Community-Anlass Schulsozialarbeit

Neues Jahresthema 2020: Kooperation der Schulsozialarbeit mit schulnahen Diensten

InterProfessionell auf dem Weg – fachspezifische Aufgaben und Schnittmengen von Schulischer Heilpädagogik und Schulsozialarbeit

Als Jahresthema 2020 stehen Fragen zur Kooperation der SSA mit schulnahen Diensten im Vordergrund. Am Community-Anlass vom 16. März 2020 wird es um die Zusammenarbeit von Schulsozialarbeit (SSA) und Schulischer Heilpädagogik (SHP) gehen und um Erfahrungen der gelingenden Kooperation, konkreter Schnittstellenarbeit sowie -themen und Abgrenzungen der disziplinspezifischen Aufgabenbereiche.

Ganz konkret werden wir anhand von Mobbing-Vorfällen thematisieren, was gelingende Zusammenarbeit ausmacht. Weiter wird uns die Perspektive der Heilpädagogik auf Verhaltensauffälligkeiten näher gebracht, sowie ein Pilotprojekt der Schule Rorbas-Freienstein-Teufen vorgestellt, welche sich bereits intensiv fachlich und konzeptionell mit dem Thema der Kooperation beschäftigt hat. Nach drei kurzen Inputs besteht für alle Teilnehmenden die Möglichkeit für Nachfragen an die Referierenden und weitere gemeinsame Diskussion. 

Zielgruppe

Eine Veranstaltung für die Community «Schulsozialarbeit»: Eingeladen sind Personen, die einen fachlichen Bezug zum Thema Schulsozialarbeit haben sowie Absolventinnen und Absolventen des Zertifikatslehrgangs Schulsozialarbeit

Auch Schulleitungs-Personen, Schulische Heilpädagoginnen und Heilpädagogen sowie Schulbehördenmitglieder sind herzlich eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen.

Datum

Montag, 16. März 2020

Zeit

17.00 bis ca. 20.00 Uhr, inkl. Netzwerkapéro

Ort

Fachhochschulzentrum, Rosenbergstrasse 59, 9000 St.Gallen (direkt beim Hauptbahnhof)

Programm

  • Begrüssung, kurze Einführung ins Thema
    Simone Hengartner Thurnheer, Lehrgangsleiterin CAS Schulsozialarbeit
     
  • Inputreferat: Mobbing – SSA und/oder SHP? 
    Sandra Ammann, Klassenlehrperson und schulische Heilpädagogin
     
  • Inputreferat: Verhaltensauffälligkeit aus heilpädagogischer Sicht
    Prof. Dr. Jürg Blickenstorfer, Dozent HfH
     
  • Inputreferat: Vorstellung des Pilotprojekts Sozialpädagogik
    Michael Borrmann, Leiter Bildung der Schule Rorbas-Freienstein-Teufen, und Priska Leumann, Schulsozialarbeiterin
     
  • Moderiertes Podiumsgespräch mit Fragen der Teilnehmenden

Im Anschluss Netzwerkapéro (Ende der Veranstaltung: ca. 20 Uhr)

Kosten

CHF 20.–/Person. Nur Barzahlung möglich.

Veranstalter

FHS St.Gallen
Weiterbildungszentrum WBZ-FHS
Rosenbergstrasse 59, Postfach
9001 St.Gallen, Switzerland
+41 71 226 12 50
weiterbildung@fhsg.ch