Neue Perspektiven eröffnen

Vertiefungsrichtungen an der FHS St.Gallen

Der Schwerpunkt der Vertiefungsrichtung Professionalität weiterentwickeln liegt auf dem professionellen Handeln der Sozialen Arbeit und der Weiterentwicklung der dafür notwendigen Kompetenzen. Dabei geht es um eine Positionierung im Hinblick auf unterschiedliche Professionsverständnisse und die fallbezogene Analyse von konkreten methodischen Vorgehensweisen mit dem Ziel, das untersuchte professionelle Verfahren – theoretisch begründet – neu zu konzipieren. Zudem wird die Herausforderung thematisiert, wie in anspruchsvollen Entscheidungssituationen fachlich fundierte und normativ verantwortbare Entscheidungen gefällt werden können.

Die Vertiefungsrichtung umfasst drei Module:

Professionalitätsverständnisse: Konzeptionen – Diskurse – Positionierung

Dieses Modul geht der Frage nach, was professionelle Soziale Arbeit auszeichnet. Dazu werden historische wie aktuelle Studien diskutiert und das Konzept der reflexiven Professionalität einbezogen. Herausgearbeitet werden struktur- und organisationsbezogene Bedingungen von Professionalität sowie Aspekte einer professionellen Ethik. Darüber hinaus sollen eigene Positionierungen professioneller Sozialer Arbeit entwickelt werden,die zur Stärkung von Professionalität in sozialen Organisationen beitragen können. 

Es wird ein Verfahren vorgestellt, das die Verbindung theoretischer Konzepte mit konkreter Fallpraxis anstrebt. Die Fragen methodischen Handelns stehen im Zentrum: Wie kann ich theoretisch begründet methodisch handeln? Und: Wie reflektiere ich mein methodisches Handeln? Damit wird der Anspruch eingelöst, in der Sozialen Arbeit einen konsistenten Handlungs- und Begründungszusammenhang von fallkonkretem Handeln und theoretischem Wissen herzustellen.

Im Fokus dieses Moduls stehen Entscheidungsprozesse in Fallsituationen, die durch Komplexität, Nicht-Wissen, Ungewissheit bzw. Risiko und unterschiedliche Ansprüche geprägt sind. Wie können unter solchen Bedingungen Entscheidungsprobleme und ihre Rahmungen erkannt, analysiert und bearbeitet werden? Sie lernen hilfreiche Entscheidungstheorien und -modelle sowie Heuristiken kennen.

Weitere Informationen zur Vertiefungsrichtung an der FHS St.Gallen finden Sie auf der gemeinsamen Webseite der vier Hochschulen zum Master in Sozialer Arbeit.

«Für mich ist die Vertiefung in St.Gallen am Schnittpunkt zwischen Theorie und Praxis positioniert, wo sich unsere Profession (weiter)entwickelt. Hier in die Tiefe zu gehen und mitzudenken sehe ich als spannende und bereichernde Herausforderung.»

Viktoria Schachinger, Studentin und wissenschaftliche Assistentin an der FHS St.Gallen