•  
  • 30.08.2017 Eine Trägerschaft für drei Standorte mehr ...
  • 06.09.2017 Semesterstart mit zwei neuen Bachelor- und einem neuen Master-Studiengang mehr ...
  • 11.09.2017 Die Berufe der Zukunft sind anders mehr ...
  • 12.09.2017 Podiumsgespräch an der OBA: Generationenmix im Team bringt Unternehmen Wettbewerbsvorteile mehr ...
  • 18.09.2017 Tagung Digitalisierung und Alter: Senioren wollen nicht abgehängt werden mehr ...
  • 21.09.2017 FHO Studienstart 2017 mehr ...
  • 21.09.2017 Diplomfeier Master Wirtschaftsinformatik mehr ...
  • 24.11.2017 Rubén Rodriguez Startz zum Leiter des Weiterbildungszentrums gewählt mehr ...
  • 11.12.2017 Wenn die Bücherbotin an der Haustür klingelt mehr ...
  • 11.12.2017 Rückblick Fachveranstaltung: Trends in Praxis und Theorie Soziale Arbeit mehr ...
  • 01.02.2018 Provida Unternehmerreport 2018 mehr ...
  • 07.02.2018 Mit dem Vereinbarkeitssimulator zur Work-Life-Balance mehr ...
  • 19.02.2018 Rückblick Fachtagung: Kinderwelten 2018 mehr ...
  • 21.02.2018 Die alternde Gesellschaft braucht Roboter mehr ...
  • 16.03.2018 Unternehmensspiegel St.Gallen: Die Disruption ist spätestens gegen Schluss eine Abrissbirne. mehr ...
  • 19.03.2018 Fachdiskurs über Männlichkeiten mehr ...
  • 13.04.2018 Neue Fachhochschule Ostschweiz - Regierungen einigen sich mehr ...
  • 30.04.2018 Rückblick. 9. Internationale wissenschaftlicher Kongress für Pflegeforschung - Forschungswelten mehr ...
  • 03.05.2018 AGE-Lab für AAL-Technologien mehr ...
  • 04.05.2018 Studienreise: Auf den Spuren von St.Galler Jugendlichen mehr ...
  • 14.05.2018 Digitale Pflegehelfer als Ersatz? mehr ...
  • 18.05.2018 Master in Sozialer Arbeit: 10 Jahre Einsatz für soziale Entwicklung und Verantwortung mehr ...
  • 31.05.2018 Aktueller Bericht zur neuen Fachhochschule Ostschweiz mehr ...
  • 25.06.2018 Semesterkritik: Architekturstudierende entwerfen Sommerbar für St.Gallen mehr ...
  • 04.07.2018 Neuausrichtung der Masterstudiengänge mehr ...
  • 20.08.2018 Qualitätsmanagement Coaching für kleine und mittlere Treuhandunternehmen mehr ...
  • 23.08.2018 Das Fest der Talente 2018 mehr ...
  • 24.08.2018 18. Ostschweizer Technologie Symposium OTS mehr ...
  • 27.08.2018 Achtung Kinderrechte! Ganz früh! Aber wie? mehr ...
  • 30.08.2018 Update für Personalverantwortliche, OBA 2018 mehr ...
  • 04.09.2018 FHS eBusiness Challenge 2018 mehr ...
  • 06.09.2018 Unspoken, Unseen, Unheard of. Unexplored Realities in Qualitative Research mehr ...
  • 17.09.2018 WTT YOUNG LEADER AWARD 2018 mehr ...
  • 19.09.2018 Vernissage: Hans Hartung und Roland Brauchli: Druckgrafiken. Ein Dialog in Strichen und Flecken mehr ...
  • 23.09.2018 Salon de Débat: «Hoffnung und Vernunft» mehr ...
  • 11.10.2018 Vadian Lectures ZEN-FHS: «Humanitäre Interventionen – ein zweischneidiges Schwert?» mehr ...
  • 25.10.2018 Seminar zum Thema EFQM Excellence - ein gelungener Start – Stufe C2E mehr ...
  • 29.10.2018 Musikalische Wanderlesung mehr ...
  • 06.11.2018 Kulturzyklus Kontrast: Ausstellung mehr ...
  • 07.11.2018 Seminar zum Thema EFQM Excellence - konsequente Umsetzung - Stufe R4E mehr ...
  • 07.11.2018 Kulturzyklus Kontrast: Lesung mehr ...
  • 08.11.2018 Kulturzyklus Kontrast: Film mehr ...
  • 09.11.2018 Kulturzyklus Kontrast: Tanz mehr ...
  • 10.11.2018 Kulturzyklus Kontrast: Theater mehr ...
  • 13.11.2018 Vorabendprogramm St.Galler Demenzkongress mehr ...
  • 14.11.2018 St.Galler Demenz-Kongress mehr ...
  • 16.11.2018 Fachsymposium «Soziale Frage» mehr ...
  • 18.11.2018 Salon de Débat: «Traum und Wirklichkeit» mehr ...
  • 23.11.2018 8. Ostschweizer Gemeindetagung mehr ...
  • 28.11.2018 Bodenseetagung 2018 – Soziale Arbeit 4.0 mehr ...
  • 29.11.2018 Vadian Lectures ZEN-FHS: «Menschenrechte sichern – durch eine globale Rechtsordnung?» mehr ...

Kulturzyklus Kontrast

Am Kulturzyklus Kontrast eröffnen Künstlerinnen und Künstler mit einer Beeinträchtigung aussergewöhnliche Zugänge zu unterschiedlichen Kultursparten. Sie fragen danach, was vermeintlich «normal» ist und stellen in ihren künstlerischen Antworten die Welt auf den Kopf. Der Zyklus Kontrast nähert sich dem Thema Behinderung über Ressourcen statt über Defizite und stellt das künstlerische Werk ins Zentrum. Ob Kunst, Literatur, Film, Tanz oder Konzert – das Programm ist in seiner Vielfalt einzigartig.

Der Kulturzyklus findet vom 6. bis 10. November 2018 im Fachhochschulzentrum St.Gallen statt.


Programm

06.11.2018 | Ausstellung Living Museum Wil: «Retroperspektive aus den Ateliers»



Das Living Museum ist ein Kunstasyl für Menschen mit psychischen Erkrankungen. Hier rückt diese aber zugunsten der Kreativität in den Hintergrund. An erster Stelle steht die Identitätsveränderung vom psychisch kranken Menschen zum Künstler. Das Living Museum Wil, eines von nur zwei in der Schweiz, ist ein Verbund von vier verschiedenen Ateliers. Gezeigt werden deshalb originelle Kunstwerke und Installationen aus den unterschiedlichsten Materialien. Sie sind nach dem Kulturzyklus noch bis am 7. Dezember zu sehen.


DatumDienstag, 6. November 2018
Zeit19.30 Uhr
OrtFHS St.Gallen, Bibliothek, Rosenbergstrasse 59, 9001 St.Gallen
ProgrammVernissage, Gespräch mit Dr. Rose Ehemann und den Künstlerinnen und Künstlern
KostenDie Veranstaltung ist kostenlos. Wir danken für eine Kollekte zur Finanzierung des nächsten Kulturzyklus.
AnmeldungEine Anmeldung ist nicht notwendig.

07.11.2018 | Lesung mit Josef Schovanec



Josef Schovanec ist Autist und Savant. In Momenten der Niedergeschlagenheit empfindet er sich als staatenlos und existentiell einsam, in guten Phasen als Reisender und Weltbürger aus Autistan. Der Politikwissenschaftler und Doktor der Philosophie ist Absolvent einer der renommiertesten Universitäten Frankreichs und spricht etwa zehn Sprachen – als Kleinkind hingegen sprach er mehrere Jahre gar nicht. Der soziale Umgang mit anderen Menschen ist für Josef Schovanec ein Rätsel, oft sogar Heuchelei. Sein Buch «Durch den Wind» ist ein einzigartiger Bericht, der unseren Blick auf den Autismus nachhaltig verändert.


DatumMittwoch, 7. November 2018
Zeit19.30 Uhr
OrtFHS St.Gallen, Bibliothek, Rosenbergstrasse 59, 9001 St.Gallen
ProgrammLesung, Interview mit dem Autor
KostenDie Veranstaltung ist kostenlos. Wir danken für eine Kollekte zur Finanzierung des nächsten Kulturzyklus.
AnmeldungEine Anmeldung ist nicht notwendig.

08.11.2018 | Film «Draussen in meinem Kopf»



Christoph (Nils Hohenhövel) absolviert ein freiwilliges Soziales Jahr in einem Pflegeheim. Er soll sich als persönlicher Betreuer um Sven (Samuel Koch) kümmern, der an Muskelschwund im Endstadium leidet. Christophs Aufgabe ist nicht einfach. Sven ist vom Hals abwärts gelähmt, sein Zimmer ist seine eigene kleine Welt, die er souverän beherrscht. Und er liebt es, zu provozieren. Erst mit der Zeit gelingt es Christoph, in diese Welt eingelassen zu werden. Die beiden Männer freunden sich immer mehr an. Echte Nähe und Vertrautheit entstehen, so dass Sven Christoph seinen innigsten Wunsch anvertraut.


DatumDonnerstag, 8. November 2018
Zeit19.30 Uhr
OrtFHS St.Gallen, FZ 0038, Rosenbergstrasse 59, 9001 St.Gallen
ProgrammFilmvorführung, Gespräch mit Filmredaktor Alex Oberholzer
KostenDie Veranstaltung ist kostenlos. Wir danken für eine Kollekte zur Finanzierung des nächsten Kulturzyklus.
AnmeldungEine Anmeldung ist nicht notwendig.

09.11.2018 | Tanz von Dergin Tokmak



Dergin Tokmak alias StiX tanzt seit seinem 12. Lebensjahr und das erfolgreich, spektakulär und – auf Krücken. Weil er als kleines Kind an Kinderlähmung erkrankte, lernte er nie zu laufen. Das hinderte ihn nicht, voranzukommen. Als Breakdancer machte er sich bald einen Namen und gewann viele Preise. Später orientierte sich Dergin Tokmak an verschiedenen Tanzstilen, trat international auf und gehörte mehrere Jahre zum Ensemble des Cirque du Soleil. Sein Ansporn: «Als Künstler möchte ich der Welt zeigen, dass es in jedem Menschen eine schöpferische Seele gibt, ob er eine Beeinträchtigung hat oder nicht.»


DatumFreitag, 9. November 2018
Zeit19.30 Uhr
OrtFHS St.Gallen, Aula, Rosenbergstrasse 59, 9001 St.Gallen
ProgrammTanz, Lesung, Film und Gespräch mit dem Künstler
KostenDie Veranstaltung ist kostenlos. Wir danken für eine Kollekte zur Finanzierung des nächsten Kulturzyklus.
AnmeldungEine Anmeldung ist nicht notwendig.

10.11.2018 | Theater «HORA»



Das inzwischen international berühmte Theater HORA aus Zürich ist das einzige professionelle Theater der Schweiz, dessen Ensemblemitglieder alle eine geistige Beeinträchtigung haben. In Phase 6 des Langzeitprojekts Freie Republik HORA, in dem diese selbst die Regie übernehmen, präsentieren sie ein besonders ungewöhnliches Format: Selbst gemachtes Genrekino, live vor Ort gespielt und dann direkt auf die Kinoleinwand projiziert. Worum es in dem Film geht, der am Kulturzyklus Premiere feiern wird? Nur so viel sei verraten: Das Genre lautet diesmal: Katastrophenfilm...


DatumSamstag, 10. November 2018
Zeit19.30 Uhr
OrtFHS St.Gallen, Aula, Rosenbergstrasse 59, 9001 St.Gallen
ProgrammTheateraufführung, Gespräch mit den Schauspielerinnen und Schauspielern
KostenDie Veranstaltung ist kostenlos. Wir danken für eine Kollekte zur Finanzierung des nächsten Kulturzyklus.
AnmeldungEine Anmeldung ist nicht notwendig.






Kulturzyklus in Leichter Sprache
Barrierefreiheit ist eine Grundvoraussetzung für Inklusion, also für die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen an der Gesellschaft und am kulturellen Leben. Inklusion ermöglicht Menschen mit Beeinträchtigungen selbstbestimmt zu leben. Im Sinne einer barrierefreien und zielgruppengerechten Kommunikation lässt die FHS St.Gallen ihre Einladung zum Kulturzyklus Kontrast auch in Leichte Sprache übersetzen. Leichte Sprache richtet sich vor allem an Menschen mit Lernschwierigkeiten, hilft aber zum Beispiel auch Menschen mit Legasthenie, Menschen mit Migrationshintergrund oder Menschen mit Demenz. Ein Text in Leichter Sprache besteht aus sehr kurzen Sätzen und beschränkt sich auf die wichtigsten Informationen. Es gibt kein Passiv, kein Genitiv, kein Konjunktiv sowie keine Fremd- und Fachwörter.

Die Übersetzung der Einladung in Leichte Sprache wird vom Amt für Gesellschaftsfragen der Stadt St.Gallen unterstützt.




Barrierefreiheit
Wir arbeiten im Zuge des geplanten Relaunches an der Barrierefreiheit unserer Webseite. Für Menschen mit einer Sehbehinderung haben wir die Einladung zum Kulturzyklus Kontrast als barrierefreies PDF gestaltet. Sie können das PDF lokal abspeichern und den Text unter Anzeige -> Sprachausgabe abspielen lassen. Der Film wird in einem Plenarsaal mit T-Spulen-Verstärkung aufgeführt, damit Audiosignale störungsfrei über Hörgeräte empfangen werden können.

Der Einladungsflyer barrierefrei folgt in Kürze.


Gerne weisen wir an dieser Stelle auf unsere Fachstelle Gender und Diversity, Anlaufstelle barrierefreie Hochschule, der FHS St.Gallen hin: www.fhsg.ch/barrierefrei


Rückblick Kulturzyklus Kontrast 2017, 2016, 2015 und 2014
Einen Rückblick auf den Kulturzyklus Kontrast 2017 finden Sie unter folgendem Link
Einen Rückblick auf den Kulturzyklus Kontrast 2016 finden Sie unter folgendem Link.
Einen Rückblick auf den Kulturzyklus Kontrast 2015 finden Sie unter folgendem Link.
Einen Rückblick auf den Kulturzyklus Kontrast 2014 finden Sie unter folgendem Link.


Patronat



Mit freundlicher Unterstützung von:


  • Twitter
  • Facebook
  • mySpace
Diese Seite weiterempfehlen