorte mehr ...
  • 06.09.2017 Semesterstart mit zwei neuen Bachelor- und einem neuen Master-Studiengang mehr ...
  • 11.09.2017 Die Berufe der Zukunft sind anders mehr ...
  • 12.09.2017 Podiumsgespräch an der OBA: Generationenmix im Team bringt Unternehmen Wettbewerbsvorteile mehr ...
  • 18.09.2017 Tagung Digitalisierung und Alter: Senioren wollen nicht abgehängt werden mehr ...
  • 21.09.2017 FHO Studienstart 2017 mehr ...
  • 21.09.2017 Diplomfeier Master Wirtschaftsinformatik mehr ...
  • 24.11.2017 Rubén Rodriguez Startz zum Leiter des Weiterbildungszentrums gewählt mehr ...
  • 11.12.2017 Wenn die Bücherbotin an der Haustür klingelt mehr ...
  • 11.12.2017 Rückblick Fachveranstaltung: Trends in Praxis und Theorie Soziale Arbeit mehr ...
  • 01.02.2018 Provida Unternehmerreport 2018 mehr ...
  • 07.02.2018 Mit dem Vereinbarkeitssimulator zur Work-Life-Balance mehr ...
  • 19.02.2018 Rückblick Fachtagung: Kinderwelten 2018 mehr ...
  • 21.02.2018 Die alternde Gesellschaft braucht Roboter mehr ...
  • 16.03.2018 Unternehmensspiegel St.Gallen: Die Disruption ist spätestens gegen Schluss eine Abrissbirne. mehr ...
  • 19.03.2018 Fachdiskurs über Männlichkeiten mehr ...
  • 22.03.2018 Rückblick Bücherflohmarkt mehr ...
  • 13.04.2018 Neue Fachhochschule Ostschweiz - Regierungen einigen sich mehr ...
  • 30.04.2018 Rückblick. 9. Internationale wissenschaftlicher Kongress für Pflegeforschung - Forschungswelten mehr ...
  • 03.05.2018 AGE-Lab für AAL-Technologien mehr ...
  • 04.05.2018 Studienreise: Auf den Spuren von St.Galler Jugendlichen mehr ...
  • 14.05.2018 Digitale Pflegehelfer als Ersatz? mehr ...
  • 18.05.2018 Master in Sozialer Arbeit: 10 Jahre Einsatz für soziale Entwicklung und Verantwortung mehr ...
  • 31.05.2018 Aktueller Bericht zur neuen Fachhochschule Ostschweiz mehr ...
  • 20.06.2018 ArchitekturWerkstatt – Schlusskritik: Entwurf II mehr ...
  • 20.08.2018 Qualitätsmanagement Coaching für kleine und mittlere Treuhandunternehmen mehr ...
  • 23.08.2018 Das Fest der Talente 2018 mehr ...
  • 24.08.2018 18. Ostschweizer Technologie Symposium OTS mehr ...
  • 27.08.2018 Achtung Kinderrechte! Ganz früh! Aber wie? mehr ...
  • 30.08.2018 Update für Personalverantwortliche, OBA 2018 mehr ...
  • 04.09.2018 FHS eBusiness Challenge 2018 mehr ...
  • 06.09.2018 Unspoken, Unseen, Unheard of. Unexplored Realities in Qualitative Research mehr ...
  • 17.09.2018 WTT YOUNG LEADER AWARD 2018 mehr ...
  • 20.09.2018 Informationsabend zum Master-Studium in Sozialer Arbeit mehr ...
  • 20.09.2018 Informationsabend zum Bachelor-Studium in Sozialer Arbeit mehr ...
  • 23.09.2018 Salon de Débat: «Hoffnung und Vernunft» mehr ...
  • 11.10.2018 Vadian Lectures ZEN-FHS: «Humanitäre Interventionen – ein zweischneidiges Schwert?» mehr ...
  • 23.10.2018 Informationsabend zum Bachelor-Studium in Pflege mehr ...
  • 25.10.2018 Seminar zum Thema EFQM Excellence - ein gelungener Start – Stufe C2E mehr ...
  • 07.11.2018 Seminar zum Thema EFQM Excellence - konsequente Umsetzung - Stufe R4E mehr ...
  • 15.11.2018 FHS-Infoabend am Donnerstag, 15. November 2018 mehr ...
  • 15.11.2018 Informationsabend zum Bachelor-Studium in Betriebsökonomie mehr ...
  • 15.11.2018 Informationsabend zum Bachelor-Studium in Sozialer Arbeit mehr ...
  • 15.11.2018 Informationsabend zum Bachelor-Studium in Pflege mehr ...
  • 15.11.2018 Informationsabend zum Master-Studium in Betriebsökonomie mehr ...
  • 16.11.2018 Fachsymposium «Soziale Frage» mehr ...
  • 18.11.2018 Salon de Débat: «Traum und Wirklichkeit» mehr ...
  • 22.11.2018 Informationsabend zum Master-Studium in Sozialer Arbeit mehr ...
  • 23.11.2018 8. Ostschweizer Gemeindetagung mehr ...
  • 28.11.2018 Bodenseetagung 2018 – Soziale Arbeit 4.0 mehr ...
  • 29.11.2018 Vadian Lectures ZEN-FHS: «Menschenrechte sichern – durch eine globale Rechtsordnung?» mehr ...
  • 04.12.2018 Informationsabend zum Bachelor-Studium in Pflege mehr ...




«Die Natur zeigt uns immer wieder Grenzen auf»



Die Künstlerin Marion Täschler aus Zürich hat das Thema «Grenzen» für das FHS-Magazin «substanz» visuell umgesetzt. Im Interview erzählt sie, wie sie dabei vorgegangen ist, und wo sie die Grenzen in der Kunst sieht.

Interview: Andrea Sterchi und Lea Müller; Foto: ©lindalobenstein

Welche Gedankengänge stehen hinter deinen Zeichnungen für das «substanz»?
Die Natur erscheint in allen Zeichnungen als Grundelement. Sie ist in meinen Arbeiten ein wiederkehrendes, wichtiges Motiv und passt perfekt zum Thema Grenzen. Egal was die Menschheit neu entwickelt, die Natur zeigt uns immer wieder unsere Grenzen auf – sichtbare und unsichtbare. Mit diesen Grundgedanken im Hinterkopf, habe ich einige Motive illustrativer auf das Thema bezogen gezeichnet. Andere, weniger fassbare Themen – wie Leben und Tod – bleiben auch in abstrakter Ausarbeitung.

Wie bist Du zum grafischen Skizzieren gekommen?
Das hat sich so ergeben. Der Bleistift hat mich immer dazu verleitet, viel zu korrigieren und radieren. Mit Tusche oder Fineliner hat man diese Möglichkeit nicht. Man muss Fehler zulassen und wird dadurch aber gleichzeitig auch freier.

Gibt es für Dich persönlich Grenzen in der Kunst?
Es gibt natürlich auch in der Kunst Grenzen. Nur hat man hier Möglichkeiten, Freiheiten und Formen, bestimmte Themen anders zu behandeln und darzustellen. Grundsätzlich soll die Kunst aber die Möglichkeit besitzen, Grenzen zu sprengen um anzuregen. Ob dann aber Grenzen überschritten werden/wurden, ist Ansichtssache, eine Gratwanderung, vom Künstler wie auch vom Betrachter.

Welche Grenze würdest Du gerne einmal überschreiten?
Die körperlichen, meine eigenen Grenzen.

An welchen Kunstprojekten arbeitest Du aktuell?
Zum einen arbeite ich an zwei, drei Langzeitprojekten. Scans, Zeichnungen und Fotografie. Diese verfolgen mich schon länger und haben sich in den vergangenen Jahren immer weiterentwickelt. Das andere Projekt, an dem wir – Katherine Newton, Katia Rudnicki, Elea Rohner und ich – seit Anfang des Jahres arbeiten, nennt sich «Kleid». In diesen Prozess werden wir uns ab dieser Woche vertiefen und unsere Gedanken ausarbeiten.

Wo stellst Du Deine künstlerischen Arbeiten als nächstes aus?
In Frauenfeld werden wir am 9. Juni unsere Arbeit «Kleid» zeigen können. Wobei es sich hier um eine Gruppenarbeit handelt und für mich etwas völlig Neues entstehen wird. Mit Zeichnungen werde ich an der YIA Art Fair Basel Mitte Juni vertreten sein. Im November folgt dann eine Ausstellung im Platz für Kunst in Rapperswil.


Marion Täschlers Illustrationen für das «substanz»
substanz Nr. 1/2017: Illustrationen Marion Täschler (Künstlerin, Zürich) zum Thema Grenzen

Zurück zur Übersicht
  • Twitter
  • Facebook
  • mySpace
Diese Seite weiterempfehlen