Eine Studentin der FHS St.Gallen steht neben einem Spitalbett.
Andrea Keller
Absolventin CAS Interprofessionelle spezialisierte Palliative Care

CAS Schmerzmanagement – Pain Nurse an der FHS St.Gallen

Ein professionelles Schmerzmanagement ist von zentraler Bedeutung. Es betrachtet Schmerzen nicht nur als ein isoliertes körperliches Geschehen. Vielmehr haben biologische, psychologische oder soziale Faktoren Einfluss darauf, wie Schmerzen wahrgenommen und bewältigt werden. Die Kompetenz der Pflege, in einem interprofessionellen Team effektiv und konstruktiv arbeiten zu können, ist dabei wesentlich.

Schmerz systematisch zu erkennen und wirksam zu lindern, ist eine der wichtigsten Aufgaben der Pflege. Bleiben Schmerzen unbeachtet und unbehandelt, können sie chronisch werden. Ein schmerzbelasteter Körper steht unter ständigem Stress und beeinträchtigt die Funktion der Organe. Der Heilungsprozess verzögert sich, das Risiko für Komplikationen wächst und der Aufenthalt im Spital wird länger. Entsprechend steigen die Kosten für die medizinische Versorgung. Doch Schmerz betrifft nicht nur den Körper: Psychische Faktoren entscheiden darüber, wie intensiv eine Patientin oder ein Patient Schmerz wahrnimmt und bewältigt. Auch das soziale Umfeld und der kulturelle Hintergrund prägen das Schmerzerleben. Umso wichtiger ist es, dass Pflegefachpersonen diese verschiedenen Aspekte des Schmerzes kennen und auf das individuelle Erleben der Betroffenen eingehen.

Professionelles pflegerisches Schmerzmanagement kann massgeblich dazu beitragen, den Schmerz zu kontrollieren und zu lindern. Dies hat hohe Priorität – menschlich, klinisch und wirtschaftlich.

Abschluss
Certificate of Advanced Studies CAS FHS St.Gallen in Schmerzmanagement – Pain Nurse (15 ECTS)

Schwerpunkte
Grundlagen Schmerzmanagement; Patienten- und Angehörigenedukation; Akuter und chronischer Schmerz; Schmerzpatientinnen und Schmerpatienten

Dauer
20 Präsenztage, berufsbegleitend (Anzahl Präsenztage variiert je nach Lehr- und Lernform. Verbindlich ist der aktuelle Terminplan.)

Kosten
CHF 6900.–, inkl. Unterlagen, Leistungsnachweise und Zertifikat (Preisänderungen vorbehalten)

Zulassung
Anerkannter Tertiärabschluss, mehrjährige qualifizierte Berufserfahrung, Tätigkeit in einem entsprechenden Arbeitsfeld

Kooperationspartner
Schmerzzentrum des Kantonsspitals St.Gallen

Studienbeginn
26. Juni 2019

Ziel dieses Lehrgangs ist, Expertinnen und Experten für komplexe Schmerzsituationen und Schmerztherapien auszubilden. Gleichzeitig soll er Fachpersonen befähigen, ihre Rolle in der Patienten- und Teamedukation sowie in der Koordination und Organisation der Belange der Schmerzbetroffenen zu stärken.

Dieser CAS kann als in sich geschlossene Weiterbildung oder als Teil unseres MAS in Dementia Care besucht werden.

Der CAS Schmerzmanagement – Pain Nurse richtet sich an Pflegefachpersonen, die sich im Spital, Heim oder in der ambulanten Versorgung mit dem Thema Schmerzen besonders befassen oder eine aktive Rolle in einem interprofessionellen Schmerzteam anstreben.

Inhaltliche und fachliche Fragen beantwortet Ihnen Benjamin Rhyner vom Palliativzentrum des Kantonsspitals St.Gallen (benjamin.rhyner@kssg.ch oder  +41 71 494 35 50). Bei administrativen und organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an Tea Perusic, Studienkoordinatorin (tea.perusic@fhsg.ch oder +41 71 226 12 63).