Werde Teil der ArchitekturWerkstatt
Die kleine, individuelle Architektur Schule

Ihre Zukunft als Architektin oder ArchitektBerufsfelder, Kompetenzen, Karriere

Architektur umgibt uns nahezu immer und überall. Der Architekt beschäftigt sich mit der Planung und Umsetzung von räumlichen Bedürfnissen in allen Massstäben. Das beginnt im Städtebau und geht weiter über einzelne Gebäude – wie Wohn- und Geschäftshäuser, Industriegebäude, öffentliche und kulturelle Bauten – bis hin zu den baulichen Details, den eingesetzten Materialien und schliesslich zum Unterhalt des fertigen Gebäudes und dem Umgang mit seiner Alterung. Architektinnen und Architekten sind Gestalter, aber sie erstellen auch Machbarkeitsstudien, entwickeln Planungsgrundlagen, beraten die Bauherrschaft, wickeln Baubewilligungsverfahren ab, erstellen Kostenvoranschläge oder Ausschreibungen, schliessen Werkverträge ab und übernehmen auch die Bauleitung. Sie sind Autorin, Autor ihres Entwurfes genauso wie Moderatorin, Moderator der kollektiven Prozesse, die den Entwurf und das Bauen begleiten. Der Beruf der Architektin, des Architekten ist ausserordentlich vielseitig und gerade daher sehr attraktiv.

Die ArchitekturWerkstatt St.Gallen möchte interessierte junge Menschen ansprechen, welche:

  • handwerklich geschickt, kreativ und lösungsorientiert denken und arbeiten
  • neugierig sind, Neues zu gestalten und Be­stehendes weiterzuentwickeln
  • Freude am Gestalten und Umsetzen von räumlichen sowie baulichen Projekten mit­bringen
  • ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen sowie eine Affinität zum visuellen Ausdruck haben, d. h. zu Skizzen, Zeichnungen aber auch zu CAD-Plänen und Modellen
  • gerne im Team arbeiten und mit verschiedenen Berufsgruppen nach Lösungen suchen
  • Interesse an gestalterischen aber auch tech­n­ischen, ökonomischen, gesellschaftlichen sowie rechtlichen Fragen haben
  • über eine hohe Eigeninitiative und Durchhaltevermögen verfügen

Berufsfelder

Die beruflichen Aussichten für Architektinnen und Architekten sind angesichts des herrschenden Fachkräftemangels in der Branche sehr gut. 

Der Bachelor-Abschluss Architektur befähigt die Absolventinnen und Absolventen zu einem Master-Studium der Architektur. Darüber hinaus stehen ihnen auch direkte Berufsoptionen offen, wie z. B. die Projektmitarbeit in

  • einem  Architekturbüro
  • der öffentlichen Verwaltung
  • Beratungsfirmen
  • Wohnungsbaugenossenschaften
  • Bauabteilungen von Konzernen, Banken und Versicherungen

Das Architektur-Studium in St.Gallen fördert die Studierenden darin, (selbst-)kritisch und entwicklungsorientiert zu agieren, d. h. die eigene Haltung, das eigene Denken und Handeln auf der Grundlage von theoretischem und praktischem Wissen zu gestalten sowie sozial kom­petent zu agieren.

Das befähigt die Absolventinnen und Absolven­ten des Bachelor-Studienganges Architektur, anspruchsvolle Tätigkeiten als Generalist oder Generalistin in vielfältigen beruflichen Handlungsfeldern auszuüben.

Das praxisorientierte Architektur-Studium der FHS St.Gallen schliesst mit einem Bachelor of Arts ab. Dieser Abschluss befähigt Sie, neben der Ausübung des Architektenberufs, auch zu einem weiterführendem Master-Studium. Durch ein weiter­führendes Master-Studium können Sie sich entweder in einem relevanten Fachgebiet spezialisieren oder sich in Richtung einer selbststän­digen oder teamleitenden architektonischen Praxis, für den Eintrag in den Berufsverband und für die Bearbeitung grösserer architektonischer Aufgaben qualifizieren. Verschiedene Master-Programme im In- und Ausland bauen auf dem Bachelor-Studium in Architektur auf und ermöglichen eine Vertiefung des im ­Bachelor erworbenen Wissens. Die Studiendauer beträgt je nach Master-Studium circa zwei Jahre. 

Bei der Auswahl eines für Sie passenden Master-Studiums ist Ihnen die Studiengangsleitung der ArchitekturWerkstatt behilflich. 

Verschiedene Schweizer Fachhochschulen (ZHAW Winterthur, HSLU Luzern, BFH Bern zusammen mit Fribourg und Genève, FHNW Basel) bieten einen Master-Studiengang für Architektur an. Neben den von den Schweizer Fachhochschulen angebotenen Master-Studiengängen bieten auch Universitäten im angrenzenden Ausland (zum Beispiel Universität Liechtenstein, Universität Stuttgart, TU Innsbruck, TU Wien, TU München, TU Dortmund, etc.) interessante Weiterbildungen auf Master-Stufe an. Für Bachelor-Absolventinnen und -Absolventen der FHS St.Gallen ist auch ein weiterführendes Master-Studium an der ETH Zürich, an der EPFL Lausanne oder der USI Mendrisio möglich. Die Aufnahme ist jedoch mit Auflagen verbunden und bedarf einer Abklärung mit den zuständigen Zulassungsstellen an den Universitäten. Für ein internationales Master-Studium müssen die Möglichkeiten einer Aufnahme individuell abgeklärt werden.

Weiterbildungen in Immobilienmanagement

Diese exekutiven Weiterbildungsmaster (Master of Advanced Studies) richten sich speziell an Architektinnen und Architekten mit mehrjähriger Berufserfahrung und Bezug zur Praxis, die sich Wissen zu Betriebs- und Volkswirtschaft sowie zu strategischem und operativem (Immobilien-) Management aneignen möchten:

Stimme aus der Praxis

«Anspruchsvolle Architektur entsteht dort, wo Gestaltung, Handwerk und Organisation zusammengeführt werden. Dieses integrale Denken bildet die Grundlage für die neugeschaffene Architekturausbildung in St.Gallen.»

Thomas Hasler, Teilhaber Staufer&Hasler Architekten Frauenfeld, Vertreter BSA Ostschweiz