Ein Mann sitzt auf einem Kubus im Schrankfachraum einer Bank.

Abschlusskompetenzen

Die Absolventinnen und Absolventen sind in der Lage,

  • die aktuelle Situation sowie die vielfältigen Herausforderungen von Schweizer KMUs umfassend und systematisch zu untersuchen. Sie agieren dabei als kompetente Sparring-Partner für finanzwirtschaftliche Fragestellungen;
  • die Finanzierungsbedürfnisse von Gewerbe- und Firmenkunden auch bei komplexen Verhältnissen und über den Unternehmenszyklus hinweg korrekt zu erfassen, geeignete Lösungen auszuarbeiten und dem Kunden entsprechend zu präsentieren;
  • die weiteren, beziehungsweise erweiterten finanziellen Bedürfnisse von Gewerbe- und Firmenkunden zu analysieren und ihnen geeignete Lösungen anzubieten;
  • die vielfältigen Schnittstellen zwischen Unternehmen und Unternehmer zu erkennen, umfassend und systematisch zu untersuchen und entsprechenden Handlungsbedarf abzuleiten; 
  • die Fachkompetenzen im bankspezifischen Kontext anzuwenden. 

Mit dem dritten Lehrgang, der für den Abschluss MAS in Swiss Finance notwendig ist, können sich die Studierenden in einem Themengebiet ihrer Wahl weiter vertiefen und ihr individuelles Profil abrunden. So beispielsweise in Führungsthemen, in der Immobilienbewertung oder in neuen Technologien.