Eine Absolventin des CAS Diakonie-Entwicklung sitzt inmitten einer Schar Kinder und blickt zu einem der Kinder auf.

Abschlusskompetenzen

Die Absolventinnen und Absolventen des Lehrgangs sind in der Lage,

  • kommunale Entwicklungen zu erkennen und frühzeitig auf diese zu reagieren (soziale Fragen in der Gemeinde);
  • die Bedarfslagen einer Gemeinde systematisch zu erfassen und den diakonischen Auftrag daran auszurichten;
  • diakonisches Handeln gemeinwesenorientiert zu planen und durchzuführen sowie konkrete Modelle der Aktivierung, Beteiligung und Ermächtigung von Gemeindemitgliedern zu nutzen;
  • Aufmerksamkeit zu generieren, um den diakonischen Auftrag zu realisieren, z.B. über Medienarbeit;
  • in Krisensituationen angemessen zu reagieren, um Eskalationen möglichst zu vermeiden.