Ein Scherenschnitt symbolisiert Kinder, die sich an den Händen halten.

Seminarreihe Kindes- und Erwachsenenschutz an der FHS St.Gallen

Die fachlichen Anforderungen, die an die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörden (KESB) gestellt werden, sind hoch. Dabei geht es nicht nur um komplexe Fragestellungen, vielmehr müssen die Mitarbeitenden der KESB in verschiedenen Spannungsfeldern agieren. Sie sind mit unterschiedlichen, oft divergenten Erwartungen aus dem sozialen Umfeld von Betroffenen konfrontiert. Hinzu kommt das immense mediale Interesse.

Die FHS St.Gallen hat zusammen mit den Präsidien der Ostschweizer Kindes- und Erwachsenenschutzbehörden eine Seminarreihe entwickelt, die KESB-Mitarbeitende kompetent unterstützt, ihren Alltag professionell zu bewältigen.

Auf einen Blick

Abschluss
Weiterbildungsnachweis der FHS St.Gallen

Schwerpunkte und Aufbau
Die Seminarreihe besteht aus vier Grundlagen- und vier Vertiefungsseminaren sowie den einzelnen Fallwerkstätten.

Grundlagenseminare:
In diesen Seminaren wird rechtliches, sprachliches und psychologisches Grundwissen vermittelt.

Vertiefungsseminare:
Fundiertere Kenntnisse in Recht, Text und Psychologie gibt es in diesen Seminaren.

Alle aufgeführten Seminare können auch einzeln besucht werden.

Dauer und Termine
Jedes Seminar dauert 2 Tage und kann auch einzeln besucht werden. Jede Fallwerkstätte dauert einen halben Tag.

Der nächste Start der Seminarreihe Kindes- und Erwachsenenschutz ist in Planung.

Die Startdaten der einzelnen Seminare finden Sie unter den entsprechenden Seminarbeschreibungen (siehe «Schwerpunkte und Aufbau» oben) oder im Terminplan der Seminarreihe Kindes- und Erwachsenenschutz.

Kosten  
Grundlagenseminare: je CHF 480.– inkl. Unterlagen und Weiterbildungsnachweis
Vertiefungsseminare: je CHF 720.– inkl. Unterlagen, Weiterbildungsnachweis und Fallwerkstätte
Gesamte Seminarreihe: CHF 4800.– inkl. Unterlagen und Weiterbildungsnachweis

(Preisänderungen vorbehalten)

Die Intensivseminarreihe hat das Ziel, die Mitarbeitenden der KESB darin zu unterstützen, den Anforderungen ihres Praxisalltags noch besser gerecht zu werden.

Die Seminarreihe richtet sich an Mitglieder von Kindes- und Erwachsenenschutzbehörden, Mitarbeitende von Abklärungsdiensten von Kindes- und Erwachsenenschutzbehörden, Berufsbeiständinnen und Berufsbeistände, Juristinnen und Juristen sowie Fachleute aus Sozialdiensten, die Abklärungen für Kindes- und Erwachsenenschutzbehörden durchführen und Berichte erstellen.

Für den Besuch der Grundlageseminare bestehen keine speziellen Zulassungsbedingungen. Wer eines oder mehrere Vertiefungsseminare besuchen möchte, muss entweder bereits das entsprechende Grundlagenseminar besucht haben oder von seiner beruflichen Ausbildung her über die nötigen Grundlagenkenntnisse verfügen.

Neu bieten wir interessierten Personen die Möglichkeit, einen Zertifikatsabschluss (CAS) in Kindes- und Erwachsenenschutz zu erlangen. Dieser basiert auf der Seminarreihe Kindes- und Erwachsenenschutz sowie einem Ergänzungsmodul bestehend aus zwei Unterrichtstagen aus einem ausgewählten Zertifikatslehrgang.

Bei fachlichen Fragen steht Ihnen Regula Flisch, Leiterin Seminarreihe Kindes- und Erwachsenenschutzrecht, gerne zur Verfügung (regula.flisch@fhsg.ch oder +41 71 226 18 57). Bei administrativen und organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an Duygu Kurt, Studienkoordinatorin, Weiterbildungszentrum FHS St.Gallen (duygu.kurt@fhsg.ch oder +41 71 226 12 66).