People & Competencies

Prof. Dr. Rudi Maier

Contact

Prof. Dr. Rudi Maier
Lehre Fachbereich Soziale Arbeit
Dozent

+41 71 226 18 29
rudi.maier@fhsg.ch

Aus- und Weiterbildung, beruflicher Werdegang

  • 1982-1998 Ausbildung zum und Berufstätigkeit als Heilerziehungspfleger
  • 1997-1999 Erwerb der Fachgebundenen Hochschulreife / Wirtschaftsoberschule
  • 1999-2004 Studium der Empirischen Kulturwissenschaft und der Erziehungswissenschaft an der Universität Tübingen, M.A.
  • 2005-2011 Promotion zum Dr. rer.soc. an der Universität Tübingen im Fach Empirische Kulturwissenschaft
  • 2011/12 Sechsmonatige Beschäftigung als wissenschaftlicher Angestellter an der Universität Siegen, Lehrstuhl Mediengeschichte
  • seit 2007 Lehraufträge an der PH Ludwigsburg, HS Esslingen, Universität Siegen, FHS St. Gallen
  • seit 2013 Dozent an der FHS St. Gallen
  • 11/2014 Professor an der FHS St. Gallen

Interessensgebiete und Arbeitsschwerpunkte

  • Behinderung
  • Lebens- und alltagsweltliche Bezüge der Sozialen Arbeit
  • Wandel der Arbeitswelt
  • Kultur-, bildungs- und mediensoziologische Fragestellungen
  • Jugend
  • Konsum
  • Erinnerungskultur an NS-Zeit
  • Proteste
  • Sozialisation und Individuation
  • Behinderung
  • Lebensweltorientierte Soziale Arbeit
  • Medienkulturen
  • Entwicklung und Implementierung von Lehrinhalten im Themenfeld Behinderung (zus. mit T. Tausendfreund und L. Bertogg)
  • Mitarbeit im Projekt "Switchen ist legitim" (Projektleitung: Steve Stiehler; laufend)
  • In Vorbereitung: Forschungsprojekt zur Umsetzung des Inklusionsauftrags an Schulen (Schwerpunkte: Kulturhistorischer Vergleich der Sozialfigur „des/der Anderen“; Qualitative Untersuchung des Inklusionsprozesses an ausgewählten Schulen)

Auswahl

  • 2014

Von einarmigen Schreinern und Inklusionskindern ... Einige Anmerkungen zum Inklusionsbegriff. In: Jahresbericht Betula 2013. Romanshorn 2014, S. 12-15. Online verfügbar hier: http://www.betula.ch/berichte.html?file=tl_files/betula/uploads/ueber-uns/jahresberichte/Betula-Jahresbericht-2013.pdf

  • 2013

Markenkleidung. Geschichte, Diskurs, Praktiken. Veröffentlichung der Dissertation im Ventil Verlag Mainz (=Monographie).
Marx. Macht. Werbung. Was das Bild von Karl Marx uns erzählt. In: Dühr, Elisabeth (Hg.): Ikone Karl Marx. Kultbilder und Bilderkult. Regensburg 2013: Schnell & Steiner, S. 31-38.

  • 2009

„Ein Herz braucht das Blut, so wie wir unsere Kunden...“ Firmenhymnen und Firmensongs aus kulturwissenschaftlicher Perspektive. In: Herlyn, Gerrit/Müske, Johannes/Schönberger, Klaus/Sutter, Ove (Hg.): Arbeit und Nicht-Arbeit : Entgrenzungen und Begrenzungen von Lebensbereichen und Praxen. (Arbeitstagung der Kommission Arbeitskulturen in der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde, 29.-31.03.2007 in Hamburg) . München/Mering 2009: Rainer Hampp Verlag, S. 117-139.

  • 2008

Kampf um Teilhabe. Akteure, Orte, Strategien. Hamburg 2008: VSA. Zusammen mit Christoph Haug und Berit Schröder.
Gesellschaft im Wandel – Kämpfe im Wandel. In: Haug, Christoph/Maier, Rudi/Schröder, Berit (Hg.): Kampf um Teilhabe. Akteure, Orte, Strategien. Hamburg: VSA, S. 7–18. Zusammen mit Christoph Haug und Berit Schröder.
Image. Imagine. Imagineering. Intervenieren im kognitiven Kapitalismus. In: Haug, Christoph/Maier, Rudi/Schröder, Berit (Hg.): Kampf um Teilhabe. Akteure, Orte, Strategien. Hamburg: VSA, S. 44-57.
„Auch du kannst Großes bewegen!“ Zeichen des Protests in kommerziellen Werbeanzeigen. In: Gau, Sönke/Schlieben, Katharina (Hg.): Spektakel, Lustprinzip oder das Karnevaleske? Ein Reader über Möglichkeiten, Differenzerfahrungen und Strategien des Karnevalesken in kultureller/politischer Praxis. Berlin: Bbooks, S. 181-186.

  • 2006

„Luxus ist ein Menschenrecht!“ Anmerkungen zu Provokationsstrategien im Werbeplakat. In: Bildpunkt, Zeitschrift der IG Bildende Kunst Österreich. Ausgabe Winter 2006/2007: Populäre Provokationen. Wien, S. 28-29.
Werbung & Revolte: Protestemblemata in kommerziellen Werbeanzeigen 1967 bis heute. In: Lamla, Jörn/Neckel, Sighard (2006): Politisierter Konsum – konsumierte Politik. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 143-161.
Protest | Support | Act – Zur Ökonomisierung der Zeichen des Protests. In: Codeflow (Hg.): Critique of Pure Image - Between Fake and Quotation. The BookOnline-Publikation. Online-Publikation [Webseite]: http://www.code-flow.net/fake/book/maier-protest-support-act-de.html, Plovdiv/Zürich 2005/06.

  • 2003

Image Surfing. Annäherungen an das Webcam-Bild. Online-Publikation [Webseite]: http://www.webcam-projekt.de/camBildkultur.htm. In: Regener, Susanne (Red.): Ansichtssachen – Webcams auf privaten Homepages. Das Tübinger Webcam-Projekt. Online-Publikation [Webseite]: http://www.webcam-projekt.de, Tübingen 2003. (nicht mehr online verfügbar)

  • 2001

Die Opfer des „Gesetzes zur Verhütung erbkranken Nachwuchs“ und der NS-„Euthanasie“ im Landkreis Ludwigsburg. In: Hildebrandt, Reinhardt/Hoffmann, Werner (Hg.): Streiflichter 6. Ludwigsburg 2001, S. 10-21.

  • 1997

Die Unfähigkeit zur Erinnerung. „Euthanasie“ in der Landesfürsorgeanstalt Markgröningen. In: Schönberger, Klaus/Ulmer, Martin (Red.): Erinnern gegen den Schlussstrich. Zum Umgang mit dem Nationalsozialismus. Freiburg 1997 (Geschichtswerkstatt Nr. 29), S. 115-124. Zusammen mit Klaus Schönberger.
Die Landesfürsorgeanstalt in den Jahren 1933 bis 1946. In: Landeswohlfahrtsverband Württemberg-Hohenzollern (Hg.): Behindertenheim Markgröningen 1897-1997. Stuttgart/Markgröningen 1997, S. 16-19. Zusammen mit Klaus Schönberger.

  • Mitgliedschaften
  • Tübinger Vereinigung für Volkskunde
  • Alexander-Seitz-Geschichtswerkstatt Marbach/Neckar e.V.
Back