Personen & Kompetenzen

Beda Meienberger, MAS in Business Information Management

Kontakt

Beda Meienberger, MAS in Business Information Management
Kompetenzzentrum Active Assisted Living AAL-FHS
Co-Leiter AAL

+41 71 226 12 15
beda.meienberger@fhsg.ch

Geburtsdatum 20. Juli 1959, Zivilstand verheiratet

Nationalität Schweizer, Bürgerort Bussnang TG

Ausbildung:

  • 2011 – 2012 Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Institut für Angewandte Psychologie IAP, Master of Advanced Study in Coaching und Organisationsberatung, Coach BSO
  • 2010 – 2011 Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Institut für Angewandte Psychologie IAP, CAS in Coaching Advanced
  • 2007 – 2008 Fachhochschule Ostschweiz, St. Gallen, (FHO/FHS) Master of Advanced Study in Business Information Management
  • 1997 – 1998 Uni St. Gallen (HSG), Insead Paris, UHA Universität Colmar, Institut für Kreativität und Leadership, Vevey, Europreneur / Entrepreneur Unternehmerseminar
  • 1986 – 1988 Gebr. Sulzer AG, Programmierer Ausbildung (Cobol, Delta, TSO, CICS)
  • 1986 – 1988 Kaderschule Informatik Zürich, Management Schule
  • 1986 – 1988 DEC Schweiz, DECnet, Architektur und Administrator
  • 1986 – 1988 IBM SNA-, VTAM-, NCP-, NCCF- Systemtechnikkurse, IBM Schweiz
  • 1982 – 1985 Informatiktechniker, Customer Engineer Business Systems IBM London und Teleprocess, IBM Mainz

Praxis:

  • 2012 - aktuell FHS St.Gallen und CTI Entrepreneurship / TP-Academy - Konsortium

     Rolle: Co-Leitung Kompetenzzentrum AAL
     Rolle: Kursleiter Modul Business Creation an den Standorten ZH, WT und SG

  • 2009 – aktuell Verein Startfeld, Förderung von Start-up’s in der Ostschweiz

     Rolle: Delegierter FHS im Verein Startfeld und Mitglied Experten-Comitee

  • 2007 – 2010 FHS St.Gallen, Innovationszentrum IZSG, St.Gallen

     Rolle: Leiter Consulting & Projektmanagement

  • 2004 – 2006 Penta Group AG, St. Gallen

      Rolle: Leiter Business Solutions

  • 2004 – 2006 Penta Group REAG IT AG, Kehrsatz

     Rolle: Geschäftsführer

  • 1996 – 2002 Telenet AG, St. Gallen

      Rolle: Geschäftsführer & Inhaber

  • 1993 – 2004 Netlink Telenet AG, St. Gallen

     Rolle: Geschäftsführer & Inhaber

Interessengebiete und Forschungsschwerpunkte:

  • Audits von Innovationsfähigkeiten, Entwickeln einer Innovations-Scorecard und - Cockpit
  • Coaching-Settings im Einzel-, Team-Coaching, Veränderungs- und Konfliktmanagement
  • Coaching im HR-Umfeld mit Formaten wie Supervision und Intervision
  • Prozess-, Change- und Qualitätsmanagement von Strategie - Unternehmensentwicklung
  • Förderung von Medtech- und Informatikfirmen im Entwicklungsprozess von KMUs
  • Engagement und Passion in der Startup Szene, Fokus: Medtech, ICT-Telco & MEM-Industrie
  • Interdisziplinäre Projekte mit fachgebietsübergreifende Problemstellungen

2008 - heute:

  • Masterlehrgang Wood Technology, Innovation Strategy
  • Masterlehrgang Corporate Innovation Management
  • Innovation Coaching, Startup Coaching
  • Projektmanagement bei Innovationsprojekten
  • Open Innovation und Kooperationen
  • Innovationsprozess
  • Prozess- und Qualitätsmanagement
  • Projektmanagement allgemein

2017 - 2020

  • Bodenseemittelstandsinitiative 4.0 (BoMi40)
  • Vernetzung und Aufbau von digitalen Startups im Bodenseeraum

2015 - 2018

  • Business Accelerator (2. Stage Innovationen)
  • Aufbau einer Plattform der FHS und UNISG für Ostschweizer KMUs, zur Zeit in der Pilotphase

2012 - 2014

  • Inno4regio, Innovationsplattform für die Internationale Bodensee Hochschule IBH
  • Projektierung und Konzeption der Plattform inno4regio der FHS mit der Zusammenarbeit der HTWG Konstanz, Kärcher und IBH mit 30 Hochschulen

2012 - 2014

  • LILA (Long Independent Living Assistent)
  • Medizinische Onlineberatung mit Telemonitoring im USZ-Umfeld und mit ICT Unterstützung

2010 - 2012

  • DOSSy (Digital Outdoor Safety System)
  • Akzeptanzanalyse für ältere Leute im AAL Outdoor Bereich (Ambient Asssisted Living) als EU Projekt, CALL 4

2009 - heute

  • iRobi meets health services

2007 - 2009

  • Messen der Innovationsfähigkeit bei den Ostschweizer KMU‘s
  • Trust is Key“ als Begleitprojekt und Expertise

2008

  • Analyse und Konzeption einer Innovation Scorecard

2007

  • Welches sind die Einflussgrössen im Innovationsmanagement in einer reifen Finanzindustrie?
  • Ideenentwicklung und Trendscouting für einen Messeveranstalter

2009

  • Trust is Key als Begleitprojekt und Expertise, 18.Juni 2009, Verfasser B.Meien-berger und C.Dickenmann, FHS St.Galllen

2008

  • Analyse und Konzeption einer Innovation Scorecard, Masterarbeit, 31.Aug. 2008, B.Meienberger, FHS St.Gallen
  • Welches sind die Einflussgrössen im Innovationsmanagement in einer reifen Industrie (Finanz), 28.März 2008, B.Meienberger und Dr. G.Schwarz, FHS St.Gallen
zurück