Eine Absolventin der FHS St.Gallen sitzt vor einer Tafel mit den Stichworten «Arbeit», «Bildung» und «Coaching».
Antoinette Krähemann
Absolventin CAS Supported Employment – Arbeitsintegration

CAS Supported Employment an der FHS St.Gallen

Arbeit bedeutet in unserer Gesellschaft sehr viel. Jedoch finden Menschen mit einer Beeinträchtigung nur erschwerten Zugang zur Arbeitswelt. Um betroffenen Personen den Eintritt oder Wiedereintritt in die Arbeitswelt zu erleichtern, braucht es Fachleute. Diese ermöglichen mithilfe von nachhaltigen Konzepten, Modellen und Methoden eine nachhaltige Arbeitsintegration (Supported Employment).

Um sich im eigenen Arbeitsumfeld respektive dem im Arbeitsumfeld zuständigen Klientenprofil individuell zu spezialisieren, bieten wir neu sechs Zusatzmodule an. Mindestens eines davon ist Pflicht, um den CAS-Abschluss in der angestrebten Vertiefungsrichtung zu erlangen. Ein weiteres dieser Zusatzmodule muss ebenfalls absolviert werden, ist thematisch aber frei wählbar.

Auf einen Blick

Abschluss
Certificate of Advanced Studies CAS FHS St.Gallen in Supported Employment – Arbeitsintegration (15 ECTS)

Als Erweiterung dieses Abschlusses haben Interessierte die Möglichkeit, den Abschluss CAS Supported Employment – Arbeitsintegration mit Vertiefung Asylwesen oder mit Vertiefung Supported Education zu erlangen.

Schwerpunkte
Einführung und Grundlagen zu Supported Employment; Klientenbezogene Diagnostik und Coaching; Sozialversicherungsrechtliche Grundlagen des Supported Employment; Erstellen des Fähigkeitsprofils, Integrationsplanung; Arbeitsplatzsuche und Zusammenarbeit mit Arbeitgebenden; Betriebliche und ausserbetriebliche Unterstützung, Jobcoaching; Implementierung von Supported Employment in den Betrieb; Fallreflexion; Abschlusskolloquien.

Schwerpunkte Zusatzmodule
Methoden der Beratung; Arbeitsintegration für Menschen mit Migrationshintergrund und im Asylwesen; Arbeitsintegration für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung; Supported Education; Umgang mit Gewalt; Leichte Sprache und Visualisierungen.

Dauer
20 Präsenztage, berufsbegleitend (Anzahl Präsenztage variiert je nach Lehr- und Lernform. Verbindlich ist der aktuelle Terminplan.)

Kosten
Kosten CAS (inkl. zwei Zusatzmodule)
CHF 7500.–, inkl. Unterlagen, Leistungsnachweise und Zertifikat

Kosten Zusatzmodule
CHF 700.– pro Modul, inkl. Unterlagen und Weiterbildungsnachweis

(Preisänderungen vorbehalten)

Zulassung
Anerkannter Tertiärabschluss, mehrjährige qualifizierte Berufserfahrung, Tätigkeit in einem entsprechenden Arbeitsfeld

Durchführungsorte
Fachhochschulzentrum der FHS St.Gallen, St.Gallen (direkt am Hauptbahnhof)
Academia Euregio Bodensee AG, St. Gallen

Kooperationspartner
Academia Euregio Bodensee AG, Bionstrasse 5, 9015 St. Gallen

Studienbeginn
Die nächste Durchführung ist in Planung auf Herbst 2019.

Dieser Zertifikatslehrgang beleuchtet verschiedene Aspekte der Arbeitsintegration. Die Teilnehmenden erlangen die notwendigen Kompetenzen, um benachteiligte Personen beim Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt professionell zu begleiten. 

Dieser Zertifikatslehrgang richtet sich an Menschen, die sich beruflich mit der Integration benachteiligter Menschen auseinandersetzen und die aktiv Arbeitsplätze im ersten Arbeitsmarkt generieren möchten. 

Bei fachlichen Fragen steht Ihnen Regula Buzziol, Lehrgangsleiterin CAS Supported Employment, gerne zur Verfügung (r.buzziol@academia-euregio.ch oder +41 71 311 66 60). Bei administrativen und organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an Nadine Berli, Studienkoordinatorin, Weiterbildungszentrum FHS St.Gallen (nadine.berli@fhsg.ch oder +41 71 226 12 54).