Berufsoptionen

Als FHS-Wirtschaftsinformatikerin bzw. FHS-Wirtschaftsinformatiker zählen Sie zu den gefragten Fach- und Führungskräften in der Wirtschaft. Dank des konsequenten Praxisbezugs im Studium können Sie bereits nach kurzer Einarbeitungszeit qualifizierte Tätigkeiten und fachliche Führungsfunktionen in Unternehmen aller Branchen mit Bezug zur «Information and Communication Technology» (ICT) übernehmen.

Berufsoptionen für Absolventinnen und Absolventen

  • ICT-Architect
  • ICT-Berater, Projektleiter
  • ICT-Qualitätsmanager
  • Wirtschaftsinformatiker
  • ICT-Service-Manager
  • Projektmanagement-Officer, Projektleiter
  • Prozess-Manager
  • Business-Analyst
  • Prozess-Manager
  • Assistenz CIO (Chief Information Officer)*
  • Assistenz CDO (Chief Digital Officer)*
  • Assistenz/Leitung ICT-Betrieb
  • ICT-Auditor
  • ICT-Controller
  • ICT-Sourcing-Manager
  • Programm-Manager

*Je nach Unternehmensgrösse und Erfahrung sind Leitungs- oder Assistenz-/Mitarbeitsfunktionen möglich

  • Applikations-Entwickler
  • Datenbank-Spezialist
  • ICT-Requirements-Engineer
  • ICT-Testmanager
  • Applikations-Manager

Berufe/Rollen von ehemaligen Wirtschaftsinformatik-Studierenden

Eine Erhebung der Einstiegsstellen unserer Absolventinnen und Absolventen der letzten Jahre ergab folgendes Bild:

Grafik Berufe/Rollen von ehemaligen Wirtschaftsinformatik-Studierenden

Zukunftsaussichten

Die beruflichen Perspektiven sind sehr gut: Wirtschaftsinformatikerinnen und Wirtschaftsinformatiker werden im Rahmen der Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft die Zukunft mitgestalten, daher wächst der ICT-Arbeitsmarkt stark. Für das Jahr 2024 wird ein Mangel von 25 000 ICT-Fachkräften erwartet – dies stellt den zusätzlichen Bildungsbedarf dar.

Im ICT-Bereich sind die Arbeitnehmenden sehr gut qualifiziert, 25 Prozent haben gemäss der IWSB-Studie von 2016 zur ICT-Fachkräfte-Bedarfsprognose 2024 einen Hochschulabschluss. Aufgrund des ausgewiesenen Bedarfs sind verschiedene Massnahmen ergriffen worden, um die benötigten Arbeitskräfte auszubilden. Im Kanton St.Gallen beispielsweise wurde die IT-Bildungsoffensive, die Massnahmen auf allen Schulstufen wie etwa die Informatik-Mittelschule beinhaltet, lanciert.