Berufe der Sozialen ArbeitBerufe mit Perspektiven

Wenn Sie die Soziale Arbeit zu Ihrem Beruf machen, stellen Sie den Menschen in den Mittelpunkt Ihrer Arbeit. Die Soziale Arbeit greift dort ein, wo soziale Probleme so gross werden, dass sie die betroffenen Personen nicht alleine lösen können. Sie unterstützt Menschen dabei, ihren Alltag selbstständig zu bewältigen, ergreift aber auch Massnahmen zur Vorbeugung sozialer Benachteiligung.

Arbeitsfelder Sozialarbeit

Typische Arbeitsfelder der Sozialarbeit sind öffentliche Sozialdienste, Organisationen im Kindes- und Erwachsenenschutz, Beratungsstellen und Projekte in thematischen Bereichen wie Sucht, Familie, Gewalt, Migration, usw.

Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter:

  • unterstützen sozial Benachteiligte in Finanzfragen, bei der Suche nach Arbeit oder Wohnraum, bei der Gestaltung sozialer Netze und vermitteln Dienstleistungen anderer Fachstellen.
  • beraten und begleiten Menschen in schwierigen Lebenssituationen, wie Armut, Krankheit, Sucht oder Misshandlung.
  • schaffen Angebote, damit sich benachteiligte Menschen in ihrem Umfeld integrieren können.

Arbeitsfelder Sozialpädagogik

Typische Arbeitsfelder der Sozialpädagogik sind Wohngruppen, Heime, Tagesstätten, Kinder- und Jugendhäuser, sozialpädagogische Familienbegleitung oder street work.

Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen:

  • schaffen angemessene Begegnungs- und Freizeitangebote.
  • bieten Erziehungsangebote für Kinder und Jugendliche und unterstützen Eltern in der Erziehung.
  • fördern die Rehabilitation und Integration von Menschen aller Altersstufen.

«Ich habe mich für das Studium in Sozialer Arbeit entschieden, weil die Begleitung verschiedenster Menschen in ihrer Individualität für mich äusserst faszinierend und facettenreich ist.»

Lukas Pfund, Student FHS St.Gallen