Jemand hält ein verdorrtes Blatt in der Hand.

Seminar Vertiefung der Gesprächsführung (KESB) an der FHS St.Gallen

Menschen, die Hilfe suchen, haben in der Regel Mühe, ihre Bedürfnisse zu erkennen oder angemessen auszudrücken. Stress schränkt die Fähigkeit zur Wahrnehmung und zur Kommunikation ein. Kinder brauchen das Spiel, um sich auszudrücken. Besonders Mitarbeitende von Kindes- und Erwachsenenschutzbehörden (KESB) sind mit solchen Situationen konfrontiert.

Dieses Seminar baut auf dem Seminar Grundlagen der Gesprächsführung auf. Die Teilnehmenden lernen kreative Techniken kennen und erfahren, wie sie von Worten hin zur Handlungsebene wechseln können, um damit Betroffene zu unterstützen und ihre Bedürfnisse zu formulieren. Im Weiteren befassen sich die Kursteilnehmenden mit Konflikt- und Bedrohungssituationen. Sie lernen, wie sie Gewalt am Arbeitsplatz frühzeitig erkennen und abwenden können.

Auf einen Blick

Abschluss
Weiterbildungsnachweis der FHS St.Gallen

Schwerpunkte
Gespräche unter erschwerten Bedingungen (z.B. geringer Verbalisierungsgrad) und Konfliktgespräche; Umgang mit Bedrohungssituationen

Dauer und Termine
2 Tage; die nächste Durchführung ist in Planung.

Kosten
CHF 720.–, inkl. Unterlagen und Weiterbildungsnachweis (Preisänderung vorbehalten)

Die Teilnehmenden sind in der Lage, Menschen anhand kreativer Gesprächstechniken dazu zu bringen, dass sie ihre Bedürfnisse erkennen und formulieren. 

Das Seminar Vertiefung der Gesprächsführung kann als in sich geschlossene Weiterbildung oder als Teil unserer Seminarreihe Kindes- und Erwachsenenschutz besucht werden.

Zur Zielgruppe gehören Mitglieder von Kindes- und Erwachsenenschutzbehörden, Mitarbeitende von Abklärungsdiensten von Kindes- und Erwachsenenschutzbehörden, Berufsbeistände sowie Fachleute von Sozialdiensten, die Abklärungen für die KESB durchführen und Berichte erstellen.

Das Seminar Vertiefung der Gesprächsführung ist ein Vertiefungsseminar. Wer direkt eines oder mehrere Vertiefungsseminare besuchen möchte, muss in den entsprechenden Themen Vorkenntnisse vorweisen können.

Bei fachlichen Fragen stehen Ihnen Brigitte Spörri Weilbach (brigitte.spoerri@dramatherapie.ch oder +41 71 222 00 35) und Dr. phil. Karl Weilbach, Leiter Seminar Vertiefung der Gesprächsführung, gerne zur Verfügung (k.weilbach@bedrohungsmanagement.ch  oder +41 76 588 00 56). Bei administrativen und organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an Duygu Kurt, Studienkoordinatorin, Weiterbildungszentrum FHS St.Gallen (duygu.kurt@fhsg.ch oder +41 71 226 12 66).