Sofa-Gespräch: Master-Studium in Pflege – und dann?

Der Infoabend findet im Rahmen des Sofa-Gesprächs am 5. Juni 2019 um 17.00 Uhr statt.

Master-Studierende eignen sich im Rahmen ihres Studiums umfangreiche Kompetenzen, Fähigkeiten und Fertigkeiten an. Aber was passiert nach dem Diplom? Welche Aufgaben, Funktionen und Verantwortungen übernehmen sie? Wie gelingt der Transfer von der Theoriein die Praxis? Und wer profitiert wie von diesen Kompetenzen?

Beim Sofa-Gespräch «Master-Studium in Pflege – und dann?» kommen Master-Absolvierende zu Wort, die in der  Pflegeentwicklung, Lehre und Wissenschaft tätig sind.

  • Pflegeentwicklung: Bettina Waldvogel ist im Spital Bülach im Bereich Pflegeentwicklung und -Controlling tätig.                                                                            
  • Lehre: Daniela Holderegger unterrichtet im Bachelor-Studiengang in Pflege.   
  • Wissenschaft: Nadja Schweizer arbeitet in der Fachstelle Rehabilitation und Gesundheitsförderung des Instituts für Angewandte Pflegewissenschaft IPW-FHS. 

Sie berichten über die Tätigkeitsfelder, die sie als Master-Absolventinnennach ihrem Studium übernehmen, gestalten und verändern.

Programm

17 Uhr - Eröffnung und Vorstellung des neuen Master-Studiums

Catherine Gassmann, Dozentin für Pflege und Pflegewissenschaft, FHS St.Gallen
Nadine Saladin, wissenschaftliche Mitarbeiterin Lehre, FHS St.Gallen

Im Gespräch
Daniela Holderegger, wissenschaftliche Mitarbeiterin Lehre, FHS St.Gallen
Nadja Schweizer, wissenschaftliche Mitarbeiterin am IPW-FHS, FHS St.Gallen
Bettina Waldvogel, Mitarbeiterin Pflegeentwicklung und -controlling, Spital Bülach

18 Uhr - Fragen und Diskussion, anschliessend Apéro

Anmeldung

Die Veranstaltung findet im Fachhochschulzentrum, Rosenbergstrasse 59 in St.Gallen statt. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung an gesundheit@fhsg.ch oder Tel. +41 71 226 14 00.