Für Innovationen in einer zunehmend digitalisierten Welt

Lernbereiche

Das Studium Wirtschaftsingenieurwesen ist in sechs Lernbereiche eingeteilt und an gezielten Kompetenzschwerpunkten ausgerichtet.

Sämtliche Module des Studiums sind einem der sechs Lernbereiche zugeordnet. Die Lehr- und Lerninhalte, die Aufgaben und die Tätigkeitsschwerpunkte jedes Moduls sind spezifisch aufeinander abgestimmt und den zwei Ausbildungsphasen Grund- und Hauptstudium zugeordnet.

  • Angewandte Programmierung 
  • CAD 
  • Mathematik 
  • Physik 
  • Statistik 
  • Simulationsmethoden 
  • Optimierung 
  • Werkstoffe
  • Technische Mechanik
  • Maschinenbau und Konstruktion
  • Elektrotechnik
  • Fertigkeitslehre
  • Regelungstechnik und Automation
  • Fertigung und Montage
  • Lean Management
  • Logistik und Supply Chain Management
  • Projektmanagement
  • Entscheidungsmethodik
  • Changemanagement
  • Systemdenker und -dynamik
  • Qualitätsmanagement
  • Produktmanagement
  • Risikomanagement
  • Innovations- und Technologiemanagment
  • Analyse und Steuerung komplexer Systeme
  • Nachhaltigkeit und Ethik
  • Betriebswirtschaftliche Grundlagen
  • Marketing und Sales
  • Finanz-/Rechnungswesen und Performance Management
  • Investitionsrechnung
  • Recht
  • Geschäftsprozesse und IT-Werkzeuge
  • Systemisches Management
  • Geschäftsmodelinnovation und Finanzierung
  • Int. Wirtschaftsorganisationen und Währungssystem
  • Wirtschaftssysteme und Weltwirtschaft
  • Individuelle Kommunikation
  • Kommunikation im Team
  • Fremdsprache
  • Interkulturelle Kommunikation oder Führungsgespräche
  • International Study/Week

Als Absolventin oder Absolvent des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen sind Sie eine gefragte Fach- und Führungskraft in der Industrie und im produzierenden Gewerbe. Sie können in den unterschiedlichsten Berufsfeldern eingesetzt werden. 

«Denken in Systemen und in Prozessen – und dabei die Wertschöpfung für den Kunden im Auge haben. Die Industrie sucht dringend Fachleute, die sich in diesem komplexen Umfeld kompetent bewegen.»

Guido Meier, Produktionsleiter Bühler AG