Eine Studentin sitzt auf einer Holztreppe.
Andrea Koller Baumgartner
Absolventin CAS Kreativmethoden in der Beratung

CAS Darstellende Methoden in der Beratung an der FHS St.Gallen

Dieser Lehrgang führt systematisch in die darstellenden Methoden, Konzepte und Verfahren in der Beratung ein. Dazu werden gestalterische Mittel, Geschichten, szenisches Spiel, Imagination und Körpersprache an konkreten Fallbeispielen aus ihrem Alltag im geschützten Rahmen erprobt. Teilnehmende reflektieren die eigene Wirksamkeit anhand Darstellender Methoden in der Beratung und entwickeln ihren eigenen Beratungsstil. Zudem befassen sie sich mit Ästhetik, Ethik, Risiko und Ritual in der Beratung. Sie lernen, wie sie ihre Beratungskonzepte wissenschaftlich fundiert begründen.

Auf einen Blick

Abschluss
Certificate of Advanced Studies CAS FHS St.Gallen in Darstellende Methoden in der Beratung (15 ECTS)

Schwerpunkte 
Beratungskonzepte und Beratungsmethoden; Beratungskompetenz und Beratungsstil; Beratungswissenschaften; Professionsethik und Prozessethik; Integration und Abschluss

Dauer
19 Präsenztage, berufsbegleitend (Anzahl Präsenztage variiert je nach Lehr- und Lernform. Verbindlich ist der aktuelle Terminplan.)

Kosten
CHF 7200.-, inkl. Unterlagen, Leistungsnachweise und Zertifikat (Preisänderungen vorbehalten)

Zulassung
Anerkannter Tertiärabschluss, mehrjährige qualifizierte Berufserfahrung, Tätigkeit in einem entsprechenden Arbeitsfeld

Kooperationspartner 
Dramatherapie.ch, Bildungsinstitut GmbH, St.Gallen

Studienbeginn  
25. Februar 2019

Hinweis
Dieser Lehrgang kann an den CAS Beratungs-Training angerechnet werden. Damit ist bei Erfüllung der Zulassungskriterien der erleichterte Einstieg in den MAS in Psychosozialer Beratung möglich.

Ziel des Lehrgangs ist es, darstellende Interventionsmethoden für unerwartete Problemlösungen und Veränderungen zu vermitteln, auch wenn die Sprache versagt.

Dieser Lehrgang richtet sich an Berufsleute, die mit Einzelpersonen und/oder Gruppen beraterisch arbeiten. Dabei spielen das konkrete Tätigkeitsfeld, Themen und Kontexte der Beratung eine untergeordnete Rolle. Wichtig ist die Bereitschaft zum Querdenken und Kreativhandeln.

Bei fachlichen Fragen steht Ihnen die Lehrgangsleiterinnen Astrid Hassler (info@ahassler.ch oder +41 244 67 39), und Brigitte Spörri Weilbach (brigitte.spoerri@dramatherapie.ch oder +41 71 222 00 35), gerne zur Verfügung. Bei administrativen und organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an Isabella Ferreira, Studienkoordinatorin, Weiterbildungszentrum FHS St.Gallen (isabella.ferreira@fhsg.ch oder +41 71 226 12 59).