Eine Studentin und ein Student der FHS St.Gallen unterhalten sich im Klassenzimmer.

Lehrgangsaufbau und -inhalte

Der Zertifikatslehrgang umfasst folgende Themenschwerpunkte:

Erste Annäherungsversuche

  • Einführung in zentrale Aspekte des CAS Medienpädagogik 
  • Medienpädagogische Inhalte

Medien- und Informationskompetenz - Digitale Medien: Fluch oder Segen?*

  • Medien- und Informationskompetenz als Schlüsselfaktor gesellschaftlicher Partizipation
  • Begrifflichkeiten
  • Ansätze zur Vermittlung von Medien- und Informationskompetenz 

Medienforschung - Ein Theorieblick auf Medien*

  • Ansätze der Medienwissenschaft
  • Analyse verschiedener Medienbegriffe und -verständnisse
  • Historische Entwicklung der Medien und deren Folgen
  • Aktuelle Erkenntnisse der Medienwirkungs- und Mediennutzungsforschung 
  • Für die Praxis relevante Evaluationsinstrumente

Angeleitetes Selbststudium

  • Praxisprojekt
  • Erarbeitung einer gemeinsamen Wissensbasis
  • Tandem- oder Lerngruppengespräch mit der Dozentin oder dem Dozent

Medienerziehung - Mehr als die Wirklichkeit*

  • Kritischer Umgang mit Medien und Öffentlichkeit
  • Einführung in ein medienpädagogisches Lehrmittel
  • Gipfel der Generationen: digital natives und digital immigrants vertiefen sich gemeinsam in einer medienpädagogischen Fragestellung und erproben generationenübergreifendes Lehren und Lernen.

Mediendidaktik - Das multimediale Lernen*

  • Didaktische Konzeption von «Medienlandschaften» für Ausbildungsinstitutionen (inkl. Bibliotheken) und sozialpädagogische Einrichtungen
  • Einführung in die Nutzung digitaler Medien und multimedialer Produkte als Lehr- und Lerninstrumente für Schulen, Bibliotheken und sozialpädagogische Kontexte
  • Spezifischen Möglichkeiten einer mediengestützten Lern- und Interaktionsumgebung

Medienrecht,- ethik und digitales Risikoverhalten - Die Aufdeckung rechtlicher (Grau-)Bereiche*

  • Übersicht über relevante Rechtsbereiche
  • Ethische Aspekte im Umgang mit digitalen Medien
  • Formen von digitalem Risikoverhalten 
  • Konkrete Haftungsfragen (z.B. Internetnutzung in Schulen/Organisationen), Urheberrechts- und Datenschutzfragen sowie Fallbeispiele
  • Kultur der verantwortlichen Nutzung digitaler Medien 

Mediengestaltung - Handlungsorientierte Ansätze der Medienpädagogik

  • Handlungsorientierte Ansätze der Vermittlung von Medienkompetenz
  • Selbsterfahrung und Ausprobieren 

Carte Blanche - Ein Modul zur eigenen Gestaltung

  • Carte Blanche: die Teilnehmenden entscheiden sich im Verlauf des Lehrgangs mit Unterstützung eines Coachs für den Inhalt dieses Schlussteils. 

Abschluss

  • Mündliche Prüfungen (Fachgespräche)
  • Präsentationen der Praxisprojekte

Dieser Lehrgang schliesst mit mindestens einem Leistungsnachweis ab.

* Diese Module können Sie auch als Einzelseminar besuchen.