Foto Fachhochschulzentrum

Forschungsprojekt

FHO Siedlung-Raum-Entwicklung: Verdichtung

Im Projekt werden im Sinne des anwendungsorientierten Anspruchs eines FHO Forschungsprojekts die einzelnen Schlüsselfaktoren aus disziplinären Perspektiven sowie deren Zusammenspiel anhand zweier kommunaler Entwicklungsprojekte zur Verdichtung in einer Pilotregion untersucht. Innerhalb dieser Pilotregion werden zwei Entwicklungsprojekte für eine Fallstudienanalyse bestimmt. Auf Basis der beiden Fallstudien sollen übergreifend Schlüsselfaktoren und Handlungsempfehlungen identifiziert werden, die ein solches Entwicklungsprojekt massgeblich beeinflussen und für Abstimmung sowie Umsetzung relevant sind.

Aktuell wird eine qualitätsvolle Siedlungsverdichtung statt -ausdehnung gefordert. Akteure der Kommunalpolitik stehen damit vor der Herausforderung, diese Entwicklungsprozesse mit dem Ziel Verdichtung zu planen und gegenüber der Stimmbevölkerung vertreten müssen. Hierbei wird eine ganzheitliche (interdisziplinäre) Perspektive mit breiter Wissensbasis erforderlich, welche Fragen der Raumplanung, Siedlungs- und Freiraumentwicklung ebenso wie Energie- und Mobilitätsfragen und sozialräumliche Aspekte mitberücksichtig. Im interdisziplinären Forschungsprojekt soll es darum gehen, das vorhandene Wissen und die Kompetenzen der FHO Institute im Kompetenzbereich «Siedlung – Raum – Entwicklung» systematisch bezogen auf konkrete Fallbeispiele aufzuarbeiten und für eine breite NutzerInnenschaft im Bereich der Kommunalpolitik zugänglich zu machen. Dieses Vorhaben wird geleitet von den folgenden beiden übergreifenden Fragestellungen:

  • Welche Schlüsselfaktoren lassen sich in kommunalen Entwicklungsprojekten zur Verdichtung aus den verschiedenen im FHO Kompetenzbereich «Siedlung – Raum – Entwicklung» vorhandenen Perspektiven erarbeiten? 
  • Welche Empfehlungen lassen sich daraus für zukünftige kommunale Entwicklungsprojekte zur Verdichtung ableiten? 

Laufzeit: 01.01.2014 - 31.12.2015

Kooperation: NTB, HSR und HTW