Eine Pflegerin hilft einer Patientin, sich kriechend fortzubewegen.

Seminar Bewegungskompetenz in Gesundheitsinstitutionen an der FHS St.Gallen

Studien zeigen, dass die Bewegungsförderung in der Pflege zu oft vernachlässigt wird. Die Gründe dafür sind vielfältig: zu wenig Wissen und Handlungskompetenz seitens der Pflegepersonen, fehlende Priorisierung und ungünstige Rahmenbedingungen. Oft reicht es nicht aus, Pflegepersonen in der Aus- und Weiterbildung, wie zum Beispiel in Kinästhetik-Grundkursen, zu schulen. Der Erfolg liegt darin, die Theorie der Bewegungskompetenz direkt mit den Erfahrungen im Pflegealltag zu verknüpfen.

Genau an dieser Stelle setzt dieses Seminar an. Führungs- und Qualitätsverantwortliche erhalten Werkzeuge, um Bildungs- und Lernprozesse für eine bewegungsfördernde Pflege in ihren Institutionen einzuführen und ein lernförderndes Arbeitsklima zu schaffen.

Auf einen Blick

Abschluss
Weiterbildungsnachweis der FHS St.Gallen

Schwerpunkte
Entwicklung eines bewegungs- und damit gesundheitsfördernden Arbeitsklimas, Ideenfindung für die Integration von Lerngefässen in den Alltag, Best Practice Beispiele von innerbetrieblichen Kinästhetik-Bildungsprozessen, Abbildung bewegungsfördernder Pflege in der Pflegedokumentation (u.a. Pflegeplanung, Abrechnung), Evaluationsmethoden der Fortschritte in der eigenen Institution.

Dauer und Termine
2 Tage; 21. und 22. März 2019

Kosten
CHF 900.–, inkl. Unterlagen und Weiterbildungsnachweis (Preisänderung vorbehalten)

Kooperationspartner
Institut für Angewandte Pflegewissenschaft IPW-FHS und Kinaesthetics Schweiz

Die Teilnehmenden dieses Seminars lernen die Entwicklung der Bewegungskompetenz zu beeinflussen und die Lernprozesse ihrer Pflegefachpersonen zu fördern. Sie entwickeln Pläne, um die Pflegekompetenz in der eigenen Institution besser umzusetzen. Zudem lernen sie nationale und internationale Beispiele einer erfolgreichen Umsetzung kennen. Gleichzeitig zeigt es den Teilnehmenden auf, wie sie die Selbstständigkeit und Lebensqualität der pflegebedürftigen Menschen verbessern und eine bewegungsförderliche Teamkultur in der eigenen Institution entwickeln.

Mit diesem Seminar richten wir uns an Führungspersonen aus dem Bereich der Pflegequalitätsentwickung in Spitälern und Institutionen der Langzeit- und ambulanter Pflege. Angesprochen sind zudem: Pflegedienstleitende, Stationsleiterinnen und -leiter sowie Bildungsverantwortliche und Pflegeexpertinnen und -experten aus dem stationären und ambulanten Pflegebereich.

Bei fachlichen Fragen steht Ihnen Dr. Heidrun Gattinger, Leiterin Seminar Bewegungskompetenz in Gesundheitsinstitutionen, gerne zur Verfügung (heidrun.gattinger@fhsg.ch oder +41 71 226 15 22). Bei administrativen und organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an Tea Perusic, Studienkoordinatorin, Weiterbildungszentrum FHS St.Gallen (tea.perusic@fhsg.ch oder +41 71 226 12 63).