Foto Fachhochschulzentrum

Forschungsprojekt

Modellprojekt Chur

Das Teilkonzept "Dezentrale Räume und Infrastrukturen für Sport und Bewegung" Chur orientiert sich sowohl mit seinen Inhalten als auch mit der Systematik der Betrachtung des spartenübergreifenden Themas Bewegung am Erkenntnisstand des Projektes "Bewegungsfreundliche Siedlungsräume".

Aufbauend auf der im Jahr 2007 erarbeiteten „Grundlagenerhebung der Sportanlagen“ sowie dem „Konzept für den anlagenbezogenen Sport“ soll das Teilkonzept das Element der dezentralen Räume und Infrastrukturen für Sport und Bewegung, d.h. alle Bewegungsräume mit einbeziehen. Die drei Handlungsbereiche sind als Arbeitsebenen für dieses Teilkonzept vorgegeben. 

Ziel des Projektes ist die Erarbeitung von Massnahmenvorschlägen, deren Umsetzung die Kernaufgaben der Verwaltung im kontinuierlichen Prozess, Bewegungsfreundlichkeit in Chur dauerhaft zu gewährleisten, sein werden.

Auftraggeberin: Stadt Chur

 

Laufzeit: 01.04.2007 - 30.04.2010

Kooperation: Hochschule Rapperswil, IRAP