Personen & Kompetenzen

Prof. Dr. Peter Jaeschke

Kontakt

Prof. Dr. Peter Jaeschke
Institut IPM-FHS
Institutsleiter

+41 71 226 17 50
peter.jaeschke@fhsg.ch

Berufserfahrung:

  • 10/2012 – heute: Leiter Institut für Informations- und Prozessmanagement; FHS St. Gallen - Hochschule für Angewandte Wissenschaften
  • Aktuelle Forschungs-/Dienstleistungsaktivitäten

   Digital Business: 
     - Entwicklung unternehmenspezifischer Digitalisierungsstrategien
     - Digitalisierung und Optimierung der Prozesse und Zusammenarbeit in/zw. den Marktakteuren
     - Konzeption neuer Produkte und Services auf Basis M2M-Communication
     - Anforderungsanalysen und Projektbegleitungen
   Digital Health:
     -Optimierung und IT-Unterstützung der Prozesse und Zusammenarbeit in/zw. Spitälern, Apotheken, Labors Ärzte, Therapeuten, Pflegenden Patienten, Versicherungen
     -Unterstützung in Therapien und der nachklinischen Betreuung im täglichen Leben für Patienten, Patienten-Communities, Ärzte, Therapeuten, Betreuenden

  • 04/2010 - 09/2012: Head Client & Partner Data Management; Director; Credit Suisse
  • 09/2008 - 03/2010: Head Project Mgmt. & Business Engineering Credit Management Solutions; Director; Credit Suisse
  • 09/2006 - 08/2008: Professur Business Process & Requirements Engineering; FHS St.Gallen - Hochschule für Angewandte Wissenschaften: Entwicklung und Markteinführung des MAS Business Process Engineering; Studiengangsleiter MAS in Business Process Engineering; Dozent; Aufbau Kompetenzbereich Business Process and Requirements Engineering, Aufbau Kompetenzbereich IT-Management, Koordination Dienstleistungsangebot
  • 03/2003 - 07/2006: Head Projects & Business Engineering; Vice President; Credit Suisse: Programmmanagement operative CRM-Lösungen im Private und Corporate Banking; Programmmanagement Multi Channel Platform; Stream-Lead Support Java Application Platform; Sektorleitung Projects & Business Engineering
  • 01/2001 - 11/2002: Executive Vice President Software Products; PROMATIS AG / Deutschland: Verantwortungsbereiche: Produktmanagement, Produktmarketing, Produktvertrieb, Produktentwicklung, Service-Dienstleistungen; Verantwortete Produkte: Tools zur Gestaltung, Simulation, Implementierung und Überwachung von Geschäftsprozessen
  • 01/2001 - 11/2002: Verwaltungsratspräsident; PROMATIS Consulting AG / Schweiz
  • 05/1996 - 12/2000: Geschäftsführer; PROMATIS Consulting AG / Schweiz: Gründung, Aufbau und Führung der Schweizer Tochtergesellschaft als Certified Oracle Solution Partner; Leitung und Begleitung von Projekten in verschiedenen Branchen zur Geschäftsprozessgestaltung und Anwendungsentwicklung auf Oracle Basis
  • 01/1992 - 04/1996: Senior Project Manager; PROMATIS AG / Deutschland: Leitung und Begleitung von Projekten in verschiedenen Branchen zur Geschäftsprozessgestaltung und Anwendungsentwicklung auf Oracle Basis

Ausbildung:

  • 12/1995 Promotion zum Doktor der Wirtschaftswissenschaften (Dr. rer. pol.) an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universität Karlsruhe (TH) mit dem Thema: Integrierte Unternehmensmodellierung – Techniken zur Informations- und Geschäftsprozessmodellierung
  • 10/1986 - 08/1991: Studium des Wirtschaftsingenieurwesens an der Universität Karlsruhe (TH), Fachrichtung Informatik / Operations Research
  • Digitale Transformation, Digital Business, Digital Health
  • Requirements Engineering und Management
  • Geschäftsprozessmanagement und -gestaltung
  • Business Intelligence
  • Customer Relationship Management
  • IT-Management und IT-Führung
  • Konzeption von Digitalisierungs- und IT-Lösungen
  • Programm-Management, Projektmanagement, Projektportfoliomanagement
  • Produktmanagement
  • Geschäftsführung in KMU und Startups
  • Linienmanagement in KMU und Grossunternehmen
  • CAS Requirements Engineering - Modellbasiertes Requirements Engineering
  • CAS Requirements Engineering - Modellbasiertes Requirements Engineering for Business Intelligence
  • CAS Business Process Management - Geschäftsprozessmanagement
  • CAS Business Process Management - Geschäftsprozessmodellierung (BPMN)
  • CAS Business Process Management - Erhebung und Optimierung von Geschäftsprozessen
  • CAS Business Process Management - Business Process Performance Management
  • MSc in Business Administration - Geschäftsprozessmanagement
  • CAS Betriebswirtschaft des Sozialwesens und CAS Betriebswirtschaft des Gesundheitswesens - Prozessgestaltung und Digitalisierung
  • CAS Betriebswirtschaft - Prozessorientierte Führung
  • CAS Integriertes Management (MBA) - Strategisches Managment von Geschäftsprozessen, Informationstechnologie und Digitalisierung
  • Internationale Bodenseehochschule/Interreg: Nutzenbasierter Digitalisierungsnavigator für KMU
  • Innosuisse: Kontinuierliche medizinische Fernüberwachung pflegebedürftiger Kinder zur Reduktion von gesundheitlichen Risiken und Erhöhung der Lebensqualität von Pflegebedürftigen und Angehörigen
  • P. Jaeschke: Business Intelligence - Wieviel Intelligence braucht das Business wirklich? In: Deutsche Oracle-Anwendergruppe (DOAG) e.V. (Hrsg.) : Business Intelligence & Data Warehousing, Tagungsband zum Special Interest Day der Deutschen Oracle-Anwendergruppe (DOAG) e.V. am 14. Juni 2007, DOAG, Berlin 2007
  • P. Jaeschke, A. Oberweis, G. Vossen: Web-basiertes Lernen: Eine Übersicht über Stand und Entwicklungen. In: Erhard Rahm, Gottfried Vossen (Eds.): Web & Datenbanken. Konzepte, Architekturen, Anwendungen. dpunkt 2003, 363-397.
  • G. Vossen, P. Jaeschke: Learning Objects as a Uniform Foundation for E- Learning Platforms. In: 7th International Database Engineering and Applications Symposium (IDEAS 2003), IEEE Computer Society 2003, 278-289.
  • G. Vossen, P. Jaeschke, A. Oberweis: Flexible Workflow Management as a Central e-Learning Support Paradigm. In: R. Williams, A. Money (Hrsg.): Proc. of the European Conference on eLearning, Brunel University, Uxbridge/UK, Nov. 2002, 253-267
  • G. Vossen, P. Jaeschke: Towards a Uniform and Flexible Data Model for Learning Objects; In: Proc. 30th Annual Conference of the International Business School Computing Association, Savannah, Georgia, July 2002.
  • P. Jaeschke: Portale als Drehscheibe für ganzheitliches Customer Relationship Management; In: W. Martin: Collaborative Business Solutions. ONLINE GmbH, Velbert 2001, C840.
  • P. Jaeschke, F. Schönthaler: Modellbasiertes Business Management im Unternehmen des 21. Jahrhunderts. In: G. Lausen, A. Oberweis, G. Schlageter (Hrsg.): Angewandte Informatik und Formale Beschreibungsverfahren. B. G. Teubner Verlag, Stuttgart 1999, 128-140.
  • P. Jaeschke: Integrierte Unternehmensmodellierung. Techniken zur Informations- und Geschäftsprozeßmodellierung. Deutscher Universitäts-Verlag, Gabler, Vieweg, Westdeutscher Verlag, 1996.
  • P. Jaeschke, A. Oberweis, W. Stucky: Entity-Relationship-Modell und NR/T-Netze. Ein integrierter Ansatz zur Daten- und Ablaufmodellierung. In: H. Heilmann, L.J. Heinrich, F.Roithmayr (Hrsg.): Information Engineering. R. Oldenbourg Verlag, München, Wien 1996, 369-397.
  • P. Jaeschke: Entity-Relationship-Modell-Clustering. In A. Oberweis (Hrsg.): Requirements Engineering für Informationssysteme. EMISA-Fachgruppentreffen, 12-13.Oktober 1995, Karlsruhe, 95-102.
  • P. Jaeschke: Geschäftsprozeßmodellierung mit INCOME. In: J. Becker, G. Vossen (Hrsg.): Geschäftsprozeßmodellierung und Workflow-Management. International Thompson Publishing 1995, 141-162.
  • P. Jaeschke: Realisierung effizienter Geschäftsprozesse. In: F. Schweiggert, E. Stickel (Hrsg.): Tagungsband Informationstechnik und Organisation: Planung, Wirtschaftlichkeit und Qualität. German Chapter of the ACM, B. G. Teubner Verlag, Stuttgart 1995, 153-170.
  • P. Jaeschke: Bedeutung und Einsatz eines integrierten Ansatzes zur Analyse, Simulation und Realisierung von Geschäftsprozessen. In: EMISA-FORUM (1995) 1, 44-47.
  • P. Jaeschke: Eine integrierte CASE-Umgebung zur Entwicklung von Informationssystemen: Ein Erfahrungsbericht. In: EMISA-FORUM (1994) 1, 38-42.
  • P. Jaeschke, A. Oberweis, W. Stucky: Deriving Complex Structured Object Types for Business Process Modelling. In: P. Loucopoulos (Hrsg.): Proc. 13th International Conference on the Entity Relationship Approach. Manchester, UK 1994, LNCS 881, Springer Verlag, Berlin, Heidelberg 1994, 28-45.
  • P. Jaeschke, A. Oberweis, W. Stucky: Extending ER model clustering by relationship clustering. In: R. Elmasri, V. Kouramajian, B. Thalheim (Hrsg.): Proc. 12th International Conference on the Entity Relationship Approach. Arlington, TX 1993, LNCS 823, Springer Verlag, Berlin, Heidelberg 1994, 451-462.
  • P. Jaeschke, W. Stucky: An integrated tool for information system development: Practical experience. Forschungsbericht 297, Institut für Angewandte Informatik und Formale Beschreibungsverfahren, Universität Karlsruhe 1993.
  • P. Jaeschke, W. Stucky: From conceptual to logical database design. Forschungsbericht 282, Institut für Angewandte Informatik und Formale Beschreibungsverfahren, Universität Karlsruhe 1993.

Geschäftsprozessmanagement: Prozesse verstehen!
Den individuellen Weg in die Digitalisierung finden - Eine Herausforderung für jedes Unternehmen
Digitalisierung auf den Boden gebracht
Digitalisierungsstrategien im Mittelstand
DigiNav – Potenziale der Digitalisierung für KMU systematisch identifizieren & beurteilen
DigiNav – Digitalisierungsnavigator für KMU
Digitale Transformation in der Industrie
Cloud Computing Geschäftsanwendungen aus der Steckdose
Rückverfolgbarkeit -Zielsetzungen und technische Herausforderungen
Ansatzpunkte der Digitalisierung bei der Entwicklung von Business Software
IT Projektmanagement – Wieviel Projektmanagement brauchen KMUs?
Geschäftsprozesse – Potentiale nutzen
IT-Projekte erfolgreich durchführen – Klare Anforderungen als Fundament
Prozessorientierung: Potenzial und kritische Erfolgsfaktoren, Zukunftsaussichten

zurück