Drei Studierende schlendern durch das Fachhochschulzentrum St.Gallen.

Lehr- und Lernformen

Wir sind überzeugt, dass ein nachhaltiger Wissenstransfer nur dann möglich ist, wenn ein reger Austausch zwischen Lehren und Lernen stattfindet. Deshalb ist die praktische Herangehensweise ein wesentlicher Bestandteil in unseren Weiterbildungsprogrammen. Neben Lehrgesprächen, Diskussionen in der Klasse und Präsentationen sind Gruppenarbeiten, authentische Fallaufgaben und Prüfungssimulationen Lehrformen, die unsere Dozierenden anwenden. Ergänzt werden diese durch das Selbststudium der Teilnehmenden. In der Regel besteht eine Weiterbildung aus rund einem Drittel Präsenzunterricht, einem Drittel angeleitetes Selbststudium sowie etwa einem Drittel für Selbststudium.

Erfahrungsaustausch

In unseren Klassen treffen Persönlichkeiten mit verschiedenen Werdegängen aufeinander und teilweise auch aus diversen Branchen. Dadurch profitieren die Teilnehmenden von unterschiedlichen Sichtweisen und Erfahrungen. Das macht den Austausch untereinander einzigartig und spannend.