Eine Studentin der FHS St.Gallen lehnt mit dem Rücken zur Wand. In der Hand hält sie einen blauen Würfel.

Lehrgangsaufbau und -inhalte

Dieser Zertifikatslehrgang umfasst drei thematische Schwerpunkte: Recht, Methoden und Praxis. Die Module können auch einzeln besucht werden. 

Begrüssung und Einstieg

  • Einführung in den Zertifikatslehrgang Soziale Arbeit mit gesetzlichem Auftrag
  • Lehrgangsziele und individuelle Lernziele
  • Auseinandersetzung mit den Besonderheiten der Sozialarbeit mit gesetzlichem Auftrag
  • Rechtsgrundsätze

Sozialhilfe*

  • Stellung der Sozialhilfe im System der sozialen Sicherung
  • rechtliche Grundlagen
  • Verwaltungsverfahren
  • Rechtsschutz
  • Richtlinien der schweizerischen Konferenz für Sozialhilfe (SKOS)
  • Praxisbezug und Fallbeispiele

Case Management/Opferhilfegesetz

  • Einführung in das Case Management
  • Grundlagen und Voraussetzungen zur praktischen Anwendung
  • Bezug zur eigenen beruflichen Praxis

Opferhilfegesetz

  • Einführung in die Grundlagen des Opferhilfegesetzes
  • Kennenlernen der Rechte und Leistungen
  • Praxisbezug mittels Fallstudien

Arbeit mit Pflichtklientinnen und -klienten

  • Auseinandersetzung mit den Besonderheiten der Arbeit mit Pflichtklientinnen und -klienten in Theorie und Praxis

Grundlagen der Sozialversicherungen

  • Grundlagenseminar für Teilnehmende mit wenig oder ohne Grundlagenkenntnisse über das Sozialversicherungssystem in der Schweiz

Für Teilnehmende, die bereits entsprechendes fachliches Vorwissen haben, ist dieses Modul fakultativ.

Erwachsenenschutzrecht*

  • Grundlagen des Erwachsenenschutzrechts, inkl. Verfahren und Rechtsschutz
  • Praxisbezug und Auseinandersetzung mit der ethischen Dimension anhand von Fallbeispielen

Kindesrecht*

  • Grundlagen des Kindesrechts sowie des zivilrechtlichen Kindesschutzes inkl. Verfahren und Rechtsschutz
  • Praxisbezug und Auseinandersetzung mit der ethischen Dimension anhand von Fallbeispielen

Schwierige Gespräche führen

  • Analysieren von schwierigen Situationen und Erarbeiten von Strategien für gelingende Gesprächsführung unter Berücksichtigung von Prozessmoderation
  • Interventionstechniken und Selbstführung

Arbeits- und Mietvertragsrecht

  • Einführung in das Mietvertragsrecht (Gesetz und Verordnung) inkl. Formvorschriften
  • Schutzbestimmungen und Besonderheiten des Verfahrens
  • Einführung in das Arbeitsvertragsrecht (Obligationenrecht, Arbeitsgesetz und -verordnung) inkl. Formvorschriften
  • Kündigungsschutz und Besonderheiten des Verfahrens

Geleitete Intervision

In diesem Gefäss mit einem Umfang von dreimal drei Stunden werden in Kleingruppen (maximal 8 Teilnehmende) konkrete Fallsituation und andere fachliche Themen der Studierenden reflektiert und bearbeitet.

Abschluss und Feedbackgespräch

  • Präsentation der Abschlussarbeiten und Diskussion mit der Lehrgangsgruppe
  • Überprüfung der individuellen Lernziele und Auswertung des Zertifikatslehrganges

Dieser Zertifikatslehrgang schliesst mit mindestens einem Leistungsnachweis ab.

*Diese Seminare können Sie einzeln oder als Teil des CAS Soziale Arbeit mit gesetzlichem Auftrag besuchen.