Auf dem Bild sind die Händer einer betagten Person zu sehen. Eine Hand hält den Griff eines Krückstocks, die andere Hand hält die Hand einer Pflegefachperson.

Lehrgangsaufbau und -inhalte

Der Lehrgang ist modular aufgebaut. Die einzelnen Themen werden jeweils exemplarisch mit den häufigsten Erkrankungen aus den Bereichen Onkologie, Geriatrie, Pneumologie, Psychosomatik, Psychiatrie, Kardiologie und Neurologie verbunden. Dabei wird das gesamte Versorgungskontinuum vom stationären über den ambulanten Bereich bis hin zur Langzeitversorgung in den Fokus genommen.

Modul 1: Gesundheitsförderung im ambulanten und stationären Bereich

  • Theorien und Modelle der Prävention
  • Diskussion und Vertiefung von Rehabilitationskonzepten
  • Pflegerische Schwerpunkte (Bewegungsförderung, Kontinenzförderung)
  • Cancer Survivorship
  • Technologien
  • Selbstmanagement und Edukation

Modul 2: Interprofessionelle Rehabilitationspflege

  • Care und Case Management
  • Organisations- und Versorgungsmodelle
  • Advanced Care Planning
  • Transition
  • Übergangspflege

Modul 3: Forschung und Praxisentwicklung in der Rehabilitation

  • Rollen- und Karriere
  • Evidenzbasierte Pflege (EBN), Klinisches Assessment
  • Interprofessionelle Forschung
  • Modul 3a Für Teilnehmende mit MScN-Abschluss:  Vertiefung APN, Forschung mit Fokus auf Mixed-Methods und Entwicklung von komplexen Interventionen
  • Modul 3b Für Teilenehmende ohne MScN-Abschluss: Praxisentwicklung und Forschungsanwendung

Dieser Lehrgang schliesst mit mindestens einem Leistungsnachweis ab.