Vertiefungsmodule

Bei den Studienformen Vollzeit und berufsbegleitend können Sie im letzten Drittel des Pflegestudiums zwischen drei Vertiefungsmodulen wählen und damit einen individuellen Schwerpunkt setzen. Studierende mit einer Höheren Berufsbildung in Pflege haben die beiden Vertiefungen «Clinical Nursing» und «Management and Public Health» zur Auswahl.

Vertiefungsmodul Clinical Nursing

Wer dieses Vertiefungsmodul wählt, ist in der Lage, Beratungen in verschiedenen Pflegebereichen wahrzunehmen:

  • Sie lernen, neue wissenschaftliche Ergebnisse aus der Pflege und anderen Fachgebieten zu recherchieren, diese in der Pflege kranker Menschen anzuwenden und in ein Team einzubringen.
  • Sie erfahren, wie Projekte entwickelt, durchgeführt und evaluiert werden.
  • In Fallbesprechungen üben Sie, herausfordernde Situationen mit Patientinnen und Patienten sowie deren Familien zu analysieren und Lösungen im Team für die bestmögliche pflegerische Betreuung zu erarbeiten.
  • Sie lernen, Betroffene einer chronischen Krankheit zu beraten und unterstützen.

Vertiefungsmodul Management

Diese Vertiefung richtet sich an Studierende, die Beratungs- und Führungsfunktionen in öffentlichen und/oder privaten Institutionen des Gesundheitswesens anstreben:

  • Sie setzen sich mit gesundheitsspezifischen Managementaufgaben auseinander.
  • Sie erfahren, wie man Teams als Stationsleitung und/oder Gruppenleitung führt.
  • Im Projektmanagement lernen Sie Methoden und Instrumente kennen, um Neuerungen oder Veränderungsprozesse erfolgreich einzuführen und umzusetzen.
  • Im Clinical Leadership werden spezifische Fragen hinsichtlich Führen von Organisationen des Gesundheitswesens betrachtet und mit theoretischem Wissen vernetzt. Beispiele sind das Führen einer Abteilung, eines Spitex-Stützpunktes oder eines Heimes.

Vertiefungsmodul Psychosoziale Gesundheit

In diesem Vertiefungsmodul beschäftigen Sie sich mit Konzepten und Modellen der psychiatrischen Pflege wie Recovery, themenzentrale Interaktion oder Lebenswelten und Stigma:

  • Sie befassen sich mit Massnahmen der Prävention und Gesundheitsförderung.
  • Sie vertiefen spezifische Krankheitssituationen im psychiatrischen Kontext und lernen die Besonderheiten des psychiatrischen Pflegeprozesses kennen.
  • Sie erarbeiten Präventionsmassnahmen für spezifische Personengruppen im Spital, Heim oder in der ambulanten Pflege.

Die Vertiefungsmodule werden nur bei genügender Anzahl Studierender durchgeführt.