Master in Sozialer Arbeit

Die Anforderungen an Fachleute der Sozialen Arbeit sind stark gestiegen. Der Arbeitsmarkt verlangt Fachpersonen mit fundiertem Wissen und direktem Bezug zur Berufspraxis. Immer mehr sind auch Fachleute gefragt, welche die Weiterentwicklung der Sozialen Arbeit übernehmen – in strategischen Positionen der Praxis, der Forschung und der Lehre.

Mit dem Master in Sozialer Arbeit an der FHS St.Gallen haben Sie ein Dreifachticket fürs Berufsleben in der Tasche: Sie erstellen Konzepte und erarbeiten neue Lösungen für komplexe Aufgabenstellungen. Sie leiten Projekte und führen Forschungs- und Evaluationsarbeiten durch. Sie bewegen sich kompetent an den Schnittstellen zu Ökonomie, Politik, Recht und arbeiten in interdisziplinären Teams. Damit sind Sie bestens gerüstet für anspruchsvolle Funktionen im Sozialwesen.

Seit dem Herbstsemester 2019 wird der Master in Sozialer Arbeit von den Hochschulen Bern, Luzern und St.Gallen in neuem Format angeboten. Mehr Informationen.

Im September 2020 erfolgt die zweite Etappe der Umstrukturierung des Masters in Sozialer Arbeit. Im Interview spricht Studiengangsleiter Marcel Meier Kressig über die Neuerungen und deren Impact für die Praxis. Hier geht es zum Artikel.

Auf einen Blick

Abschluss
Master of Science FHO in Sozialer Arbeit (90 ECTS)

Kooperation
Hochschulen Bern, Luzern und St.Gallen

Vertiefungen
Profession gestalten und Einfluss nehmen (St.Gallen), Organisation, Führung und Kooperation (Bern), Versorgungssysteme im Sozialstaat gestalten (Luzern)

Studienformen
Vollzeitstudium, Teilzeitstudium

Zulassung
Bachelor in Sozialer Arbeit oder gleichwertiger Abschluss (mind. Note 5,0)

Anmeldefrist
Start Frühlingssemester: Mitte November
Start Herbstsemester: Mitte Juni

Studienbeginn
Frühlingssemester: KW 8
Herbstsemester: KW 38

Gebühren
CHF 800.– pro Semester plus zusätzliche Aufwände

Im Master-Studium in Sozialer Arbeit erweitern Sie Ihr Wissen zu Theorien und Methoden der Sozialen Arbeit. Im Vergleich zum Bachelor befähigt der Master im Praxisfeld dazu, in anspruchsvollen Situationen Analysen durchzuführen und begründete Entscheide zu fällen. Sie lernen neue, innovative Vorgehensvarianten für komplexe Problemstellungen zu erarbeiten und umzusetzen.

Der Master in Sozialer Arbeit ist eine seit 2007 bestehende Kooperation der Fachhochschulen in Bern, Luzern und St.Gallen. Er ist modular aufgebaut, gliedert sich in einen Basis- und einen Vertiefungsteil und kann entweder Voll- oder Teilzeit studiert werden.

Zwei Master-Studierende erzählen, was der Master in Sozialer Arbeit für sie ausmacht:

Zum Porträt von Patrick

Zum Porträt von Mina