StudienartenVereinbarung von Studium und Beruf/Familie

Das Bachelor-Studium können Sie in drei verschiedenen Formen absolvieren. Es dauert je nach Studienintensität zwischen drei und maximal sechs Jahren.

Vollzeitstudium

In Vollzeit dauert das Bachelor-Studium in Sozialer Arbeit mindestens sechs Semester. Die Studierenden sind in der Regel vier Tage pro Woche an der Fachhochschule präsent (entweder von Montag bis Donnerstag oder Montag und Dienstag sowie Donnerstag und Freitag). Ein weiterer Wochentag wird für das Selbststudium benötigt. Neben dem Studium ist keine Erwerbstätigkeit vorgesehen.

Beispielhafter Studienverlauf in Vollzeit:

Das Teilzeitstudium dauert in der Regel acht bis zehn Semester und erlaubt neben dem Studium Erwerbs- oder Familienarbeit. Während der Praxismodule müssen mindestens 60% für das Studium aufgewendet werden. Studieren Sie Teilzeit, sind Sie zwei bis drei Tage pro Woche an der Fachhochschule.

Beispielhafter Studienverlauf in Teilzeit

Arbeiten Sie parallel zum Studium mindestens 60% in der Funktion einer Sozialarbeiterin, eines Sozialarbeiters oder einer Sozialpädgogin, eines Sozialpädagogen, können Sie das Studium praxisbegleitend absolvieren. Voraussetzung ist, dass Ihr Arbeitgeber eine von der Hochschule anerkannte Praxisorganisation ist. Die Studienzeit beträgt in der Regel acht Semester. Im praxisbegleitenden Studium sind Sie in der Regel zwei Tage pro Woche (Studientage: Montag und Dienstag, Mittwoch und Donnerstag oder Donnerstag und Freitag) an der Fachhochschule. Ein weiterer Halbtag wird für das Selbststudium benötigt.

Planen Sie neben den Lehrveranstaltungen an Ihren Studientagen die Teilnahme von ein bis zwei Blockwochen pro Semester.

Beispielhafter Studienverlauf Praxisbegleitendes Studium