Foto Fachhochschulzentrum

Autorenschaft: Ursula Graf, Thomas Knill, MSc ZHAW in Sozialer Arbeit, Prof. Gabriella Schmid, Prof. Dr. Steve Stiehler, 2015

Männer stehen zunehmend im Fokus der Sozialen Arbeit – als Fachleute und Studenten ebenso wie als Klienten, und das nicht nur in der Schweiz. Diskutiert wird der Mangel an FachMÄNNERN in der direkten Klientelarbeit oder die Frage, warum männliche Klienten häufiger mit der gesetzlichen als mit der freiwilligen Sozialen Arbeit in Kontakt kommen.

Männer stehen zunehmend im Fokus der Sozialen Arbeit – als Fachleute und Studenten ebenso wie als Klienten, und das nicht nur in der Schweiz. Diskutiert wird der Mangel an FachMÄNNERN in der direkten Klientelarbeit oder die Frage, warum männliche Klienten häufiger mit der gesetzlichen als mit der freiwilligen Sozialen Arbeit in Kontakt kommen.

Die Autorinnen und Autoren dieses Buches gehen diesen Phänomenen auf den Grund: Sie betrachten die Entwicklung des Berufsfeldes aus Geschlechterperspektive und beleuchten die Bedeutung von Genderkompetenzen für Studium und Praxis. Sie nehmen Männer als Fachkräfte und Klienten in der Sozialen Arbeit in den Blick und geben schliesslich konkrete Hinweise, wie Männer geschlechtersensibel für das Studium und Berufsfeld "Soziale Arbeit" gewonnen werden können.

Herausgeberinnen und Herausgeber
Ursula Graf ist Historikerin und Leiterin der Fachstelle Gender und Diversity der FHS St.Gallen.
Thomas Knill ist Sozialarbeiter und wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachbereich Soziale Arbeit der FHS St.Gallen.
Prof. Gabriella Schmid ist Soziologin und Dozentin an der FHS St.Gallen und Leiterin des Instituts Gender und Diversity der Fachhochschule Ostschweiz.
Prof. Dr. Steve Stiehler ist Erziehungswissenschaftler und Studiengangleiter im Fachbereich Soziale Arbeit der FHS St.Gallen.

Inhaltsverzeichnis

Ort / Verlag:
Frank&Timme/Berlin
Seiten / Kapitel:
256 Seiten

zurück