Personen & Kompetenzen

Prof. Dr. Thomas Beer

Kontakt

Prof. Dr. Thomas Beer
Lehre Fachbereich Gesundheit
Dozent für Pflege und Pflegewissenschaft

+41 71 226 15 18
thomas.beer@fhsg.ch

Berufliche Erfahrung und Ausbildung

  • seit 2012 Hochschullehrer an der FHS St.Gallen
  • 2008 – 2012 Einrichtungsleitung bei der EVIM freigemeinnützige Altenhilfe GmbH, Wiesbaden
  • 2005 – 2008 Professur für klinische Pflegewissenschaft (i.V.) an der Hochschule Fulda am Fachbereich Pflege und Gesundheit
  • 1999 – 2006 Pflegedienstleitung an den Dr. Horst-Schmidt-Kliniken GmbH Wiesbaden (HSK) für die Kliniken Urologie, Thoraxchirurgie, Psychiatrie und Psychotherapie
  • 1999 – 2005 Lehrbeauftragter an der Hochschule Fulda am Fachbereich Pflege und Gesundheit
  • 1994 – 1999 Krankenpfleger am Nephrologischen Zentrum Niedersachsen (NZN)
  • 1993 – 1994 Zivildienst als examinierter Krankenpfleger am Nephrologischen Zentrum Niedersachsen (NZN)
  • 1990 – 1993 Krankenpflegeausbildung an der Krankenpflegeschule des Psychiatrischen Krankenhauses Bad Emstal/Merxhausen
  • 1989 – 1990 Pflegepraktikum am Kreiskrankenhaus Hofgeismar

Hochschulausbildung

  • 2006 Promotion zum Dr. rer. medic. an der Medizinischen Fakultät der Martin Luther Universität Halle/Saale am Institut für Gesundheits- und Pflegewissenschaften
  • 2003 – 2005 Studium der Pflege- und Gesundheitswissenschaften an der Medizinischen Fakultät der Martin Luther Universität Halle am Institut für Gesundheits- und Pflegewissenschaften
  • 1995 – 1999 Studium der Pflege an der Fachhochschule Fulda am Fachbereich Pflege & Gesundheit
  • Dementia Care Research
  • Methoden der explorativ-interpretativen Pflegeforschung

Lehrgebiete und Modulverantwortlichkeit im Master Studiengang Pflege

  • Modul: Theorien und Konzepte der Pflege
  • Modul: Forschungsplan und Evaluation
  • Modul:  Forschungsmethoden II

Abgeschlossene Projekte mit:

  • Prof. Dr. Daphne Hahn (Hochschule Fulda) und Prof. Dr. Helma Bleses (Hochschule Fulda): Wirkungsanalyse emotionsorientierter Kommunikationsansätze in der Betreuung von Menschen mit Demenz in institutionellen Pflegesituationen (EMOTI-KOMM). Gefördertes Forschungsvorhaben im Rahmen des BMBF-Förderprogramms „Soziale Innovationen für Lebensqualität im Alter“ (SILQUA-FH), 2010 - 2014
  • Prof. Dr. Helma Bleses (Hochschule Fulda) Prof. Dr. Erwin Prassler (Hochschule Bonn-Rhein-Sieg) Prof. Dr. Ronald Hitzler (Universität Dortmund): Emotionen stimulierende Assistenzroboter in der Pflege und Betreuung dementiell erkrankter Menschen in der stationären Langzeitpflege. Gefördertes Forschungsvorhaben im Rahmen des BMBF-Förderprogramms „Soziale Innovationen für Lebensqualität im Alter“ (SILQUA-FH), 2013 – 2015
  • Alzheimergesellschaft Wiesbaden: Doppelte Fremde – Migration und Demenz. Kultursensible Begegnungen im Quartier. Im Rahmen der Förderung Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz 2014 – 2016.

Laufende Projekte mit:

  • Prof. Dr. Helma Bleses (Hochschule Fulda) Prof. Dr. Erwin Prassler (Hochschule Bonn-Rhein-Sieg) Prof. Dr. Ronald Hitzler (Universität Dortmund): Telepräsenz-Roboter im häuslichen Lebens- und Pflegearrangement von Personen mit Demenz im ländlichen Raum. Beantragtes Forschungsvorhaben im Rahmen des BMBF-Förderprogramms „Soziale Innovationen für Lebensqualität im Alter“ (SILQUA-FH), 2016 – 2019
  • Prof. Dr Heidi Zeller (FHS St. Gallen): "Personenzentrierte Technologie in der Pflege von Menschen mit Demenz." Im Rahmen des Demenz Clusters AGE-NT Alter(n) in der Gesellschaft: Nationales Innovationsnetzwerk (2017 - 2020)
  • Prof. Edith Maier (FHS St Gallen): Get Ready for Activity – Ambient Day Scheduling with Dementia, Europäisches AAL-Programm (2017-2020)
  • Prof. Dr. Helma Bleses (Hochschule Fulda): Nachts im Pflegeheim" Eine lebensweltliche Ethnographie zu Begegnungssituationen zwischen beruflichen Nachtdienstlern und Personen mit Demenz.  
  • Beer, T; Keller, C. (2012) : Hallo, hallo, wo bin ich? Emotionsorientierte Kommunikationsansätze im Umgang mit Menschen mit Demenz. In C. Schröer, N. (Hrsg.) . (2012) . Lebenswelt und Ethnographie: Beiträge der 3. Fuldaer Feldarbeitstage 2./3. Juni 2011. Essen: Oldib, 345 – 355
  • Beer T, Bleses HM, Ziegler S (2015): Personen mit Demenz und robotische Assistenzsysteme - Ethnographische Erkundungen zu Randakteuren der Pflege. Pflege & Gesellschaft, 20 (1): 20-36
  • Beer T, Ziegler, S., Bleses, HM (2015): Technische Assistenzsysteme als Mitarbeitende des Pflegepersonals. Der Roboter als Freund und Begleiter, in Curaviva (86) 1, S. 22-25
  • Beer T, Bleses HM, Ziegler S (2015): Personen mit Demenz und robotische Assistenzsysteme - Ethnographische Erkundungen zu Randakteuren der Pflege. Pflege & Gesellschaft, 20 (1): 20-36
  • Ziegler S, Beer T, Füller M, Bleses HM (2015): Die Entfremdung des Fremden. Erkundung von Fremdheit und Personenorientierung beim Einsatz von Robotik in der Pflege von Personen mit Demenz. Pflegezeitschrift, 68 (12): 716-720
  • Dammert M, Keller C, Beer T, Bleses HM (2016): Person-Sein zwischen Anspruch und Wirklichkeit: Eine Untersuchung zur Anwendung der Integrativen Validation und der Basalen Stimulation in der Begleitung von Personen mit Demenz (Randgebiete des Sozialen). Auflage: 1. Weinheim: Beltz Juventa
  • Bleses, Helma M., Ziegler, Sven, Füller, Matthias, Beer, Thomas (2017): Personen mit Demenz und Telepräsenzroboter: Virtuelle Begegnungen in Alltagssituationen. In: Pfannstiel, Mario A./Krammer, Sandra/Swoboda, Walter (Hrsg.): Digitale Transformation von Dienstleistungen im Gesundheitswesen III. Impulse für die Pflegepraxis. Wiesbaden: Springer Gabler, S. 221-232
  • Dammer, M; Bleses, H.; Beer, T. (2017). Nähe oder Distanz – Wer will was? Kommunikation mit Personen mit Demenz. Behinderte Menschen. Zeitschrift für gemeinsames Leben, Lernen und Arbeiten (40) 3, S. 55 - 61
  • Beer, T. (2011) : „Hallo, hallo, wo bin ich? Emotionsorientierte Kommunikationsansätze im Umgang mit Menschen mit Demenz. 3. Fuldaer Feldarbeitstage „Lebensweltanalytische Ethnographie“, Fulda.
  • Beer, T. Bleses, H.; (2013) : Emotionsorientierte Kommunikation mit Menschen mit Demenz. SBK Kongress 2013.
  • Beer, T. (2013): Begegnungen auf Augenhöhe. ANP und die Phänomenologisch-biographische Diagnostik in der Pflege von Menschen mit Demenz“Internationaler ANP Kongress, Berlin
  • Dammert, M.; Beer, T.; Keller, C.; Bleses, H.; Hahn, D. (2013) . Emotionsorientierte Kommunikationsansätze in der Betreuung von Menschen mit Demenz. 3 Länderkonferenz Pflege und Pflegewissenschaft 2013.
  • Beer, T (2013): „Pflegen kann doch jeder, oder? Pflegerische Handlungskompetenz zwischen Anspruch und Wirklichkeit“. Tag der Pflege, Wiesbaden
  • Beer, T (2013): „Herausforderndes Verhalten - Eine Begriffserklärung. 1. St. Galler Demenzkongress, St. Gallen.
  • Beer, T.; Bleses, H. (2014) . People with dementia and robotic assistance systems – agents on the margin of society? In: Alzheimer's Disease International (2014). Dementia: Working Together for a Global Solution. 29th International Conference. Puerto Rico.
  • Zieger. S., Bleses, H.; Beer, T. (2014). Personen mit Demenz und robotische Assistenzsysteme – zwei „Akteure“ am Rande des Sozialen? Vortrag auf der Frühjahrstagung der Sektion Wissenssoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie an der Alice Salomon Hochschule Berlin, 07.03.2014.
  • Beer T. & Bleses, HM. (2014) Vortrag: Wirkshop: Integrative Validation im Umgang mit Menschen mit Demenz - Erste Befunde zur emotionsorientierten Kommunikation in der Pflege. 14. Hessischer-Thüringischer Geriatrietag des Landesverbands Hessen – Thüringen des Bundesverbandes Geriatrie e. V. 25.05.2014
  • Beer, T.; Ziegler, S.; Bleses, HM. (2014) Vortrag auf dem 2. St. Galler Demenzkongress: Menschen mit Demenz und Roboter – geht das? Hochschule St. Gallen, 26.11.2014
  • Beer, T. (2015) : „Das Fremde und Unbekannte im ‚Fremden‘ entdecken. Personen mit Demenz im Fokus einer interpretativen Pflegeforschung“. Freiburg
  • Beer , T. (2015): „Auf der Suche nach mir selbst!. Selbstmanagement von Personen mit Demenz. 3. St. Galler Demenzkongress
  • Beer, T.; Ziegler, S.; Bleses, H. (2017) "Zwischen Fiktion und Innovation: Personen mit Demenz in der Begegnung mit Robotern»" Forschungswelten, Universität Trier, 3. März 2017
  • Beer, T. (2017) Erkundungen in herausfordernden Lebenswelten: Rekonstruktive Fallarbeit in der Pflege und Betreuung von Personen mit Demenz. Zürcher Trendthemen Langzeitpflege. Gerontopsychiatrie in der Langzeitpflege: „Herausforderndes Verhalten von Menschen mit Demenz – Verhalten verstehen lernen“, Zürich 21. November 2017
  • Hirt, J. & Beer, T. (2018). Robotische Artefakte in der Pflege und Betreuung von Personen mit Demenz. Ein kritischer Überblick zum aktuellen Stand der Forschung. Vortrag, Digitale Transformation in der Pflege - Was hält die Pflege für die Technik bereit? – Pflegewissenschaftliche Positionen, Freiburg. 
  • Hirt, J., Bassal, C., Hering, A., Ballhausen, N., Kliegel, M. & Beer, T. (2018). Person-centered technologies for people with dementia: a protocol for an evidence map and an integrative review. Posterpräsentation, International Conference of German Society of Nursing Science, Berlin.
  • Hirt, J., Bassal, C., Hering, A., Ballhausen, N., Kliegel, M. & Beer, T. (2018). Person-centered technologies for people with dementia: a protocol for an evidence map and an integrative review. Posterpräsentation, Conference on the Challenges of Health and Social Treatment of Elderly and Health Care for Dementia Patients, Bled.
  • Hirt, J., Bassal, C., Hering, A., Ballhausen, N., Kliegel, M. & Beer, T. (2018) Person-centered robotics for people with dementia: a protocol for an integrative review. In K. Pesjak & S. Pivač (Hrsg.), 11th International Scientific Conference. Inter-Professional Integration at Different Levels of Healthcare: Trends, Needs and Challenges (S. 58). Bled (Proceedings of Lectures with Peer Review).
  • Hirt, J., Beer, T., Saxer, S. & Zeller, H. (2018). Competence Center Dementia Care. Posterpräsentation, Conference on the Challenges of Health and Social Treatment of Elderly and Health Care for Dementia Patients, Bled.
  • Hirt, J., Beer, T. & Zeller, H. (2018). Competence Center Dementia Care. In Deutsches Netzwerk Evidenzbasierte Medizin e.V. (Hrsg.), EbM-Kongress. Abstractband (Doc18ebmP4-6). Verfügbar unter http://www.egms.de/static/en/meetings/ebm2018/18ebm099.shtml 
  • Hirt, J., Hering, A., Ballhausen, N., Kliegel, M. & Beer, T. (2018) Person-centered technology for people with dementia: a protocol for an evidence map and an integrative review. In Deutsche Gesellschaft für Pflegewissenschaft e.V. (Hrsg.), 1st International Conference of the German Society of Nursing Science. Book of Abstracts (Doc18dgpP07). Duisburg. Verfügbar unter http://www.egms.de/en/meetings/dgp2018/18dgp052.shtml
  • Beer, Thomas (2018): Vergessene Anforderung: Herausforderungen bei der palliativen Betreuung und Begleitung von Personen mit Demenz, «Wohin geht die Reise?» – Vernetzte Versorgung in der Palliative Care, Zürich 11. Oktober 2018 
  • Leitung des Zertifikatslehrgang Certificate of Advanced Studies: Lebensweltorientierte Demenzpflege
  • Leitung des Studiengangs Master of Advanced Studies: Dementia Care
  • Mitglied der Fachstelle Demenz an der FHS St Gallen
  • Mitorganisator des St. Galler Demenzkongresses 
zurück