Eine Studentin trägt zwei grosse Taschen und einen Rucksack.

Lehrgangsaufbau und -inhalte

Der Zertifikatslehrgang umfasst folgende Themenschwerpunkte:

Paradigmen der Beratung

  • Beratungswissenschaftliche Grundlagen, kulturell-historische Entwicklungen
  • Beratungstheorien und -methoden (systemisch-narrative, personenzentrierte, psychodynamische usw. im Vergleich)
  • Schwerpunkt systemisch-narrativer Ansatz

Beratungskontexte

  • Unterschiedliche Dienstleitungsbereiche, in denen Beratung eine Rolle spielt
  • Ihre Spezifika

Beziehungsaufbau («Rapport») und Beziehungsgestaltung

  • in Beratungskontexten, Schaffung einer «Beratungskultur»

Trainings und Case Studies

  • Ausgeprägte Trainingssequenzen mit Analysen von Expertinnen und Experten
  • Training unter anderem mit Live-Situationen unter Beizug von Schauspielerinnen/Schauspielern
  • Eigenanalyse des eigenen Beratungsstils in Gruppen

Beraten, wenn die Sprache versagt

  • Arbeit in Situationen, in denen verbale Kommunikation eingeschränkt ist, zum Beispiel wegen Handicaps, Traumatisierungen, bei Kindern usw.

Konflikte nutzen

  • Methoden des Konfliktmanagements
  • Schwerpunkt fortgeschrittene Konflikte

Verstehen und Reflektieren

  • Hermeneutische Inspirationen, Arbeit an der eigenen Beratungspraxis

Case-Study

  • Präsentation

Dieser Lehrgang schliesst mit mindestens einem Leistungsnachweis ab.