Ein Scherenschnitt symbolisiert Kinder, die sich an den Händen halten.

CAS Kindes- und Erwachsenenschutz an der FHS St.Gallen

Die Anforderungen, die an die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörden (KESB) gestellt werden, sind hoch. Nicht nur, dass die Fragestellungen, für welche die KESB zuständig ist, komplex sind. Hinzu kommen unterschiedliche, oft divergente Erwartungen aus dem gesellschaftlichen, sozialen oder medialen Umfeld. Die KESB agiert in Spannungsfeldern und oftmals auch im Brennpunkt des öffentlichen Interesses.

Neu bieten wir interessierten Personen die Möglichkeit, einen Zertifikatsabschluss (CAS) in Kindes- und Erwachsenenschutz zu erlangen. Dieser basiert auf unserer Seminarreihe Kindes- und Erwachsenenschutz und aus frei wählbaren Modulen aus unseren Lehrgängen CAS Supported Employment – ArbeitsintegrationCAS Case ManagementCAS Brennpunkt Kindesschutz und CAS Gesetzliche Sozialarbeit.

Auf einen Blick

Abschluss
Certificate of Advanced Studies CAS FHS St.Gallen in Kindes- und Erwachsenenschutz (15 ECTS)

Schwerpunkte
Rechts- und Verfahrenskenntnisse; Kontextgerechtes Texten; Gesprächsführung; Psychologische Kenntnisse plus zwei Wahlpflichttage aus einem der oben genannten Zertifikatslehrgänge.

Dauer
20 Präsenztage; berufsbegleitend (Anzahl Präsenztage variiert je nach Lehr- und Lernform. Verbindlich ist der aktuelle Terminplan.)

Kosten 
CHF 6900.–, inkl. Unterlagen, Leistungsnachweise und Zertifikat (Preisänderungen vorbehalten)

Studienbeginn
Laufender Einstieg für Teilnehmende der Seminarreihe Kindes- und Erwachsenenschutz.

Die Präsidien der Ostschweizer Kindes- und Erwachsenenschutzbehörden haben gemeinsam mit der FHS St.Gallen die Seminarreihe/ den CAS Kindes- und Erwachsenenschutz entwickelt. Diese Weiterbildung unterstützt Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der KESB darin, den Anforderungen des Praxisalltags professionell gerecht zu werden.

Der Zertifikatslehrgang richtet sich an Mitglieder von Kindes- und Erwachsenenschutzbehörden, Mitarbeitende von Abklärungsdiensten von Kindes- und Erwachsenenschutzbehörden, Berufsbeiständinnen und Berufsbeistände sowie Fachleute aus Sozialdiensten, die Abklärungen für Kindes- und Erwachsenenschutzbehörden durchführen und Berichte erstellen.

Bei fachlichen Fragen steht Ihnen Regula Flisch, Lehrgangsleiterin CAS Kindes- und Erwachsenenschutz, gerne zur Verfügung (regula.flisch@fhsg.ch oder +41 71 226 18 57). Bei administrativen und organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an Duygu Kurt, Studienkoordinatorin, Weiterbildungszentrum FHS St.Gallen (duygu.kurt@fhsg.ch oder +41 71 226 12 66).