Sabrina Würsch, Tüftlerin, Brücken-Bauerin, Studentin Wirtschaftsingenieurwesen

Lernbereiche

Das Studium Wirtschaftsingenieurwesen ist in sechs Lernbereiche eingeteilt und an gezielten Kompetenzschwerpunkten ausgerichtet.

Sämtliche Module des Studiums sind einem der sechs Lernbereiche zugeordnet. Die Lehr- und Lerninhalte, Aufgaben und Tätigkeitsschwerpunkte jedes Moduls sind spezifisch aufeinander abgestimmt und den zwei Ausbildungsphasen Grund- und Hauptstudium zugeordnet.

Naturwissenschaftliche Lerninhalte und Methoden wie

  • Mathematik
  • Statistik, Physik
  • angewandte Programmierung
  • Modellbildung und Simulation. 

Der Lernbereich vermittelt Ihnen einerseits Basiskompetenzen an der Schnittstelle zwischen Informatik, Elektrotechnik und Maschinenbau und andererseits zwischen Forschung und Entwicklung sowie Produktion.

Der Lernbereich fokussiert sich auf die Planung, Optimierung und Steuerung des Produktionsprozesses mit den beiden Teilaspekten Fertigungstechnologien und Organisation. Er vermittelt neben der jeweiligen Fachterminologie auch Einblicke in die Arbeitswelt der Expertinnen und Experten sowie in ihre Denkstrukturen und Wertesysteme. 

Vermittlung von betriebswirtschaftlichen Basiskompetenzen, insbesondere in den Bereichen Finanz- und Rechnungswesen, Organisation und Management. Erlernen methodischer Grundlagen zur Analyse von Märkten und Markttrends, Produktmanagement und Entwicklung von Vertriebskonzepten. Rechtliche Grundlagen, Geschäftsprozessmanagement und Geschäftsmodellinnovation runden den Lernbereich ab.

Erlangung von Querschnittskompetenzen in Qualitäts-, Risiko-, Innovations- und Technologiemanagement. Sammeln praktischer Erfahrung in Projektleitung, Entscheidungsfindung sowie Management komplexer Systeme. Über das Systemdenken und die Systemdynamik erlernen Sie eine ganzheitliche Betrachtung des Unternehmens.

Kommunikation

Sie lernen, sich mündlich und schriftlich sowie in Fremdsprachen, unter Berücksichtigung kultureller Rahmenbedingungen, auszudrücken. Zudem werden Sie im Bereich der Kommunikation­ und der interkulturellen Kompetenzen gefördert. 

Interdisziplinäres Kontextstudium

Im Rahmen eines interdisziplinären Kontextstudiums werden verschiedene fachbereichsübergreifende Lehrangebote zur Wahl gestellt (Wahlpflichtmodule). Diese ermöglichen Ihnen, Themen und Kompetenzen aus interdisziplinären Perspektiven und vor Hintergründen verschiedener Bezugswissenschaften zu vertiefen. 

Detaillierte Modulbeschriebe finden Sie unter: www.fhsg.ch/elearning

Als Absolventin oder Absolvent des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen sind Sie eine gefragte Fach- und Führungskraft in der Industrie und im produzierenden Gewerbe. Sie können in den unterschiedlichsten Berufsfeldern eingesetzt werden. 

«Denken in Systemen und Prozessen – und dabei die Wertschöpfung für den Kunden im Auge haben. Die Industrie sucht dringend Fachleute, die sich in diesem komplexen Umfeld kompetent bewegen.»

Guido Meier, Produktionsleiter Bühler AG